Olaf Giermann

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.
  • Photo of Olafs Tipp der Woche bei LinkedIn Learning: LUTs in Camera Raw und Lightroom verwenden

    Neben Artikeln für DOCMA produziere ich auch Video-Tutorials für LinkedIn Learning. Das ist eine kostenpflichtige Plattform, auf der Sie einzelne Kurse kaufen können oder per Abonnement Zugriff erhalten. Hier soll es aber nur um ein Gratis-Angebot von mir und LinkedIn Learning gehen: meine wöchentlichen Tipps zu Photoshop, Bridge und Lightroom! Diese sind nach Erscheinen am Donnerstag jeder Woche jeweils bis zum Mittwoch der darauffolgenden Woche kostenlos einsehbar. Also mehr als genug Zeit, um sich das jeweilige Video anzuschauen. Foto: Olaf Giermann Aber nur als LinkedIn Learning-Abonnenten haben Sie auch Zugriff auf alle früheren Videos, die teilweise Tipps & Tricks enthalten, die Sie zum Teil nur bei mir oder im DOCMA-Magazin finden. Die Videos meiner Wochentipps haben insgesamt inzwischen einen Umfang…

    Mehr
  • Photo of Photoshop 2021 – GPU Probleme?!

    Photoshop 2021 ist meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Update (mehr dazu: Photoshop 2021: Die beste Neuerung | Blog | DOCMA Magazin und natürlich auch ausführlich im nächsten DOCMA-Magazin – in Ausgabe 96). Ganz reibungslos war das nicht. Manche Änderungen, wie etwa beim Linienzeichner-Werkzeug beeinträchtigen offensichtlich den Workflow mancher Anwender stärker als ich (und auch Adobe) es sich hätten vorstellen können (mehr dazu: Das neue Linienzeichner-Werkzeug in Photoshop 2021 | Blog | DOCMA Magazin). Bei Problemen wird man schon mal zum Ork … 😉 Used Stock-photo: olly – Adobe Stock Probleme mit der GPU-Unterstützung in Photoshop 2021 Ziemlich viele Anwender – vor allem auf der Windows-10-Plattform – klagen über Abstürze, schlechte Performance und nicht mehr vorhandene GPU-Unterstützung. Ich vermute, dass…

    Mehr
  • Photo of Camera Raw und Lightroom: Teiltonung versus Color-Grading

    Die mit den letzten Updates von Camera Raw, Lightroom und Lightroom Classic eingeführten Farbräder zur Farbtonung wurden vom Großteil der Kreativen mit einem „Na endlich!“ willkommen geheißen. Diese vor allem aus dem Videobereich bekannten „Color-Grading“-Werkzeuge, die es nun in den genannten Programmen unter eben dieser Bezeichnung gibt sind aber auch sehr praktisch und intuitiv. Denn sie erlauben die gezielte Farbkorrektur und Farbstilisierung getrennt nach Schatten, Mitteltönen und Lichtern eines Bildes. Die frühere »Teiltonung« dagegen erlaubt nur das Färben von Schatten und Lichtern. Die Farbkorrektur beziehungsweise die Farbstilisierung über die neuen Farbräder braucht nur etwas Eingewöhnung. Dann werden Sie die alte Teiltonung sicher nicht mehr vermissen. Foto: Olaf Giermann Nun ja, die Anwender-Nostalgie … 😉 Trotz der Vorteile der Farbräder erreichten…

