Software

Photoshop für iPad mit neuen Funktionen

Photoshop für iPad mit neuen Funktionen: Kante-Verbessern-Werkzeug Adobe hat die iPad-Version von Photoshop mit zwei Neuerungen ausgestattet. Zum einen wurde das aus der Desktop-Version bekannte Kante-Verbessern-Werkzeug integriert, und zum anderen ist es jetzt möglich, die Arbeitsfläche während des Bearbeitens zu drehen. Das Kante-Verbessern-Werkzeug (Refine Edge Brush) erlaubt eine präzisere Objektauswahl selbst komplizierter Bereiche, indem eine bereits erzeugte Auswahl an den Kanten bearbeitet wird. Auch weiche Formen wie Haare oder Fell lassen sich so besser vom Hintergrund trennen. Photoshop für iPad mit neuen Funktionen: Drehbare Arbeitsfläche Mit der drehbaren Arbeitsfläche soll das Arbeiten mit Photoshop auf dem iPad noch flüssiger werden. Per Zwei-Finger-Geste lässt sich die Arbeitsfläche um 90, 180 oder 270 Grad drehen, wobei gleichzeitig hinein- und hinausgezoomt werden kann.…

Mehr

Luminar-Update 4.3 bringt Foto-Suchfunktion, 500px-Integration und mehr

Luminar-Update 4.3 Die Raw-Software Luminar 4 erhält mit einem kostenlosen Update auf Version 3 eine Foto-Suchfunktion für das Finden von Bildern in der Bibliothek sowie die Möglichkeit, eigene Fotos über die Fotosharing-Plattform 500px zu teilen. Zudem bringt das Luminar-Update 4.3 einige Leistungsverbesserungen mit, die zu schnelleren Arbeitsabläufen führen sollen. Mit der neuen, in der oberen Menüleiste angesiedelten Foto-Suchfunktion kann die Bibliothek nach Bildnamen, Ordnernamen, dem Datum oder dem Dateiformat durchsucht werden. Diese Neuerung soll mit dem nächsten Update auch den Nutzern von Luminar 3 zugänglich gemacht werden. Des Weiteren wurde das Öffnen von Raw-Dateien ebenso beschleunigt wie die Anwendung der mit Schiebereglern vorgenommenen Korrekturen. Bei der Anwendung von Looks erhalten Nutzer jetzt eine Vorschau, wenn sie mit dem Mauszeiger über das…

Mehr

Adobe veröffentlicht Updates für Creative Cloud

Im Rahmen des Creative Cloud June Release hat Adobe Updates mit neuen und verbesserten Funktionen für eine Reihe von Programmen veröffentlicht, darunter Photoshop für Desktop und iPad, Lightroom, InDesign und andere. In Photoshop wurde unter anderem die Motiv-auswählen-Funktion mithilfe neuer Algorithmen optimiert, was sich vor allem in einer detaillierteren Maskierung von Haaren bei Porträts zeigen soll. Die Motiv-Auswahl arbeitet jetzt inhaltsbasiert und wendet die neuen Algorithmen an, wenn ein Porträt erkannt wird (Der inhaltsbasierte Modus lässt sich temporär deaktivieren, indem man beim Klicken auf »Motiv auswählen« die Shift-Taste drückt.) Bei Musterfüllungen in Photoshop ist es jetzt möglich, Muster einfach zu drehen sowie den Drehwinkel von Musterfüllungen, Musterüberlagerungen und sogar Musterstrichen zu ändern. Die Drehung ist non-destruktiv und hat keinen Einfluss auf…

