RSS

Canon präsentiert EOS 5DS und 5DS R

EOS 5DS R BODY up FRTDie Gerüchte um eine neue Kleinbild-Vollformatkamera von Canon mit ungewöhnlich hoher Auflösung haben sich bestätigt. Mit der EOS 5DS und EOS 5DS R platziert Canon zwei 50-Megapixel-Kameras zwischen die EOS 5DMK III und das Spitzenmodell EOS 1D X. Die für das Kleinbildformat ausgesprochen hohe Auflösung kann sich mit den Mittelformat-Kameras anderer Hersteller messen und verspricht sehr detailreiche Aufnahmen – ein Wermutstropfen ist allerdings der kleine ISO-Bereich. Die Standardempfindlichkeit reicht nur von ISO 100–6400, erweiterbar auf  ISO 50–12800. Im Vergleich dazu ist die EOS 5D MK III mit ISO 25600 wesentlich lichtempfindlicher. Dafür soll das Rauschen des neu entwickelten 50,6-MP-Sensors extrem gering sein. Während die EOS 5DS über einen Tiefpassfilter verfügt ist die EOS 5DS R auf höchstmögliche Schärfe ausgelegt und nutzt einen Tiefpass-Aufhebungsfilter, der die maximale Auflösung und Bildqualität des Sensors erhöht. Das schlägt sich in einem etwas höheren Preis nieder.

Beide neuen Kameras bieten die Möglichkeit, mit 1,3-fachem oder 1,6-fachem Bildausschnitt zu fotografieren, also eine entsprechend kleinere Sensorfläche zu belichten. Bei 1,6fachem Bildausschnitt reduziert sich die Auflösung dadurch auf 19 Megapixel.

Für die Signalverarbeitung kommt der neueste, auf schnellen Datendurchsatz ausgelegte Dual DIGIC 6-Prozessor zum Einsatz. Er ermöglicht Reihenaufnahmen bei voller Auflösung mit 5 Bildern pro Sekunde. Wie bei der EOS 5DMK III sorgt ein erweitertes 61-Punkt-AF-System mit 41 Kreuzsensoren für scharfe Bilder. Die neue EOS-iTR-Technologie (Intelligent Tracking and Recognition) nutzt Farb- und Gesichtsinformationen, um sich bewegende Motive innerhalb des Bildausschnitts zu erkennen und die Schärfe auf sie nachzuführen. Darüber hinaus haben die EOS 5DS und EOS 5DS R einen 150.000-Pixel-RGB+IR Messsensor und eine Flacker-Erkennung, um eine genaue und konstante Belichtung bei wechselnden Lichtsituationen sicherzustellen.

Um das Schärfe-Potenzial des neuen Sensors auszunutzen, hat Canon den neuen Bildstil „Details“ hinzugefügt, der bei der Aufnahme Farbabstufungen und Details priorisiert. Zudem ermöglicht dieser Bildstil bei JPEG-Aufnahmen die Einstellung kamerainterner Nachschärfung wie Schwellenwert oder Feinheit – für hochwertige Aufnahmen direkt aus der Kamera.

Das Sucherbild der neuen Modelle deckt 100 Prozent ab, bietet elektronische Einblendungen und individuell wählbare Informationen. Wie bei der EOS 5DMK III ist an der Gehäuserückseite ein 3,2-Zoll-LC-Display mit verstärkter Schutzglasoberfläche angebracht, das die Prüfung der Bilder und Videos sowie das einfache Navigieren durch das Kameramenü ermöglicht.

Die EOS 5DS ist ab Juni 2015 zum Preis von 3500 Euro, die EOS 5DS R für 3700 Euro erhältlich. Das EF 11-24mm 1:4L USM soll bereits Ende Februar zum Preis von 3000 Euro auf den Markt kommen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Canon.

EOS 5DS R Left EOS 5DS R FSL EOS 5DS R BODY TOP EOS 5DS R BCK EF 11-24mm f4L USM Slant without cap

Related Posts

Mitdiskutieren