canon

Blog

EOS R5 und R6: Canon macht Ernst

Seit Monaten hat Canon seine Kunden mit immer neuen Andeutungen heiß auf das neue spiegellose Spitzenmodell EOS R5 gemacht. Heute wurde es (zusammen mit dem einfacher ausgestatteten Schwestermodell EOS R6) endlich vorgestellt. Was sagen die neuen Modelle über Canons Produktpolitik aus? Canon EOS R5: 45 Megapixel, 8K-Video, integrierter Bildstabilisator, 20 Bilder pro Sekunde. (Bild: Canon) Nach dem langen Vorlauf der Produktankündigung wird sicherlich jeder, der sich auch nur ein wenig für Canons Systemkameras interessiert, den intensiv beworbenen und heute Mittag per Streaming in alle Welt verbreiteten ReImagine-Event auf YouTube verfolgt haben. Was die neuen Modelle EOS R5 (ab Ende Juli 2020 für rund 4385 Euro erhältlich) und EOS R6 (ab Ende August für rund 2631 Euro im Handel) auszeichnet, ist…

Mehr
Szene

Canon Connected – zu Hause von Profis lernen

Canon hat eine neue Plattform mit frei zugänglichen Lerninhalten geschaffen. Die dort bereitgestellten kostenlosen Videos stehen allen zur Verfügung, die sich in Foto- und Videografie weiterbilden möchten, und sie sollen helfen, die pandemiebedingten Einschränkungen teilweise mit Lernen zu kompensieren. Die Videos, in denen Canon Ambassadors ihr Wissen teilen, decken eine Vielzahl von Themen ab. Mehr über die Lernplattform Canon Connected erfahren Sie in der Pressemitteilung von Canon. Von Profis lernen: Canon launcht Canon Connected, den neuen Content Hub für Fotografie und Film Canon stellt Canon Connected vor, einen frei zugänglichen Content Hub für Fotografie- und Filminteressierte. Die auf der Plattform regelmäßig erscheinenden, kostenlosen Videos werden eigens von Canon Ambassadoren sowie einer Community von Expertenteams und Content Creators produziert. Die lehrreichen…

Mehr
Technik

Canon EOS R5: Mehr Details, aber noch kein Termin

Häppchenweise – wie schon am 13.2. und 13.3.2020 – gibt Canon weitere Details zur neuen spiegellosen Vollformatkamera EOS R5 bekannt, die vor allem für Videoprofis interessant sein dürfte. Laut Canon wird die Kamera – insbesondere was ihre Videofunktionen angeht – in der Klasse der DSLMs einige Alleinstellungsmerkmale bieten. Darunter ist beispielsweise die interne 8K-Aufzeichnung mit bis zu 29,97 B/s im Raw-Format. Bei 4K-Auflösung sollen sogar 120 Bilder pro Sekunde möglich sein, allerdings nicht im Raw-Format. Ebenfalls bemerkenswert: Der Dual Pixel CMOS AF ist in allen Videomodi bei allen Auflösungen und Bildraten verfügbar. Die neue Profi-Kamera ist zudem mit einem 5-achsigen optischen Bildstabilisator ausgestattet, der sich mit dem Objektivstabilisator kombinieren lässt. Zu den neuen Informationen zählt auch, dass die Kamera zwei…

Mehr
Blog

Kippen, drehen schwenken – auf der Suche nach dem einzig wahren Kameradisplay

Im Vorfeld der gerade von Fujifilm angekündigten X-T4 entbrannte wieder einmal eine Debatte um die optimale Kameradisplay-Lösung: Ein fest eingebautes Display, ein bewegliches Display mit einem, zwei oder mehr Freiheitsgrade – oder sollte man besser ganz darauf verzichten? Displaylos: Leica M10-D (Quelle: Leica) Das Statusdisplay der Fuji X-Pro3 (Quelle: Fuji) Es gibt tatsächlich Puristen, die sich eine Kamera ohne Display wünschen – das Display bloß abzuschalten genügt ihnen nicht, denn allein das Wissen, dass es da ist, peinigt sie. Aber auch für sie gibt eine Lösung, wenngleich sie mit 7500 Euro etwas kostspielig ist: Die Leica M10-D hat auf ihrer Rückseite nur ein Belichtungskorrekturrad. Erschwinglicher ist die Fuji X-Pro3, deren Statusdisplay auf der Rückseite die gewählte Filmsimulation anzeigen kann, was…