    Mehr
  • Photo of Das neue Linienzeichner-Werkzeug in Photoshop 2021

    Das modernisierte Linienzeichner-Werkzeug von Photoshop 2021 ist noch nicht ganz ausgereift, aber ein Schritt in die richtige Richtung. In Zukunft wird es hoffentlich weniger Akrobatik erfordern als jetzt noch. 😉 Stockfoto: Khorzhevska – stock.adobe.com Das Linienzeichner-Werkzeug war in Photoshop für mich schon immer ein Ärgernis. Denn anders als in Adobe Illustrator erzeugte es keine einfache Vektorlinie, der man eine Konturdicke zuweisen konnte, sondern bloß ein schmales Rechteck. Dessen Dicke musste man vor dem Aufziehen der Linie festlegen und konnte sie dann nachträglich nicht mehr auf einfache Art und Weise ändern. Nervig! In früheren Photoshop-Versionen erzeugte das Linienzeichner-Werkzeug nur schmale Rechtecke, deren Dicke man nachträglich nur noch umständlich ändern konnte. Dafür ließ sich jedoch eine Außenkontur zuweisen. Linien in Photoshop 2021…

    Mehr
  • Photo of Photoshop 2021: Die beste Neuerung

    Pünktlich zur Adobe Max veröffentlichte Adobe die neuen Versionen seiner Kreativprogramme – darunter auch die für Sie – unsere Leserinnen und Leser – in erster Linie relevanten Updates zu Photoshop, Camera Raw, Lightroom Classic und Lightroom. Was ist die beste neue Funktion in Photoshop 2021? Gibt es die? Ausgangsstockfoto: Kristin Grndler – Adobe Stock In der bald erscheinenden DOCMA 96 werden Sie einen umfassenden Artikel von mir zu den Neuerungen von Photoshop und Camera Raw finden, in dem Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen und die wichtigsten Tipps zu den einzelnen Funktionen erhalten. Meinen Video-Kurs zur neuen Photoshop-Version – zum jetzigen Zeitpunkt wahrscheinlich der detailliert-umfangreichste weltweit – finden Sie bei LinkedIn Learning. Photoshop 2021: Persönliche Präferenzen Interessanterweise wurde ich in…

    Mehr
  • Photo of Farbstich beseitigen mit »Gleiche Farbe«

    Mitunter lässt sich ein Farbstich in Photoshop schnell mit dem Dialog »Bild > Korrekturen > Gleiche Farbe« entfernen. Im Prinzip müssen Sie nur die Checkbox »Ausgleichen« aktivieren (c). Diese Funktion ermittelt die durchschnittliche Farbe des Bildes und wendet die Komplementärfarbe an, um den Farbstich zu neutralisieren. Die Stärke der Auswirkung stimmen Sie mit »Farbintensität« (a) und »Verblassen« (b) ab. Ob dieser Trick funktioniert, hängt stark von der Farbverteilung des Bildes ab. Im linken Bild [1] liegt nicht nur ein grünlicher Farbstich vor, sondern Grün ist eine sehr prominente Farbe im Bild (Kirchdach, Baumkrone), wodurch die Korrektur etwas über das Ziel hinausschießt und wiederum einen Farbstich in der Komplementärfarbe (Violett; hier verstärkt gezeigt) verursacht [2]. Mehr über den »Gleiche Farbe«-Dialog lesen…

    Mehr
  • Photo of Was ist der Unterschied zwischen Tonwertkorrektur und Gradationskurve?

    Um die Frage gleich mal direkt zu beantworten – es gibt zwei wesentliche Unterschiede zwischen Tonwertkorrektur und Gradationskurve: die Bearbeitungsmöglichkeitendie Bedienoberfläche Die »Tonwertkorrektur« ist entbehrlich, die »Gradationskurve« nicht. 😉 Hintergrund-Stockfoto: YariK – Adobe Stock Die Bearbeitungsmöglichkeiten Mit der »Gradationskurve« können Sie jede Korrektur durchführen, die auch mit der »Tonwertkorrektur« möglich ist. Umgekehrt ist das nicht möglich, denn die »Tonwertkorrektur« ist im Prinzip nur eine abgespeckte Form der »Gradationskurve«: Die »Tonwertkorrektur« bietet nur jeweils zwei Schieberegler für die Endpunkte der Tonwerte (Schwarz und Weiß). Für alle Mitteltöne gibt es dagegen nur einen Schieberegler. In der »Gradationskurve« lassen sich jedoch bis 14 Ankerpunkte für das Abstimmen der Graustufen setzen. Die Tonwerte lassen sich damit natürlich wesentlich feiner abstimmen. Die Regler der »Tonwertkorrektur«…

    Mehr
  • Photo of Pinselvorgaben – Hilfe, Photoshop wechselt ungewollt das Werkzeug!

