Software

Blog

Workflow-Tipp: FastRawViewer

Während es in DOCMA früher ausschließlich um Photoshop ging, stellen wir inzwischen auch Workflows, Tipps & Tricks für andere Programme vor. Von anderen Adobe Programmen wie Lightroom, Lightroom Classic und Bridge über Affinity Photo und Luminar bis zu Capture One – und in Zukunft wohl auch noch wichtiger: Mobile Apps. Nun wird es jedoch zunehmend schwerer, all die Programme bis ins Detail zu beherrschen, um dem Niveau, dem wir uns bei DOCMA verschrieben haben, auch bei jedem Programm gerecht werden zu können. Ich bin jedenfalls mit Photoshop auf Desktop und iPad, Affinity Photo auf Desktop und iPad, Luminar, Capture One, den Lightrooms, Bridge, zig Zusatzprogrammen und Plug-ins (von Excire Search bis SetaLight 3D …), ein paar 3D-Programmen, etwas InDesign und…

Mehr
Blog

Topaz Mask AI – Lohnt sich die Anschaffung?

Von den Topaz-Filtern und deren Photoshop-Plug-ins halte ich ja große Stücke – vor allem von „Denoise AI“ (ein Entrauschungsprogramm) und „Sharpen AI“ (eine Software zum Schärfen und für das Entfernen von Verwacklungen). Beide liefern Ergebnisse, die so mit Photoshops Bordmitteln nicht, oder nur mit sehr hohem manuellen Aufwand zu erreichen sind. Auch „Gigapixel AI“ ist empfehlenswert, um kleine Fotos zu vergrößern – wobei das aber auch von der Art der zu vergrößernden Bilder abhängt; mehr darüber lesen Sie hier. Nachdem ich zwischenzeitlich ziemlich frustriert von Photoshop »Auswählen und maskieren« war, hatte ich mir als Alternative von Topaz „Mask AI“ geholt. Über ein paar Updates von Photoshop und auch von „Topaz Mask AI“ kann ich mein aktuelles Fazit ziehen. Die Funktionsweise…

Mehr
Blog

Das beste Bildbearbeitungsprogramm für Einsteiger?

Eine häufig gestellte Frage von Einsteigern in die Fotografie und Bildbearbeitung: Was ist denn das beste Bildbearbeitungsprogramm für Einsteiger? So viel kann Euch schon einmal verraten: Darauf gibt es keine einzige, richtige Antwort, sondern nur eine pauschale: Es kommt drauf an. Das beste Bildbearbeitungsprogramm für Einsteiger? Gerade als Einsteiger fühlt man sich zwischen den unzähligen Wahlmöglichkeiten an Apps und Software schon mal ziemlich erdrückt. Deshalb mal meine wichtigsten Empfehlungen. Bild: Olaf Giermann Meine eigenen Anforderungen Als ich Anfang 2002 mit der Bildbearbeitung anfing, hatte das eigentlich nur einen Grund: Ich konnte beim Entwickeln der Filme meiner damaligen analogen Canon IXUS erstmalig die Fotos auch gleich digital auf CD erhalten. Die Fotos an sich waren mir eigentlich ziemlich egal (geht mir…

Mehr
Blog

Empfehlung: PureRef App für Künstler

Gerade bin ich über eine überaus praktische Software gestolpert, die ich jetzt schon nicht mehr in meinem Kreativalltag vermissen und Ihnen an dieser Stelle empfehlen möchte: PureRef. Worum geht’s? Mit diesem kleinen Programm für Windows, macOS und Linux erhalten Sie eine dunkle, frei zoombare Oberfläche, auf der Sie Bilder von der Festplatte oder aus dem Browser oder sogar aus Photoshop heraus einfach per Drag & Drop ablegen, anordnen, skalieren, drehen … können. Das können Sie nutzen, um eine Bildidee zu entwickeln, ein Moodboard anzulegen oder einfach verschiedene Fotos anzuzeigen, die als Referenz für das Zeichnen, Malen oder 3D-Modellieren dienen sollen. Die Oberfläche von PureRef kommt ohne jeden Schnickschnack aus und ist auf das Sammeln und Anzeigen von Referenzbildern optimiert. Hier…