Mehr
Technik

Kompaktes Zoomobjektiv: Canon RF 24-105mm F4-7.1 IS STM

Mit dem Canon RF 24-105mm F4-7.1 IS STM wächst das Objektivangebot für Canons spiegellose Vollformatkameras um ein leichtes und kompaktes Objektiv mit 4,4-fachem Zoombereich. Der Neuzugang soll auch als Kit-Objektiv zusammen mit der EOS R und der EOS RP verfügbar sein. Dank des großen Zoombereichs von 24 bis 105 mm, des geringen Gewichts von nur 395 g und der kompakten Maße von 88,8 mm × 76,6 mm ist das vielseitig einsetzbare Canon RF 24-105mm F4-7.1 IS STM als „Immer-dabei-Objektiv“ geeignet. Es ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet und bietet einen Makromodus (Center Focus Macro Modus) mit einer Naheinstellgrenze von 13 Zentimetern und einem Abbildungsmaßstab von 1:2. Der optische Aufbau beinhaltet 11 Linsen, die in 13 Gruppen angeordnet sind. Canon verspricht eine…

Mehr
Technik

Canon entwickelt spiegellose Vollformatkamera Canon R5 für Profis

Canon hat mitgeteilt, an einer spiegellosen Vollformatkamera für Profis zu arbeiten. Das Modell mit der Bezeichnung R5 soll sich durch eine hohe, nicht genannte Sensorauflösung, einen leistungsfähigen Bildstabilisator, der mit dem des Objektivs zusammenarbeitet, sowie eine Serienbildrate von 20 Bildern pro Sekunde mit elektronischem Verschluss auszeichnen. Mit mechanischem Verschluss sind es immerhin noch 12 Bilder. Zudem kann die neue Kamera Videos mit 8K-Auflösung aufzeichnen. Zum Speichern stehen zwei Kartenslots zur Verfügung. Bild- und Videomaterial soll die R5 sofort in die image.canon Cloud übertragen können. Weitere Details nannte Canon noch nicht. Auch der voraussichtliche Preis und ein Termin für die Markteinführung stehen noch nicht fest. Pressemitteilung von Canon Canon entwickelt die EOS R5: spiegellose Vollformatkamera für Profis mit 8K-Video Krefeld, 13.…

Mehr
Technik

Canon präsentiert die EOS-1D X Mark III

Canon stellt mit der EOS-1D X Mark III das neue Spitzenmodell seiner Spiegelreflexkameras vor. In der gegenüber dem Vorgängermodell deutlich verbesserten Profi-Kleinbildkamera steckt unter anderem Technik aus Canons spiegellosen Kameras und aus den Cinema EOS-Modellen. Sie zeichnet sich durch eine hohe Serienbildrate von 16 Bildern pro Sekunde mit optischem Sucher beziehungsweise bis zu 20 Bildern pro Sekunde im Live View-Modus (mit AF/AE Nachverfolgung), einen neu entwickelten Sensor mit einer maximalen Empfindlichkeit von ISO 819.200, einen leistungsfähigen Autofokus, einen DIGIC X Prozessor, professionelle Videofunktionen sowie Bluetooth- und WLAN- und GPS-Funktionalität aus. Der neu entwickelte 20,1-Megapixel-Sensor der EOS-1D X Mark III ermöglicht im Vergleich zur aktuellen Sensorgeneration eine schnellere Auslesung der Bilddaten und verfügt über einen innovativen Tiefpassfilter (High Detail Low-Pass Filter),…

Mehr
Technik

Bringt Canon bald eine EOS R mit 75-Megapixel-Sensor?

Bild: www.canonrumors.com Einer Meldung auf der Internetseite www.canonrumors.com zufolge stehen die Chancen gut, dass Canon im Februar 2020 eine EOS R mit 75-Megapixel-Sensor mit hohem Dynamikumfang vorstellen wird. Die neue Kamera – hier als EOS Rs bezeichnet – soll mit einem Digic 9-Prozessor, zwei Speicherkartenslots, dem gleichen Joystick wie die EOS-1D X Mark III sowie einem neig- und schwenkbaren Display ausgestattet sein. Gegenüber der aktuellen EOS R wird ein größerer und höher auflösender elektronischer Sucher erwartet. Das Kameragehäuse soll wettergeschützt abgedichtet sein. Bezüglich der Ergonomie und der Serienbildrate gibt es laut dem „Informanten“ von Canon Rumors bei der EOS R mit 75-Megapixel-Sensor kaum einen Unterschied zur EOS R.

