Blog

Petition: Kein erneuter Meisterzwang für Fotografen

Zitat aus der Petition: Kein erneuter Meisterzwang für Fotografen! an die Bundesregierung und die Mitglieder des Deutschen Bundestages: „Noch in diesem Jahr soll ein Gesetz zur Wiedereinführung der Meisterpflicht unter anderem für gewerblich tätige Fotografen verabschiedet werden. Davon betroffen wären zum Beispiel Porträt- und Hochzeitsfotografen, die für private Auftraggeber arbeiten. Für diese Fotografen würde die Wiedereinführung der Meisterpflicht einen erheblichen Eingriff in die Berufsfreiheit bedeuten, und auch Bildjournalisten und künstlerisch tätige Fotografen dürften derartige Aufträge dann nicht mehr übernehmen.“

Petition: Kein erneuter Meisterzwang für Fotografen
Geld verdienen mit Fotografie nur noch für Meister? Hintergrundfoto: sdecoret – Adobe Stock

Weitere Informationen sowie Pro- und Contra-Argumente finden Sie unter https://www.openpetition.de/petition/online/kein-erneuter-meisterzwang-fuer-fotografen

Wenn Sie mich, als Liberalen und „selber Künstler“ fragen: Ich halte viele wirtschaftliche Beschränkungen oft nicht für hilfreich, aber ich halte es wirklich für groben Unfug, kreative Berufe mit einer Zulassungsbeschränkung zu versehen. Nachweise, Zertifikate, Bachelor-Studium und so weiter – alles gut als zusätzliche Referenzen … Aber eine „Meisterprüfung“ sollte Berufen vorbehalten sein, in denen es um Sicherheit, Leben und Tod geht, sozusagen. Jemand, der gut Auto fahren kann, darf deshalb eben aus gutem Grund nicht mal eben gleich auch den TÜV abnehmen. Aber was spricht dagegen, dass jemand, der gute Fotos macht, damit auch Geld verdient? Mich persönlich überzeugen die Contra-Argumente unter der Petition wenig. Zu den Zeiten von Blitzlichtpulver und analoger Dunkelkammer hätte ich eine Meisterprüfung ja noch eingesehen, da zweifellos Gefahren bestanden, die über das Umkippen eines großen Lichtformers oder das Fallen der Kamera auf den Fuß hinausgehen. Aber heute? Wäre vielleicht die Meisterprüfung für Fotografen, die noch analog fotografieren, doch noch sinnvoll? 😉

Aber bilden Sie sich bitte Ihre eigene Meinung, lassen Sie Feedback bei der Petition da, unterzeichnen und teilen Sie diese gegebenenfalls.

Ein schönes Wochenende,

Olaf

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Loading comments...
Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"