DOCMA Freistellen-Panel

Blog

  • Das Warten auf den globalen elektronischen Verschluss ähnelt immer mehr dem Warten auf Godot – heute kommt er wieder einmal nicht, aber morgen ganz bestimmt. Sony wartet immerhin mit weiteren Details zu einem schon vor fast zwei Jahren vorgestellten Sensor auf. Zugegeben: Ich bin ja selbst nicht unschuldig daran, die Vorfreude immer wieder angeheizt zu haben. Im Februar letzten Jahres…

    Mehr
  • Große Ereignisse der Kameraindustrie sind gut datiert und dokumentiert. Für DDR-Objektive ermöglichen solche Jahreszahlen oft eine zuverlässige Einschätzung des Alters. Mitunter finden sich Objektive, deren Bauform eindeutig einen Produktionszeitraum kennzeichnet. Doch ihre Seriennummern passen nicht immer in bekannte Zahlenmuster und erschweren eine zuverlässige Identifikation. Carl Zeiss Jena Bei Zeiss Objektiven sorgen kryptische Typbezeichnungen und Abkürzungen manchmal für Verwirrung. Grund ist…

    Mehr
  • Edurne Herrán belegt mit ihrem Werk „The garden of emoji-delights“ den zweiten Platz in der Kategorie Meister. Edurne Herrán hat ihren Universitätsabschluss als bildende Künstlerin an der UPV-EHU Bilbao absolviert sowie einen Abschluss an der Kunsthochschule Berlin Weissensee im Studienfach Bildhauerei. Herráns Arbeit hat einen starken Bezug zum Alltäglichen, zum Aufeinandertreffen und der Kommunikation in zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie entstehen im…

    Mehr
  • Wenn man sich ein wenig mit Perspektive auskennt, weiß man, dass sich die unendliche Treppe von Escher (eigentlich von Penrose) real natürlich nicht nachbauen lässt. Wettet jemand dagegen, kann er nur verlieren. Oder? Nun, wenn man sich noch besser mit Perspektive auskennt, weiß man, dass es auch für „unmögliche Objekte“ räumliche Entsprechungen gibt. Zwei Einreichungen zum diesjährigen DOCMA Award erinnerten…

    Mehr
  • Mit dem Photoshop-Panel „Infinite Texture“ könnt Ihr Texturen per Mausklick anwenden. Das Panel habe ich jetzt ein paar Wochen im Einsatz und ich möchte Euch meine persönliche Meinung und ein Fazit dazu schreiben. Für die Ungeduldigen gleich mal mein Kurz-Fazit: Braucht man das unbedingt? Nein. Ist das nützlich? Ja. Macht es Spaß damit zu arbeiten? Ja. Wieso, weshalb, warum –…

    Mehr
  • Fotobuch zum DOCMA Award 2019 jetzt vorbestellen Schon nach kurzer Zeit war die erste Auflage des DOCMA Award-Fotobuchs ausverkauft. Aufgrund der hohen Nachfrage wird derzeit eine zweite Auflage produziert, die in etwa zwei Wochen im DOCMA-Shop erhältlich sein wird. Schon jetzt können sich Interessierte ein Exemplar sichern und im DOCMA-Shop vorbestellen: Fotobuch zum DOCMA Award 2019 jetzt vorbestellen! Der DOCMA…

    Mehr
  • Gestern hat Christoph Künne an dieser Stelle erzählt, wie er mit einem Autofokus-Adapter ältere manuelle Objektive an einer spiegellosen Systemkamera nutzt. Wie funktioniert das überhaupt und wo liegen die Grenzen solcher Adapter? Der Autofokus-Adapter Techart Pro Leica M–Sony E (Quelle: Techart) Dass sich überhaupt so viele alte Objektive an spiegellose Systemkameras adaptieren lassen, liegt an der großen Differenz der Auflagemaße,…

    Mehr
  • Objektive, bei denen man die Schärfe manuell einstellt, lassen sich jetzt ganz einfach mit einem Autofokus nachrüsten. Aber nur, wenn man einen Techart-Adapter und neuere Sony Alpha 7 besitzt. Christoph Künne hat einen Ausflug in die Kontrastwelten von analogem „Altglas“ gewagt. Warum ist darauf bloß noch niemand vorher gekommen? Das Prinzip eines Adapters, der aus einem manuell fokussierenden ein automatisch…

    Mehr
  • Nach dem Award ist vor dem Award, und auch wenn noch gar nicht bekannt ist, um welches Thema sich der nächste DOCMA Award drehen soll, denken Sie vielleicht: Das, was die aktuellen Preisträger können, das kann ich auch! Wie aber setzt man sich bei einer kritischen Jury durch? Wege zum Ruhm – lesen Sie hier einige Anmerkungen. Wege zum Ruhm…

    Mehr
  • Es wäre ja auch seltsam gewesen, wenn sich in diesem Jahr mal kein Nörgler gemeldet hätte, der sich die Entscheidungen der DOCMA-Award-Jury nur mit deren schlechtem Geschmack oder offensichtlicher Parteilichkeit erklären kann. Immerhin ist der Anlass des Verrisses diesmal ein ganz neuer. Doc Baumann klärt Sie über Geschmacksverirrungen und Jury-Beeinflussung auf. Wir sind’s ja gewöhnt. Irgendwer ist in jedem Jahr…