    Es ist interessant, wie es immer wieder vorkommt, dass sich bestimmte Fragen von Photoshop-Nutzern, beispielsweise zu Pinselvorgaben, gleichen und diese sich dann alle in geringem zeitlichen Abstand in meinem Postfach oder in Foren häufen. Da könnte ich fast schon an morphische Felder glauben. 😉 Die Pinselvorgaben können seit Photoshop CC 2018 auch die Werkzeugparameter und eben das Werkzeug speichern. Foto: Olaf Giermann Dazu gehört aktuell zum Beispiel die Frage, warum Photoshop ungewollt „einfach so“ das Werkzeug wechselt, und etwa statt des Pinsels plötzlich der Wischfinger aktiv ist. „Neue“ Pinselvorgaben Die Ursache ist dabei schnell geklärt. Denn in Photoshop CC 2018 wurden die Pinselvorgaben aufgebohrt, so dass diese jetzt auch Werkzeugeinstellungen und eben das Werkzeug mitspeichern können. Das war zuvor nur…

    Mehr
  • Photo of Weißabgleich mit der Pipette in Photoshop und Lightroom

    Farbstiche in Fotos können verschiedene Ursachen haben. So kann beispielsweise die Automatik für den Weißabgleich der Kamera daneben gelegen haben, oder die Farben von Fotoabzügen oder -drucken sind aufgrund ihres Alters vergilbt. Manch ein Farbstich verleiht zwar einen gewissen Charme, in der Regel sollten Sie ihn aber entfernen. Das ist vor allem für Fotomontagen wichtig, in denen Sie unterschiedliche Fotos kombinieren, die farblich einander gleichen sollten. Die wichtigste Farbkorrektur – den richtigen Weißabgleich – sollten Sie bei Raw-Fotos nach Möglichkeit im Raw-Konverter vornehmen, um die beste Qualität zu bewahren. Am einfachsten ist es, wenn Sie im Bild eine vom Hauptlicht beschienene farblose Fläche haben. Idealerweise wäre das eine normierte Farbtafel mit einem neutralgrauen Feld, aber auch der graue Hintergrund eines…

    Mehr
  • Photo of Geänderte Topaz-Upgrade-Richtlinien – schon wieder ein Abo nötig?

    Topaz bewirbt seine AI-Produkte nicht mehr mit lebenslangen, freien Upgrades und führt ein kostenpflichtiges Upgrade-Programm ein. Die Hintergründe. Foto: Greg Brave – stock.adobe.com Als begeisterter Nutzer der Topaz-Filter, allen voran Sharpen AI (ich berichtete) und DeNoise AI, war ich es gewohnt, im Zuge der schnellen Verbesserung und Weiterentwicklung der Programme, immer mal wieder eine Update-Meldung zu erhalten, es über die Filter-Meldung herunterzuladen und zu installieren. Vor kurzem nun „ploppte“ in Topaz DeNoise AI wieder so eine „Upgrade/Update verfügbar“-Meldung auf – nur mit dem Hinweis, dass meine Update-Lizenz abgelaufen wäre. Ich hatte die Änderungen von Topaz total verschlafen und wurde erst durch diese Meldung darauf aufmerksam. Ich folgte also dem Link und musste feststellen, dass Topaz für weitere Updates Geld von…

    Mehr
  • Photo of Saumfreies Extrem-Schärfen per Frequenztrennung in Affinity Photo