Mehr
Technik

Sigma bringt Objektive mit Canon EF-M-Mount und nennt Preis für fp-Kamera

Sigma hat angekündigt, die drei DC-DN-Festbrennweiten der Contemporary-Produktlinie schrittweise auch für Canons spiegellose APS-C-Kamera anzubieten. Die neuen Canon EF-M-Mount-Modelle enthalten einen neu und exklusiv entwickelten Steueralgorithmus, der den Autofokus-Antrieb optimiert und die Datenübertragungsgeschwindigkeit maximiert. Zudem sind die Objektive mit Canon EF-M-Mount kompatibel mit dem Servo-AF und der Objektiv-Aberrationskorrektur. Die neue Reihe wird aus folgenden, lichtstarken Objektiven bestehen: SIGMA 16mm F1.4 DC DN | Contemporary, SIGMA 30mm F1.4 DC DN | Contemporary und SIGMA 156mm F1.4 DC DN | Contemporary. Hauptmerkmale laut Sigma Beeindruckend kompakte Konstruktion mit einer Bildqualität, die der Art-Produktlinie von SIGMA Konkurrenz macht Um eine so kompakte Konstruktion zu erreichen, wurde der Linsenaufbau auf die Möglichkeiten der Kamerafunktion abgestimmt, um die Vignettierung und Verzeichnung bestmöglich zu korrigieren. Diese…

Mehr
Technik

imagePROGRAF PRO II-Serie von Canon mit verbessertem Handling

Mit fünf neuen Großformatdruckern für Fotografie und Fine-Art stellt Canon die überarbeitete imagePROGRAF PRO II-Serie vor. Die Geräte bieten ein automatisches Medienhandling und randlosen Druck. Die Modelle imagePROGRAF PRO-2100, Pro-4100 und PRO-6100 drucken jeweils mit 12 Farben, der imagePROGRAF Pro-4100s und der imagePROGRAF PRO-6100s mit einem Acht-Farben-System. Bei allen Druckern kommen Lucia-Pro-Pigmenttinten für eine hohe Farbtreue und -Beständigkeit zum Einsatz. imagePROGRAF PRO-4100S (44” – 8 Farben) Sämtliche Drucker bieten ein automatisches Medienhandling, durch das Anwender Zeit und Material sparen sollen. Zwei Sensoren in der Nähe des Druckbereichs ermitteln anhand des Umfangs der Papierrolle, wie viel Material bereits verarbeitet wurde. Am Bedienfeld wird angezeigt, ob das eingelegte Papier für den Druck des aktuellen Auftrags ausreicht. Für häufig verwendete Funktionen wie das…

Mehr
Technik

Canon entwickelt neues Fernsteuersytem für Kameras

Canon arbeitet derzeit an einem fernbedienbaren Schwenk-/Neigesystem für Wechsel-Objektiv-Kameras, das insbesondere für die Sportberichterstattung gedacht ist. Die Lösung basiert auf einem zentrierten System, bei dem die optische Achse der Kamera senkrecht zur Drehachse der Einheit steht. Fotografen können damit gleichzeitig mehrere Kameras von einem PC aus steuern. Auf diese Weise lassen sich zum gleichen Zeitpunkt Szenen aus verschiedenen Blickwinkeln fotografieren. Fernsteuersytem für Kameras: Angaben zur Markteinführung und zum Preis machte Canon noch nicht. Fernsteuersytem für Kameras: Pressemitteilung von Canon Fernsteuerung mit System: Canon stellt neues Konzept für seine Kameras mit Wechselobjektiven vor. Krefeld, 19. September 2019. Canon stellt heute ein neues Fernsteuerungskonzept für die anspruchsvolle Standbildaufzeichnung vor, das professionellen Anwendern eine Fernsteuerung ihrer Canon Kameras mit Wechselobjektiven ermöglicht. Diese Technologie…

Mehr
Technik

Zwei neue Zoom-Objektive für das EOS R-System

Canon präsentiert zwei neue Zoom-Objektive für das EOS R-System. Beide sind Vertreter der professionellen L-Serie und haben eine durchgehende Lichtstärke von f/2,8. Das RF 24-70mm F2.8L IS USM ist ein Standardzoom, das sich sowohl für Porträt- als auch Landschaftsfotografie eignet, das Ultraweitwinkelzoom RF 15-35mm F2.8L IS USM spielt seine Stärken vor allem in der Landschafts- und Architekturfotografie aus und bietet innerhalb der Objektivpalette für das EOS R-System aktuell den größten Bildwinkel. Noch vor Jahresende will Canon mit dem RF 70-200mm F2.8L IS USM ein weiteres Zoom-Objektiv mit RF-Bajonett auf den Markt bringen. Die optischen Systeme beider Objektive korrigieren Aberration, Verzerrung und Astigmatismus und ermöglichen laut Canon über den gesamten Zoombereich und den kompletten Bildausschnitt kontrastreiche und äußerst scharfe Aufnahmen. Im…