    Mehr
  • Das DOCMA-Freistellen Panel (für mehr Informationen klicken Sie hier) hat ein erstes Update mit einigen Bugfixes erhalten (Download hier oder über den Direktlink in der Mail, die Ihr als Käufer erhalten haben solltet).  Der Knopf »Tutorials ansehen« im Grundbereich des Panels bringt Euch jetzt direkt auf die Webseite mit den Videotutorials zu den einzelnen Funktionen. Die solltet Ihr Euch auch…

    Mehr
  • Als Juror beim DOCMA Award stößt man gelegentlich auf Bilder, die es weit, aber nicht bis ganz nach vorne bringen, denen man dann aber doch mehr Aufmerksamkeit wünscht. So ging es mir mit einem Bild, das scheinbar unmotiviert eine Dalí-Skulptur mit der Elbphilharmonie kombinierte, aber tatsächlich ein halbes Jahrtausend Remix Culture darstellt. Achim Korherr: „Dali vs. Elphi“, inspiriert von Salvador…

    Mehr
  • Der Startschuss zur Ausstellungseröffnung fiel am vergangenen Mittwoch, pünktlich um 12 Uhr mit einer Pressekonferenz. Dr. Corinna Engel sowie Regina Hock vom Museum für Kommunikation in Frankfurt eröffneten die Pressevorstellung im Vortragsraum des Museums. Doc Baumann referierte über den Hintergrund zum aktuellen Award-Thema „Remix Culture“ und erläuterte das Thema anhand einiger Remix-Beispiele aus der Kunstgeschichte. Im Anschluss präsentierten die anwesenden…

    Mehr
  • Marco Nickel belegte den ersten Platz in der Kategorie „Meister“. Der aus Hamburg stammende Grafikdesigner, Fotograf und Creative Artist Marco Nickel ist beruflich auf Kommunikationsdesign und Print-Online Werbung spezialisiert. Die Fotografie hat er 2007 für sich entdeckt, nachdem er zunächst einige Erfahrungen als Fotomodell gesammelt hatte. Die Inspiration zum eingesandten Werk kam bei der Recherche zu Gefängnissen. Nickel stieß dabei…

    Mehr
  • Catalina: Warnhinweise Seit spätestens Anfang Oktober 2019 warnen verschiedene IT-Seiten und Blogs vor dem Update auf macOS Catalina – vor zwei Wochen auch schon mein Kollege Johannes Wilwerding in den DOCMA-News. Nicht weil es ein schlechtes Update wäre, sondern weil Apple damit wieder einmal alte Zöpfe (in diesem Fall 32-Bit-Apps) abschneidet und weil viele Softwarehersteller trotz langer Ankündigung der Änderungen…

    Mehr
  • Gewinner des DOCMA Awards 2019

    Gewinner des DOCMA Awards 2019: Die Renaissance-Gang. Von „Meister“ Marco Nickel Im Rahmen einer feierlichen Ausstellungseröffnung am gestrigen Abend, den 23. Oktober 2019, kürte Doc Baumann die Gewinner des diesjährigen Awards. Alle Informationen zur Veranstaltung sowie zu den Gewinnerbildern finden Sie in der kommenden Ausgabe der DOCMA (92), die am 4. Dezember 2019 erscheint.Wer keine Zeit hatte, bei der Eröffnung…

    Mehr
  • Der alte Menschheitstraum, sich unsichtbar machen zu können, soll jetzt angeblich verwirklicht sein – von einer kanadischen Firma, die vor allem für das Militär arbeitet. Der Unsichtbare – was ist an der Sache dran? Der Unsichtbare – die Quantum-Stealth-Folie in Aktion (Quelle: Hyperstealth) Die Idee, sich unter einem Tarnumhang unsichtbar zu machen, ist uralt. Auch Siegfrieds „Tarnkappe“ war ja eigentlich…

    Mehr
  • Die üblichen Bildmontagefehler sind regelmäßigen DOCMA-Leser/innen inzwischen ja hoffentlich vertraut – jedenfalls sofern sie sich gelegentlich der Mühe unterziehen, meine Bildkritik zu lesen. Da gibt es die beliebten Bildfehler bei Perspektive, Schattenwurf und Beleuchtung überhaupt, falsche Schärfezonen, bis hin zu unsauberen Freistellern und dergleichen. Ein ganz eigenes Feld sind dagegen Plausibilitätsmängel.   Ein Beispiel für einen Bildfehler wegen fehlender Plausibilität?…

    Mehr
  • Ein kleiner, aber feiner Tipp für Lightroom (die CC-Version, also nicht Lightroom Classic): Mit einem Rechtsklick im »Bearbeiten«-Bereich und »Layout > Kompakt« könnt Ihr die Anzeige der Korrektur-Regler umschalten, um den Platz auf dem Bildschirm effektiver zu nutzen. Durch das Verschieben der Beschriftung wird hier der vertikale Abstand der Schieberegler reduziert, wodurch auf einem kleinen Notebook-Monitor mehr davon auf einmal…

    Mehr
  • 100 Jahre GDL/DFA

    Ich liebe es ja, Ausstellungen großartiger Fotografie zu empfehlen, aber manchmal soll es offenbar nicht sein. Die Ausstellung zum hundertjährigen Jubiläum der Gesellschaft deutscher Lichtbildner (GDL), heute die Deutsche fotografische Akademie (DFA), die mit einer Jubiläums-Festwoche im Haus der Photographie gefeiert werden sollte, endete leider schon nach fünf Tagen. Presserundgang mit Kuratoren und Fotografen Von der Ausstellung „1000 Wirklichkeiten –…

    Mehr
Back to top button
Close