    Luminar hat eine eingebaute Funktion, um den Himmel in einem Foto mit wenigen Klicks auszutauschen. Photoshop bekommt bald ebenfalls eine entsprechende Funktion (wir berichteten: Photoshop Sneak Peek: Sky Replacement – YouTube). Und was hat Affinity Photo? Na, zum Beispiel eine eingebaute Frequenztrennung inklusive Vorschau, mit der Sie die Bildretusche von Haut und Flächen vereinfachen können. In meinem heutigen Tipp zu Affinity Photo zeige ich Ihnen, dass Sie mit der Frequenztrennung aber nicht nur retuschieren, sondern auch die Bilddetails extrem betonen können. Wie das in Photoshop geht, hatte ich Ihnen ja schon im Heft mehrfach beschrieben (zum Beispiel in DOCMA 87). In Affinity Photo funktioniert das alles ohne komplizierte Schritte und ohne das Aufzeichnen oder Verwenden einer Aktion. Schnelle Detailverstärkung in…

    Mehr
  • Photo of Photoshops Versetzen-Filter

    »Versetzen« ist einer der kompliziertesten Filter in Photoshop. Da er jedoch Verzerrungen und Effekte ermöglicht, die auf anderem Wege schwer zu erzielen sind, lohnt sich eine Beschäftigung mit ihm. Der Filter basiert darauf, ein Bild anhand eines anderen – der Versetzen-Matrix, die im PSD-Format vorliegen muss – zu verzerren. Farbe und Helligkeit der Matrix bestimmen dabei die Verzerrungsrichtung der jeweiligen Bildstelle. Wie das Ganze im Detail funktioniert, erfahren Sie in der Photoshop-Akademie in DOCMA 51 ab Seite 40. Im praktischen Einsatz nähert man sich dem Ergebnis in der Regel durch Versuch und Irrtum an. In Photoshop CC lässt sich »Versetzen« auch als Smartfilter anwenden, was den Prozess etwas erleichtert – mit dem einzigen Nachteil, dass Sie jedes Mal nach dem…

    Mehr
  • Photo of Workflow-Tipp: FastRawViewer

    Während es in DOCMA früher ausschließlich um Photoshop ging, stellen wir inzwischen auch Workflows, Tipps & Tricks für andere Programme vor. Von anderen Adobe Programmen wie Lightroom, Lightroom Classic und Bridge über Affinity Photo und Luminar bis zu Capture One – und in Zukunft wohl auch noch wichtiger: Mobile Apps. Nun wird es jedoch zunehmend schwerer, all die Programme bis ins Detail zu beherrschen, um dem Niveau, dem wir uns bei DOCMA verschrieben haben, auch bei jedem Programm gerecht werden zu können. Ich bin jedenfalls mit Photoshop auf Desktop und iPad, Affinity Photo auf Desktop und iPad, Luminar, Capture One, den Lightrooms, Bridge, zig Zusatzprogrammen und Plug-ins (von Excire Search bis SetaLight 3D …), ein paar 3D-Programmen, etwas InDesign und…

    Mehr
  • Photo of Photoshops Objektauswahl-Werkzeug

    Mit der »Objektauswahl« lassen Sie Photoshops Automatik in einem begrenzten Bildbereich suchen. Das ist nützlich, wenn Sie mehrere Elemente in einem Bild haben, die alle durch die »Motivauswahl« selektiert würden. Ziehen Sie dafür großzügig mit dem »Objektauswahl-Werkzeug« eine Auswahl um das zu erkennende Motiv auf. In den meisten Fällen ist der Modus »Rechteck« (a) dafür ausreichend. Wenn es etwas genauer sein soll oder Sie kleinere Objekte unter vielen anderen selektieren möchten, wechseln Sie zum Modus »Lasso« (b).

    Mehr
  • Photo of LuminarAI – Das Ende von Luminar 4 und seines Photoshop-Plug-ins?