Mehr

Photoshop Camera – Effekte-App für Smartphone-Kameras

Adobe hat mit Photoshop Camera eine kostenlose Kamera-App für iPhones und Android-Smartphones veröffentlicht. Smartphone-Fotografen können damit entweder bereits bei der Aufnahme oder danach einen Effekt auf ihr Foto anwenden. Dafür kann man durch eine umfangreiche Sammlung von Linsen und Kameraffekten scrollen und die gewünschte Vorgabe auswählen. Bevorzugte Looks lassen sich für die erneute Anwendung als Favoriten speichern. Die Ergebnisse können direkt auf Social Media-Plattformen gepostet werden. Laut Adobe nutzt die neue App künstliche Intelligenz, um Effekte zu finden und anzuwenden, die zum jeweiligen Motiv passen. Photoshop Camera ist im App Store für das iPhone und im google Play Store erhältlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr

LUMIX Tether-Software für Streaming

Panasonic hat mit „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ eine neue Version seiner „LUMIX Tether“-Software für Windows veröffentlicht. Zusätzlich zu den bisherigen Funktionen kann die aktualisierte Software für das Live-Streaming mit den Kameras DC-GH5, DC-G9, DC-GH5S, DC-S1, DC-S1R und DC-S1H verwendet werden.  Im Gegensatz zur normalen USB-Tether-Software ist es mit der Streaming-Version möglich, allein die von der Kamera aufgenommene Szene (Live View) ohne zusätzlich eingeblendete Informationen und grafische Elemente wiederzugeben. Die Tether-Software befindet sich noch in der Entwicklung und steht derzeit nur als Betaversion kostenlos zum Download zur Verfügung, für die Panasonic keine Funktionsgarantie und keinen Support gewährt. Eine Einführung gibt es in folgendem Video. Pressemitteilung von Panasonic Panasonic veröffentlicht „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ Neue Version der LUMIX Software mit…

Mehr

Tipps zur Verwendung des DOCMA Freistellen Panels

DOCMA und Picture Instruments Das Photoshop-Panel „DOCMA Freistellen“ wurde von Picture Instruments in Kooperation mit DOCMA-Autor Olaf Giermann entwickelt. Es ist das erste gemeinsame Produkt von DOCMA und Picture Instruments und soll nicht das einzige bleiben. Mit diesem Panel lässt sich der komplexe Workflow des kontrastbasierten Freistellens gezielt vereinfachen und beschleunigen. Falls Sie es noch nicht installiert haben, können sie es hier – derzeit zum Angebotspreis von 40 Euro – kaufen und den Installer herunterladen. Das Docma Freistellen Panel findet sich nach erfolgreicher Installation im Photoshop-Hauptmenü unter Fenster –> Erweiterungen –> DOCMA – Freistellen.  Das Panel ist in die folgenden drei Bereiche aufgeteilt und vereint darin die wichtigsten Werkzeuge, die beim Auswählen, Freistellen und Masken optimieren viel Zeit und Sucherei…

Mehr

Nik Collection 3 mit non-destruktiver Bildbearbeitung und neuem „Perspective Tool“

DxO hat eine neue Version der Nik Collection veröffentlicht. Das kostenpflichtige Upgrade auf Version 3 bietet ein überarbeitetes Selektive-Tool, ein neues Perspektive-Plug-in und einen non-destruktiven Workflow in Lightroom Classic. Zudem informiert das neue Nachrichten-Center Anwender über zukünftige Neuerungen und erlaubt den Zugriff auf Online-Ressourcen wie Tutorials, Webinare oder Produktsupport. Das Selektive Tool, eine eigenständige Photoshop-Palette für den Direktzugriff auf die einzelnen Plug-ins der Nik Collection, wurde neu gestaltet. Es ist jetzt vollständig mit HiDPI-Monitoren kompatibel und kann im Doppelbildschirm-Modus verwendet werden. Außerdem wurden neue Werkzeuge für Express-Korrekturen integriert. Mit „Last Edit“ lassen sich mit einem Klick die zuletzt angewendeten Presets aufrufen, mit „Quick Edit“ kann die letzte durchgeführte Aktion mit einem Klick angewendet werden. Außerdem können Anwender wie bei Color Efex…

