DOCMA Artikel

Freistell-Tipp: Den Maskierungsmodus nutzen

Freistell-Tipp: Den Maskierungsmodus nutzen

Im Maskierungsmodus (Shortcut »Q«) kontrollieren, erzeugen und korrigieren Sie Auswahlen schnell und unkompliziert mit dem »Pinsel-Werkzeug« (a). Das hat den Vorteil, dass Sie malend und präzise Auswahlkanten folgen können. Dabei lässt sich die »Pinselglättung« nutzen, um eine unruhige Hand auszugleichen. Halten Sie die Shift-Taste gedrückt, erzeugt Photoshop zwischen zwei Pinselabdrücken eine gerade Linie. Sie benötigen eine weiche Auswahlkante? Kein Problem – nutzen Sie eine Pinselspitze mit geringer Härte. Im Maskierungsmodus lassen sich also ohne komplizierte Filteranwendungen Auswahlen erzeugen, die mit Lasso und Co. unmöglich wären. Er ist auch perfekt geeignet, um fehlerhafte Stellen der KI-Auswahlen schnell auszubessern. Mit einem Doppelklick auf das »Maskierungsmodus«-Symbol in der Werkzeugleiste ändern Sie bei Bedarf die Farbüberlagerung (b).

Diesen Tipp und 26 weitere zum Thema Freistellen – jeweils mit dem Link zu einem Gratis-Video – finden Sie in der DOCMA-Jubiläumsausgabe 100, die Sie im DOCMAShop portofrei bestellen können.


Im DOCMAshop finden Sie alle Infos zum aktuellen Heft: Das ausführliche Inhaltsverzeichnis, einige Seiten als Kostprobe sowie alle Möglichkeiten das gedrucke Heft zu abonnieren. Erfahren Sie dort auch mehr über unsere preiswerten Online-Abos – jetzt ab 3,99 € pro Monat.

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"