Mehr
Technik

Firmware-Update für Canon EOS R und EOS RP

Canon hat für die spiegellose Vollformatkamera EOS R die Firmware 1.3.0 und für die EOS RP die Firmware 1.2.0 veröffentlicht. Das Update stellt die Kompatibilität mit dem neuen 10-fach-Zoom F 24-240mm F4-6.3 IS USM her. Zudem soll es bei der EOS RP dafür sorgen, dass die Abschattung (Vignettierung) am oberen Bildrand, die bei einigen Aufnahmen mit der Highspeed-Synchronisationsfunktion externer Blitzgeräte erkennbar war, nicht mehr auftritt. Das Firmware-Update für Canon EOS R und EOS RP können Sie herunterladen. Die Firmware-Updates für die EOS R und die EOS RP können Sie hier herunterladen: EOS R Firmware Version 1.3.0 | EOS RP Firmware Version 1.2.0

Mehr
Blog

Geld her, ich habe Ihre Bilder! Ransomware auf Kameras

Die Nachrichten von einem cleveren Hack, der es Leuten mit schlechten Absichten erlaubt, die von diversen Canon-DSLRs aufgenommenen Fotos zu verschlüsseln und erst nach Zahlung eines Lösegelds wieder freizugeben, machen gerade die Runde durch die Medien. Wie groß ist die Gefahr tatsächlich – für Canon-Fotografen ebenso wie für die Liebhaber anderer Marken? Lesen Sie mehr über Ransomware auf Kameras. Ransomware auf Kameras: Obacht, Ihre Kamera wurde gehackt und alle Aufnahmen verschlüsselt! (Quelle: Check Point Research) Zunächst einmal: Keine Angst, es ist tatsächlich nichts passiert. Die Hacker der Canon EOS 80D (und vieler anderer Canon-DSLRs) waren von der gutartigen Art – denen mit dem weißen Hut. Der White Hat Hacker Eyal Itkin von Check Point Research, der die Fotografengemeinde jüngst mit…

Mehr
Technik

Tamron SP 35mm F/1.4 Di USD – lichtstarkes Vollformat-Objektiv für Spiegelreflexkameras

Der japanische Objektivhersteller Tamron kündigt mit dem SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell F045) eine lichtstarke Fest­brennweite für Canon- und Nikon-Spiegelreflexkameras mit Vollformatsensor an. Die Nikon-Version soll ab dem 26. Juni, die Canon-Version ab dem 25. Juli 2019 erhältlich sein. Den Preis gab der Hersteller noch nicht bekannt. Bei der Entwicklung des SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell F045), das Tamron als „das beste Objektiv in unserer Firmengeschichte“ bezeichnet, legte der Hersteller nach eigenen Angaben großen Wert auf ein hohes Auflösevermögen und ein attraktives Bokeh. Das optische System besteht aus 14 Elementen in 10 Gruppen und beinhaltet eine Reihe von optischen Spezialgläsern, darunter vier LD- (Low Dispersion) und drei asphärische Linsenselemente. Durch die Linsenkombination sollen sowohl chromatische Aberrationen, die besonders häufig bei lichtstarken Objektiven…

Mehr
Technik

Tamron 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD

Tamron kündigt mit dem Tamron 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD (Modell A043) ein lichtstarkes Zoom-Objektiv für hoch auflösende Vollformatkameras von Canon und Nikon an. Mit einem Brennweitenbereich von 35 bis 150 Millimetern und einer Lichtstärke von f/2.8 im Weitwinkelbereich sowie f/4 im Telebereich eignet es sich besonders gut für Porträt-, People-und Hochzeitsfotografie. Der optische Aufbau des 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD minimiert Abbildungsfehler durch eine spezielle Anordnung von drei LD (Low Dispersion)-Elementen und Hybrid-Asphären. Für die Scharfstellung sorgt ein OSD (Optimized Silent Drive)-Gleichstrommotor, der erstmals im kürzlich vorgestellten Tamron 17-35mm F/2.8-4 Di OSD verbaut wurde und deutlich leiser, schneller und präziser arbeiten soll als frühere Scharfstellmotoren von Tamron. Der Hersteller verspricht zudem eine akkurate AF-Nachverfolgung von Objekten in Bewegung. Die…

