tamron_17-70mm
Technik

LAOWA 10mm f/2,0 Zero-D MFT – verzeichnungsfreies Superweitwinkel-Objektiv für MFT

LAOWA 10mm f/2,0 Zero-D MFT – verzeichnungsfreies Superweitwinkel-Objektiv für MFT

Für Januar 2021 kündigt der chinesische Objektivhersteller Venus Optics ein äußerst leichtes und kleines Super-Weitwinkelobjektiv für Micro-Four-Thirds-Kameras an. Das LAOWA 10mm f/2,0 Zero-D MFT bietet eine Kleinbild-äquivalente Brennweite von 20 Millimetern (Bildwinkel 96 Grad) und eignet sich für die Landschafts-, Architektur-, Drohnen- und Astrofotografie sowie für Vlogger und Videofilmer.

Die Scharfstellung des 125 Gramm leichten Objektivs erfolgt manuell, wobei man bis 12 Zentimeter an das Motiv herangehen kann. Ein integrierter Prozessor und ein Blendenmotor sowie die Übertragung der EXIF-Daten an die Kamera ermöglichen die automatische Blendensteuerung. Unter entsprechenden Aufnahmebedingungen erzeugen die fünf Lamellen der Blende 10-strahlige Lichtreflexe.

LAOWA 10mm f/2,0 Zero-D MFT – verzeichnungsfreies Superweitwinkel-Objektiv für MFT

Im optischen System sind 11 in sieben Gruppen angeordnete Linsenelemente verbaut. Der Hersteller verspricht verzeichnungsfreie Fotos von hoher Bildqualität.

Das LAOWA 10mm f/2,0 Zero-D MFT soll in der zweiten Januarhälfte des kommenden Jahres für rund 480 Euro in den Handel kommen.

https://www.venuslens.net/Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Venus Optics und des Vertriebspartners B.I.G. GmbH.

Technische Daten

Objektivbeschreibung10mm f/2,0 Zero-D MFT
Brennweite10mm
Maximale Blendenöffnungf/2,0
Minimale Blendenöffnungf/22
Blendenlamellen5
Blendeneinstellungautomatisch
Bildwinkel96°
SensorgrößeMFT
Naheinstellgrenze12cm
Abbildungsmaßstab1:6,67
Optischer Aufbau11 Elemente in 7 Gruppen
Fokussierungmanuell
Filtergewinde46mm
AnschlussMFT
Abmessungen (DxL)54x41mm
Gewicht125g
Besonderheitsehr großer Bildwinkel
EAN Code MFT6940486701449
LAOWA 10mm f/2,0 Zero-D MFT – verzeichnungsfreies Superweitwinkel-Objektiv für MFT
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"