Bildband

Blog

Herkules – Neues Buch von Doc Baumann

Regelmäßige Leser/innen dieses Blogs werden sich vielleicht erinnern, dass ich hier kürzlich am Beispiel eines geplanten Buches gewisse Probleme von dessen perspektivischer Wiedergabe für einen Prospekt vorgestellt habe – mit anschließenden bemerkenswerten Lösungsvorschlägen von Lesern. Nun geht die Produktion meines Bandes über Herkules in die letzte Runde, und bevor er Ende Oktober erscheinen wird, möchte ich Sie gern über die Möglichkeit einer verbilligten Subskriptionsbestellung informieren. Ein Kupferstich von 1770, der die berühmte Statue des Herkules Farnese als Skelett und ideales Proportionsmodell zeigt. Mal wieder was zum Thema Bildmontagen? Nun, das Bild oben würde ja gar nicht so schlecht zu meinem Artikel in der neuen DOCMA passen, in dem ich zeige, wie man allein mit Photoshop und Kamera „Röntgenbilder“ von Objekten…

Mehr
Blog

Rembrandts Selfies

Es ist das Jahr der Malergiganten-Todestage: Erst 500 Jahre Leonardo (am 2. Mai), dann am 4. Oktober 350 Jahre Rembrandt van Rijn. Passender Anlass für den Taschen Verlag, um gleich drei große Bände zum Werk dieses Künstlers herauszubringen: Einer mit dem graphischen, ein weiterer mit dem malerischen Werk, sowie ein dritter Band, der ausschließlich seinen Selbstporträts, sozusagen „Rembrandts Selfies“, gewidmet ist. Doc Baumann hat ihn für Sie angeschaut. Lassen Sie mich damit beginnen, wie ich Rembrandt als großen Künstler entdeckt habe. Ich muss damals so etwa 12 oder 13 gewesen sein und verbrachte nach der Schule viele Nachmittage im Kasseler Museum. Mal schaute ich mir die Steinzeit-Werkzeuge an, dann saß ich vor der Marmorstatue des Apolls und zeichnete sie in…

Mehr
Bücher

Night Walk

Ein Bildband der etwas anderen Art. Dunkel, unheimlich, grobkörnig, kontrastreich. Die Bilder in Schwarz-Weiß. Der Einband und die Seiten ohne Bilder in Schwarz, wobei die Bilder fast immer die ganze Seite einnehmen: Night Walk von Ken Schles. Hier geht die Streetphotography ans Eingemachte. Was treiben die Menschen in New York in der Nacht? Feiern, Party, Trinken, Saufen, Tanzen, Essen, Sex, Voyeurismus, Gesellschaft, Einsamkeit, überfüllt, Leere, Ausgelassenheit, all dies und mehr zeigt Ken Schles in diesem Bildband. Wer solche Bilder machen möchte, muss eine gehörige Portion Mut haben und sich im Metier auskennen. Ken Schles geht mit der Kamera nah, sehr nah an die Menschen ran und entlarvt diese. Das bringt ihre Gedanken und Gefühle aufs Bild, dazu muss er aber…

Mehr
Blog

Die besten Illustratoren

Es gibt etliche Übersichtsbände über vorbildliche Illustrationen und ihre Schöpfer/innen, die jeweils als die besten Illustratoren vorgestellt werden. Viele dieser Bücher sind Jahresbände; die letzte Ausgabe von „Illustration Now!“ ist 2014 erschienen. Nun präsentieren die beiden Herausgeber einen dicken Wälzer mit dem Titel „The Illustrator – 100 Best from around the World“. Doc Baumann hat ihn für Sie angeschaut. Im DOCMA-Heft oder hier im Blog stelle ich immer wieder Übersichtsbände mit aktuellen Illustrationen vor: Etwa die Jahresbände der News York Society of Illustrators, die auf phantastische Illustrationen spezialisierten „Spectrum“-Ausgaben, Lürzers „200 Best“ mit dem Fokus auf digital entstandenen Werken – und vor längerer Zeit auch Bände der „Illustration Now!“-Reihe, deren letzter bereits vor fünf Jahren erschienen ist. Die Herausgeber dieser…

Mehr
Blog

Bibliotheken: Bilder aus Bücher-Labyrinthen

Es gibt etliche schöne Bildbände über Bibliotheken in aller Welt – aber kaum einer dürfte schöner und gewichtiger sein als der gerade im Taschen Verlag erschienene Band von Massimo Listri. Mit großen Fotos und ausführlichen Texten nimmt er Sie mit in die Welt der alten Bücher – lediglich der warme Geruch nach Papier, Leder und Holz fehlt noch. Doc Baumann hat sich das Werk für Sie näher angeschaut. Irgendwann war ich beim Blättern, Staunen und Lesen auf Seite 410 angelangt – bei der Bibliothek des Klosters Melk. Umgehend begannen die Assoziations-Zahnräder in meinem Gehirn zu rotieren. Die barocke Pracht der abgebildeten Räume verblasste in diesem Augenblick ein wenig. Ich dachte an eine andere Zeit, viele Jahrhunderte zuvor, im Hochmittelalter. Und…

Mehr
Blog

Ein montierter Papst? Buchvorstellung: Rom – Porträt einer Stadt

  Auch wenn Doc Baumann bei seinem letzten Rom-Besuch in der U-Bahn ausgeraubt wurde, ist diese Stadt für ihn noch immer sein beliebtestes Reise- (und Recherche-) Ziel. Weitaus preisgünstiger, als dorthin zu fliegen, können Sie sich ein Bild der italienischen Metropole dank eines neuen, opulenten Fotobandes des Taschen Verlags machen, der die Stadt in großformatigen Fotos von 1840 bis heute vorstellt. Auch zu Docs Schwerpunktthema Bildmontagen findet sich darin etwas: Ein montierter Papst. Zu der Frage, ob in diesem Buch ein montierter Papst gezeigt wird, komme ich gleich. Eigentlich ist er für dieses Buch nicht besonders wichtig – die Doppelseite mit dem Segen Urbi et orbi von Papst Pius XII im Jahre 1950 über dem Petersplatz macht gerade mal zwei…

Mehr
Surftipps

Plattform für Bildjournalismus

Das Online-Magazin „emerge“ ist eine Präsentationsplattform für journalistische und dokumentarische Fotografie.

Mehr
Bücher

Magazin-Journalismus

Fotoreporter Harald Schmitt lässt in seinem Buch die goldenen Jahre der Bildjournalisten wieder aufleben.

Mehr
Back to top button
Close