Mehr
Technik

ZEISS Otus 1.4/100 für Canon- und Nikon-DSLRs

ZEISS ergänzt seine Objektivreihe für Vollformat-Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon um ein lichtstarkes 100-Millimeter-Objektiv, dessen Aufnahmen in Verbindung mit einer hochauflösenden Vollformat-DSLR nach eigenen Angaben das Niveau eines Mittelformatsystems erreichen. Das 4500 Euro teure ZEISS Otus 1.4/100 richtet sich an Canon- und Nikon-Fotografen, die bei Bild- und Verarbeitungsqualität keine Kompromisse eingehen wollen. Es soll sich durch eine außergewöhnliche Detailschärfe bis in die Ecken des Bildes – selbst bei Offenblende – und eine plastische Tiefenwirkung, die der Hersteller als „ZEISS 3D-Pop-Effekt“ benennt, auszeichnen.  Wie die drei übrigen Modelle der Otus-Baureihe, die es seit 2013 gibt, ist das Otus 1.4/100 ein reines Manuell-Fokus-Objektiv mit einem High-End-Anspruch bezüglich der Bildqualität, Verarbeitung und Ergonomie. Seine optische Konstruktion mit asphärischen Linsen und Sondergläsern reduziert Bildfehler,…

Mehr
Technik

Tokina Vollformat-Weitwinkelzoom für Canon EF und Nikon F

Tokina kündigt für März 2019 mit dem Tokina opera 16-28mm F2.8 FF das zweite Objektiv seiner neuen Serie von Premium-Vollformatobjektiven für Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon an. Das Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv bietet eine durchgehende Lichtstärke von f/2,8 und zeichnet sich laut Tokina durch eine hohe Bildqualität und Auflösung über den gesamten Zoombereich, geringste Verzerrungen, einen hohen Dynamikumfang und bei 28 Millimeter Brennweite durch ein schönes, weiches Bokeh aus. Die Zoom- und Fokusringanordnung sowie die Drehrichtung des Fokusrings stimmt mit Originalobjektiven von Canon und Nikon überein. Das optische System des Objektivs besteht aus 15 Elementen in 13 Gruppen. Drei asphärische Linsen, darunter ein großes asphärisches P-MO Element, sowie drei Low-Dispersion (SD)-Glaselemente sollen für eine effektive Unterdrückung von chromatischen und sphärischen Aberrationen, eine hohe Auflösung…

Mehr
Technik

Tamron entwickelt drei weitere Vollformatobjektive

Der japanische Objektivhersteller Tamron will auf der Fotomesse CP+ 2019 im japanischen Yokohama (28. Februar bis 3. März 2019) drei neue Vollformatobjektive vorstellen, die ab Mitte dieses Jahres erhältlich sein sollen. Es handelt sich um zwei Objektive für DSLR-Kameras – das 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD (Modell A043) und das besonders lichtstarke SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell F045) – sowie ein Ultra-Weitwinkelzoom mit durchgehender Lichtstärke f/2,8 für spiegellose Systemkameras mit Sony E-Mount – das 17-28mm F/2.8 Di III RXD (Modell A046). Tamrons Hinweis „Bei Verwendung des Objektivs an einer spiegellosen Systemkamera mittels Original-Adapter des Herstellers stehen sämtliche DSLR-Kamerafunktionen zur Verfügung.“ lässt vermuten, dass die Canon- und Nikon-Varianten der beiden DSLR-Objektive jeweils mit dem Canon-EOS-R- beziehungsweise dem Nikon-Z-System voll kompatibel…

Mehr
Technik

Canon stellt Einsteiger-Vollformatkamera vor

Nachdem letzte Woche bereits Produktabbildungen und Daten einer neuen spiegellosen Vollformatkamera von Canon im Netz aufgetaucht waren (wir berichteten), ist es jetzt offiziell: Canon stellt der 2500 Euro teuren 30-Megapixel-Kamera EOS R ein kleineres, um 1000 Euro günstigeres Schwestermodell zur Seite – eine Einsteiger-Vollformatkamera. Es ist kompakter gebaut und bietet nur 26 Megapixel Auflösung. Beide Kameras verfügen über das RF-Bajonett und werden mit dem Bajonettadapter EF-EOS R geliefert, mit dem sich vorhandene EF-Objektive an der Kamera nutzen lassen. Die EOS RP ist mit einem 26,2 Megapixel-CMOS-Sensor und Canons neuestem DIGIC 8 Prozessor ausgestattet. Die maximale ISO Empfindlichkeit von 40000 lässt sich auf bis zu ISO 102400 erweitern. Das Dual-Pixel-CMOS-AF-System funktioniert auch noch in dunklen Umgebungen bis zu -5 LW, ist aber damit nicht ganz so lichtempfindlich wie der Autofokus der EOS R. Die Serienbildrate liegt bei 5 Bildern pro…

Mehr
Back to top button
Close