Mehr

Updates für Adobe Fresco und Photoshop für iPad sowie die Audio- und Video-Tools der Creative Cloud

Adobe hat Updates für Adobe Fresco, Photoshop für iPad, Premiere Pro, After Effects, Character Animator, Audition, Media Encoder und Premiere Rush veröffentlicht. Zu den Neuerungen bei den Audio- und Video-Anwendungen zählen die ProRes RAW-Unterstützung in Premiere Pro und After Effects, kegelförmige Linienführungen in After Effects, Verbesserungen der Audio-Trigger und des Timeline-Filters für Character Animator und die Unterstützung von Audiodateien in Creative Cloud-Bibliotheken. Verbesserungen für Photoshop für iPad und Adobe Fresco Auch Anwender der Mobilgeräte-Apps Fresco und Photoshop für iPad profitieren von Verbesserungen. So bietet Photoshop für iPad jetzt eine Kurvenfunktion für Farb- oder Tonanpassungen wie Kontrast, Belichtung, Sättigung, Glanzlichter, Schatten oder Farbbalance. Die aktuelle Programmversion ermöglicht Anpassungen der Tonwertkurven für alle Kanäle, Auswahlmöglichkeiten für mehrere Knoten sowie Funktionen, die es…

Mehr

Aktion letztmals verlängert bis 20. Juni: Affinity 3 Monate lang kostenlos nutzen oder zum halben Preis kaufen

Das Softwareunternehmen Serif hat den Nutzungszeitraum der kostenlosen Testversionen von Affinity Photo, Designer and Publisher auf 90 Tage verlängert. Normalerweise sind diese nur 30 Tage lang nutzbar. Wer die Programme kaufen möchte, erhält derzeit 50% Rabatt. Affinity 3 Monate lang kostenlos Beide Angebote liefen ursprünglich bis zum 20. April 2020, wurden dann bis zum 20. Mai, und jetzt nochmals bis zum 20. Juni verlängert. Bis dahin muss man also seine Testversion herunterladen oder eine Lizenz kaufen, um von den Konditionen zu profitieren. Nach dieser Verlängerung wird Serif wieder zu den normalen Preisen zurückkehren (Stand 20.05.2020) Die Affinity-Programme können Sie direkt auf den Internetseiten von Serif als Testversion herunterladen oder mit 50% Rabatt kaufen. Aktion „100 Tage. 100 Auftragsarbeiten“ ist abgeschlossen…

Mehr

Wacom Bamboo Paper – Pro Pack/Creative Pack bis 30. Juni kostenlos laden

Angesichts der aktuell großen Bedeutung des Zusammenarbeitens über das Internet bietet Wacom Nutzern der Gratis-App Bamboo Paper den kostenlosen Erwerb der Pro-Funktionen bis Ende Juni 2020 an. Dadurch lassen sich Ideen von zu Hause aus leichter mit anderen teilen. Die Premium-Funktionen müssen über einen In-App-Kauf freigeschaltet werden, für den normalerweise 5 Euro anfallen. Das Pro-Pack (beziehungsweise Creative Pack in iOS) umfasst 6 verschiedene Stifte und Pinsel, weitere Farben sowie 4 Premium-Notizbücher mit insgesamt 22 verschiedenen Papierarten. Bambo Paper ist (ohne die Pro-Funktionen) kostenlos für das iPad, Android Tablets und Windows-Geräte verfügbar. Weitere Informationen finden Sie in der Presse-Information von Wacom. Pressemitteilung von Wacom Bamboo Paper und digitale Stifte von Wacom sind ideal für Online-Meetings und digitalen Unterricht Wacom ermöglicht nun Nutzern…