Mehr
Software

Capture One 12 mit neuen und verbesserten Funktionen

Phase One hat eine neue Version seiner Raw-Software Capture One 12 veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählen eine modernisierte Benutzeroberfläche, neue Maskierungswerkzeuge, ein Plug-in-System für Zusatzmodule anderer Anbieter, die optimierte Verwaltung von Tastenkombinationen, die Unterstützung von Fujifilm-Filmsimulationen sowie die erweiterte Unterstützung von Kameras und Objektiven. Mit neu gestalteten Icons und Werkzeugsymbolen, modifizierten Schiebereglern, einem geringeren Abstand zwischen den einzelnen Werkzeugen, einer veränderten Schriftgröße sowie einem aktualisierten Menüsystem sollen sich unerfahrene und fortgeschrittene Anwender bei der Bedienung der Software besser zurechtfinden. Drei neue Maskierungswerkzeuge – das Luminanzbereichs-Werkzeug sowie die lineare und die radiale Verlaufsmaske – bieten zusätzliche Möglichkeiten bei der partiellen Anwendung von Korrekturen. Bei der Verwaltung von Tastenkombinationen für Menübefehle können Anwender jetzt nach einem spezifischen Menübefehl oder nach dem zugewiesenen Tastaturkürzel suchen. Das neue…

Mehr
Blog

Leiden Sie auch unter dem Gear Acquisition Syndrom?

Eine neue Kamera kommt auf den Markt, ein neues Smartphone erscheint, Hersteller X bringt eine Version von Hardware Y heraus … und schon bald quellen bei Online-Händlern und in Beiträgen auf Social Media-Kanälen die Angebote der jeweiligen Vormodelle über. Was war dann da los? Ganz klar: das Gear Acquisition Syndrom! G.A.S.-Alarm! G.A.S. steht kurz für Gear Acquisition Syndrom (englisch für sinngemäß „Ausrüstungs-Anschaffungsyndrom“. Interessant ist, dass man bei Stockfotos unter den Suchbegriffen „Kaufrausch“, „Kaufen“ und „Shopping“ vor allem über Bilder mit Frauen und Einkaufstüten stolpert. Alles gut und richtig – wenn auch politisch nicht (mehr) vollends korrekt … Irgendwie blöd und deshalb zwangsweise mindestens genauso politisch unkorrekt: Das G.A.S. betrifft meiner Wahrnehmung nach vor allem Männer! Naja, es geht halt um…

Mehr
Blog

Abo, Abo, Abo … Der neue/zukünftige Software-Standard?

Immer mehr Software-Firmen wechseln zum Abo-Vertriebsmodell. Sie kaufen eine Software (genau genommen eine Software-Lizenz) also nicht mehr, sondern zahlen mit einem Vertrauensvorschuss an die Zukunft regelmäßig Geld an eine Firma, die im Gegenzug Service-Leistungen beziehungsweise zukünftig regelmäßige Innovationen, Verbesserungen und Bugfixes verspricht. Olaf Giermann fragt sich, ob sich dieses Modell für jede Software und jeden Anwender eignet. Anlass dieses Blogbeitrags Anstoß zu meinem heutigen Blog war die Verkündung, dass die Schreib-Software Ulysses ab sofort nur noch im Abonnement erhältlich ist. Der Abopreis ist fair, es gibt einen lebenslangen Preisnachlass für Kunden wie mich, die die Software für macOS und iOS gekauft haben. Ich habe prinzipiell auch kein Problem damit, zu einem Abo zu wechseln. Gute Software kostet Geld und wer…

Mehr
Blog

Richtige Bildbearbeitungssoftware und bestes Bildformat?