Mehr

Luminar Swipe-Report: Gutes Foto wichtig für Erfolg auf Datingportalen

Wer bei der Partnersuche auf einem Datingportal erfolgreich sein will, sollte sich vor allem bei der visuellen Präsentation der eigenen Person Mühe geben. Mit hochwertigen Bildern lässt sich die Wahrscheinlichkeit, von Suchenden gleich aussortiert zu werden, deutlich reduzieren, und sogar weniger vorteilhafte Eigenschaften lassen sich dadurch zumindest teilweise kompensieren. Hochwertig bedeutet auch, dass ein Bild mehr oder weniger optimiert werden sollte – beispielsweise mit einer Bildbearbeitungssoftware wie Luminar von Skylum. Dies geht – wenig überraschend – aus einer Studie, dem Luminar Swipe-Report, über das Swipe-Verhalten von Nutzern auf Online-Datingportalen hervor, die das Unternehmen Skylum zusammen mit dem unabhängigen Forschungsunternehmen YouGov durchgeführt hat. Mit den KI-basierten Tools „AI Skin Enhancer“ und „AI Portrait Enhancer“ lassen sich Porträtfotos leicht optimieren Für den Luminar Swipe…

Mehr

Neues Mal- und Zeichen-Bundle von Adobe und Update Photoshop für iPad

Photoshop auf dem iPad und die Mal- und Zeichen-App Fresco gehören ab sofort zusammen. Die Apps, die bislang jeweils 19,99 € / Monat (zzgl. MwSt.) im App Store gekostet haben, sind ab sofort zusammen für 10,99 € monatlich (zzgl. MwSt.) erhältlich. Mit der Einführung dieser Neuerung hat Adobe zudem ein Update für Photoshop für iPad veröffentlicht. Version 1.3 bringt die automatische Aktivierung von Adobe-Schriften, die fehlende Adobe-Fonts in PSD-Dateien automatisch findet und aktualisiert. Neues Mal- und Zeichen-Bundle von Adobe und Update Photoshop für iPad: Weitere Informationen zu beiden Neuerungen finden Sie hier. Darüber hinaus steht ein neues Adobe Coloring Book mit Kunstwerken von Rob Biddulph, Martina Heiduczek und Andreas Preis  hier kostenlos zum Download bereit. Seit April veröffentlicht Adobe in diesem Frühjahr jede Woche ein neues Coloring Book,…

Mehr

Krisenangebote von Adobe: #StayCreativeAtHome

#StayCreativeAtHome Vor drei Wochen haben wir hier darüber berichtet, dass Adobe anlässlich der Corona-Krise einige Lizenzbedingungen gelockert hat, um Schülern, Studierenden, Auszubildenden und professionell arbeitenden Kreativen die Arbeit im häuslichen Umfeld zu erleichtern. Heute mehr mit: #StayCreativeAtHome. Zwischenzeitlich sind ein paar Angebote hinzugekommen: Etwa das Angebot an Einzelanwender von Premiere Pro & After Effects, vom 14. April bis zum 17. August 2020 sämtliche Funktionen von Adobe Team Projects kostenlos zu nutzen. Zudem wird für Teams, die einen Enterprise Team License Agreement (EFTA)-Vertrag haben, die Zusammenarbeit mit Kollegen, die sonst keine Creative Cloud-Anwendungen nutzen und lediglich für gemeinsame Remote Work-Projekte eine Lizenz benötigen, erleichtert. Für die kommenden 60 Tage entfallen hier alle Gebühren für zusätzliche Lizenzen. Des weiteren bietet Adobe jetzt eine dreimonatige kostenlose Testphase für Adobe…

Mehr

Serif kauft 100 Auftragsarbeiten anlässlich Corona-Krise

Das Softwarehaus Serif, von dem die Anwendungen Affinity Photo, Designer und Publisher stammen, kauft bis zum 20. April 2020, 11 Uhr, 100 Arbeiten, die mit Affinity-Apps realisiert wurden. Das Unternehmen gibt für seine Aktion „100 Tage. 100 Auftragsarbeiten.“ eine Summe aus, die seinem üblichen Jahresbudget für Auftragsarbeiten entspricht. Bei den Projekten kann es sich beispielsweise um Druckdokumente, die in Affinity Publisher realisiert wurden, mit Affinity Designer gestaltete Illustrationen, Grafiken und UI-Designprojekte oder mit Affinity Photo bearbeitete Bilder handeln. Jede Person darf nur ein Werk einsenden. Mehr über diese Initiative, mit der Serif Kreativen angesichts der krisenbedingt schlechten Auftragslage unter die Arme greifen möchte, finden Sie hier. Pressemitteilung von Serif „100 Tage. 100 Auftragsarbeiten.“ Serif veröffentlicht Details für das Unterstützungsprojekt zu…

Mehr

Shutterstocks Video-Sammlung jetzt auch mobil verfügbar

Der Stockanbieter Shutterstock ermöglicht es Nutzern der Shutterstock iOS– und Android-Apps ab sofort, Videomaterial in SD, HD und 4K auf dem Mobilgerät zu suchen, zu speichern und zu lizenzieren. Damit soll ein komplett mobil ausgerichteter Workflow für die Produzenten von Filmmaterial, die Shutterstocks Video-Sammlung nutzen, unterstützt werden. Innerhalb der mobilen Anwendung kann auch die „umgekehrte Videosuche“ genutzt werden, um Videoclips zu finden, die einem vorgegebenen Clip inhaltlich ähneln.  Das Unternehmen hat derzeit über 17 Millionen Videos im Angebot. Das Material wird hauptsächlich für die Verwendung in Videowerbung gekauft, die auf Mobilgeräten zunehmend eingesetzt wird.  Pressemitteilung von Shutterstock Shutterstocks Video-Sammlung ist ab sofort mobil verfügbar Mit der mobilen Shutterstock-App können Nutzer jetzt von unterwegs über 17 Millionen Videos suchen, speichern und…

Mehr

Update: Fotostudio-Simulator set.a.light 3D

Heute ist ein weiteres Update für den Fotostudio-Simulator set.a.light 3D erschienen. Auch wenn es sich „nur“ um das Update von Version 2.5.1 auf 2.5.2 handelt, sind die Neuerungen erheblich. Herrenmützen, bunte Damensonnenbrillen, bessere Frisuren sowie eine mehrfach verbesserte Raumgestaltung sind die zentralen Merkmale der neuen Version 2.5.2 von set.a.light 3D Mehr und bessere Frisuren Im Zentrum des Updates steht die Haarfunktion. Endlich signalisieren die Frisuren der Vektor-Models nach dem Rendern nicht mehr auf den ersten Blick: Ich bin aus Polygonen. Obwohl noch ein ganzes Stück weit von der Anmutung echter Haare entfernt, ist die Verbesserung ein großer Schritt in Richtung Realitätsnähe. Im Gespräch verriet uns Johannes Dauner, Geschäftsführer der Herstellerfirma Elixxier: „Die Berechnung von Haaren ist zwar an sich nicht…

Mehr

Loupedeck Profile Creator ermöglicht die Verwendung des Loupedeck CT mit beliebiger Software

Loupedeck hat für das Loupedeck Creative Tool ein Software-Update veröffentlicht. Die neue Version 3.2 schafft mit dem Loupedeck Profile Creator die Möglichkeit, benutzerdefinierte Profile für beliebige Anwendungen (beispielsweise DaVinci Resolve 16, Spotify, Microsoft Excel oder Firefox) zu erzeugen. Die benutzerdefinierten Aktionen und Anpassungen lassen sich ganz ohne Programmierkenntnisse über Tastenkombinationen, Tasten, Verzögerungen, Makros, Texte, Links, Anwendungen und Mausbewegungen programmieren. Das Software-Update bietet außerdem die native Integration der Open-Source-Software Streamlabs auf dem Loupedeck Creative Tool. Streamer haben so die Möglichkeit, mit dem voreingestellten Workspace alle Elemente ihres Streams über das Loupedeck CT zu steuern. Das Loupedeck Creative Tool ist derzeit mit Adobe Lightroom Classic, Adobe Photoshop, Adobe Premiere Pro, Final Cut Pro X, Adobe Illustrator und Ableton Live kompatibel. Weitere Informationen finden…