Welche Bildbearbeitungssoftware ist die richtige und welches Bildformat das beste? Eine gar nicht so seltene Frage in Foren, Facebook und Mails ist „Hallo, am kommenden Wochenende fotografiere ich XY (von einer Freundin bis hin zu einer kompletten Hochzeit). Muss ich in Raw fotografieren? Und ich habe noch nicht viel Erfahrung mit der Bildbearbeitung. Welche Software soll ich nutzen?“ Auf die angesichts dieser Frage wahrscheinlich ruinierte Hochzeitsdokumentation gehe ich gar nicht erst ein, sondern nur auf die Frage nach dem Format und der Software. Richtige Bildbearbeitungssoftware und bestes Bildformat? Lightroom oder Photoshop? Sehr oft wird gefragt, was denn besser sei: Lightroom oder Photoshop? Natürlich – das sind die Platzhirsche, aber bei der Fragestellung wird schon offensichtlich, dass vielen Anwendern der Unterschied zwischen…

Mehr
Blog

Software-Empfehlung: Paintstorm

Ich bin (schon vor einiger Zeit) durch Zufall auf die neue Painting-Software namens Paintstorm Studio (gibt es für Win/Mac/iOS) gestoßen. Mein persönliches Fazit inzwischen: Wow! Für die erste Programmversion ist das Gebotene ziemlich beeindruckend. Es hakt zwar hier und da für mich – als (zumindest halbwegs verwöhnter ;-)) Photoshop-User – noch spürbar an der Bedienoberfläche: Paletten in typischer Tab-Optik lassen sich nicht verschachteln, die angegebenen Tastaturkürzel haben nichts mit der deutschen oder der Mac-Tastatur zu tun, manche Veränderungen kann man nicht zurücksetzen … Funktionen Aber Paintstorm Studio kann so einiges, das ich mir schon lange in Mal-Programmen (und vor allem in Photoshop) wünsche, in sehr intuitiver Weise: frei definierbares Symmetry-Painting über multiple Achsen, Farbmixer-Palette, Bildreferenz-Bedienfeld (etwas schräg/umständliche Umsetzung, aber immerhin).…

Mehr
Blog

Licht planen. Mit Licht spielen. Virtuell.

In meinem Fokus-Workshop in der kommenden DOCMA (Heft 67) geht es um das Thema „Schnelle Fotomontagen“ beziehungsweise etwas griffiger „Quick-Composings“. Fotografieren Sie dafür Ihre Modelle im Studio, ist die Fotomontage später eine Sache von Sekunden. Aber das Licht muss natürlich passen. Deshalb planen Sie es im Voraus! Warum überhaupt Fotomontagen? Am liebsten würden auch wir „Photoshopper“ 😉 natürlich unsere Modelle direkt an die schönsten Plätze der Welt fliegen, um sie dort on location zu fotografieren: am Südseestrand, an den Originalschauplätzen der „Herr der Ringe“-Film-Trilogie in Neuseeland, inmitten der Pinguine in der Antarktis … am besten auch noch auf einem Eisbären reitend (die es wiederum leider nur auf der Nordhalbkugel gibt). Am letzten Beispiel sehen Sie schon, dass „echte Fotos“ oft nicht nur an…

Mehr
Blog

Die Photoshop-Killer kommen!

Hallo in die Runde! Olaf hier. Die Photoshop-Killer kommen! Den Eindruck könnte man jedenfalls erhalten, wenn man dieser Tage die Social-News verfolgt hat und dabei über Seiten wie etwa diese http://www.webdesignerdepot.com/2015/02/affinity-releases-a-free-for-now-photoshop-killer/ stolpert. Diese Nachricht wurde ziemlich gehypt und sehr oft geteilt, in Videos besprochen und getwittert. Etwas objektiver geht es da schon auf dieser Seite zur Sache http://t3n.de/news/photoshop-alternative-erreicht-593546/ auf der von einer Alternative die Rede ist. Es geht um die neue Software Affinity Photo der Softwarefirma Serif. Die Firma ist – den Rezensionen zufolge – mit dem Vektorprogramm Affinity Design bereits ein großer Wurf gelungen. Entsprechend hoch sind nun die Erwartungen. Aber schauen wir uns das mal kritisch etwas genauer an. Was ist überhaupt eine Alternative? Ich will nicht lange um den heißen Brei herumreden: Eine Alternative im Softwarebereich…

Mehr
Back to top button
Close