Mehr

Adobe lockert Bedingungen wegen Corona-Krise

Adobe lockert Bedingungen wegen Corona-Krise Adobe reagiert auf die Corona-Krise mit der vorübergehenden Lockerung der Lizenzbedingungen für verschiedene Programme, um Bildungseinrichtungen, Auszubildende und Unternehmen bei der Arbeit von zu Hause zu unterstützen. So können  Schüler, Studierende und Azubis bis zum 31. Mai 2020 kostenlos von zu Hause aus auf Adobe Creative Cloud zugreifen. Das Angebot gilt allerdings nur für Bildungseinrichtungen mit gerätegebundenen Lizenzen für die Creative Cloud, die normalerweise in Unterrichtsräumen und Computer-Pools genutzt werden. Hierfür ist online ein Antrag zu stellen. Adobe lockert Bedingungen: Lesen Sie hier mehr zum Thema! Zudem können die PDF-Services auf der Adobe-Website bis zum 31. Mai 2020 kostenlos genutzt werden, und zwar auch von Anwendern, die keine Adobe-Kunden sind. Pro Tag können aber nur zwei Dateien konvertiert oder komprimiert…

Mehr

Fixkosten in der Coronakrise effektiv senken

Still und heimlich hat Adobe für Bestandskunden einen effektiven Weg zur Kostensenkung eingeführt, durch die (scheinbare) Kündigung des bestehenden Aboplans wird Ihnen eine 60-tägige Gratisnutzung des bestehenden Plans angeboten. Lesen Sie hier, wie Sie Fixkosten in der Coronakrise effektiv senken können. Fixkosten in der Coronakrise effektiv senken Es gibt keine offiziellen Informationen zu diesem Angebot, aus Erfahrungsberichten lässt sich leider keine 100 %-ige Erfolgschance für die Funktion ableiten, aber bekanntlich macht ja das Versuchen klug. Und die bestehenden Fixkosten auf diese Weise zu mindern, scheint zumindest aus unserer Einschätzung in der momentanen Lage statthaft. Und so kommen Sie zu 2 Monaten kostenloser CreativeCloud Im bestehenden Adobe Account einloggen.Den Link „Abo verwalten“ klicken.Auf der folgenden Seite „Abo kündigen“ bestätigen, dies bedeutet…

Mehr

Luminar-Update bringt neue Augmented Sky-Funktionen und verbesserten Face Enhancer

Skylum hat Version 4.2.0 der Bildbearbeitungssoftware Luminar veröffentlicht. Das kostenlose Luminar-Update bringt das neue „AI Augmented Sky“-Tool sowie Verbesserungen bei den „Face-Enhancer“-Tools mit. Ersteres ist ein reines Kreativ-Werkzeug, mit dem sich Composings – bezogen auf den Himmel in einem Bild – mit einem Klick erledigen lassen. Die Software erkennt und maskiert dabei automatisch Objekte, die nicht einbezogen werden sollen, wie etwa Bäume. Wie beim Sky Replacement-Tool stehen auch hier eine Reihe an Vorlagen zur Verfügung. So kann man beispielsweise recht überzeugend Schäfchenwolken, einen Mond, einen Regenbogen, Polarlichter oder auch ein Flugzeug in den Himmel einfügen. Derzeit sind über 30 Objekte in der Luminar-Datenbank vorhanden. Eigene Bilder lassen sich hinzufügen. Bei der automatischen Gesichtsoptimierung mit dem Face Enhancer Tool will Luminar…

Mehr
Back to top button
Close