    LuminarAI – Das neue Rennpferd im Skylum-Stall! 😉 Wie sieht es mit dem „alten“ aus – also mit Luminar 4? Skylum (ehemals MacPhun) hat eine neue Software angekündigt: LuminarAI. Die Webseite ist wie üblich voll von Superlativen und Versprechungen. Da die Software frühestens zu Weihnachten erscheinen wird, warum thematisiere ich sie dann bereits hier? Das hat zwei Gründe: Man kann LuminarAI schon jetzt mit einem Rabatt von 10 Euro vorbestellen (Link) – also für 69 statt 79 Euro und quasi die Katze im Sack kaufen (wird wahrscheinlich eine gute Katze, aber bei Katzen weiß man das nie so genau). 😉Es gibt ja noch Luminar 4 – O-Ton „Die beste Bildbearbeitung für Mac und PC“ – als Raw-Konverter- und angekündigte Bildverwaltungs-Anwendung…

    Mehr
  • Photo of Ordner in Lightroom mit der Festplatte abgleichen

    Wenn Sie außerhalb von Lightroom mit dem Explorer beziehungsweise dem Finder Ordner oder Dateien hinzufügen oder löschen, stimmt der Katalog nicht mehr mit dem tatsächlichen Zustand auf der Festplatte überein. Gelöschte Fotos und Ordner werden von Lightroom automatisch als fehlend erkannt und mit einem Ausrufezeichen-Symbol markiert. Eine Warnung für hinzugefügte Dateien gibt es jedoch nicht. Sie können einen Ordner mit der Festplatte abgleichen lassen, indem Sie nach einem Rechtsklick »Ordner synchronisieren« wählen. Im folgenden Dialog erhalten Sie eine Übersicht der Änderungen und können zur Kontrolle die fehlenden Dateien einblenden.

    Mehr
  • Photo of Kino-Look mit dem Kanalmixer

    Einen kontrastreichen Look, wie er in vielen Kriegs- oder Action-Filmen verwendet wird, können Sie mit einer »Kanalmixer«-Einstellungsebene erzielen. Ändern Sie die Füllmethode der Einstellungsebene auf »Weiches Licht« oder »Ineinanderkopieren« und aktivieren Sie die Checkbox »Monochrom«. Mit den einzelnen Reglern versuchen Sie, die optimale Kanalmischung zu finden. Durch den gewählten Ebenen­modus wird das Bild sowohl kontrastreicher als auch geringfügig entsättigt. Sollte das Ergebnis zu hell oder dunkel ausfallen, korrigieren Sie das mit dem Regler »Konstante«.

    Mehr
  • Photo of Ebenen-Tennis bei der Adobe tPic Editing Night

    Am 13. August 2020 fand im Rahmen der Online-Konferenz tPic die von Adobe organisierte Adobe tPic Editing Night statt. Eingebettet in ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Gästen fand eine Art „Ebenen-Tennis“ statt, bei dem mehrere kreative Bildbearbeiter nacheinander aus vorgegebenen Stock-Fotos ein Gesamtwerk bastelten. Ebenen-Tennis – die Regeln Die Regeln des Layer-Tennis. Die Bearbeiter-Reihenfolge war dabei: Dom Quichotte > Uli Staiger > Sina Collins > Olaf Giermann Die Ausgangsfotos der kreativen Bildbearbeiter Die von Dom Quichotte zu verwendenden Stockfotos Die von Uli Staiger zu verwendenden Stockfotos Die von Sina Collins zu verwendenden Stockfotos Die von Olaf Giermann zu verwendenden Stockfotos Das Ergebnis Das Ganze war eine kreative Herausforderung, bei der der Spaß an erster Stelle stand. Das Ergebnis ist dementsprechend mit…

    Mehr
  • Photo of Sammlungen und Sammlungssätze in Lightroom

    Lightroom Classic organisiert die importierten Bilder in Ordnern, die der Ordnerhierarchie auf der Festplatte entsprechen. Zusätzlich gibt es aber auch sogenannte Sammlungen. Sammlungen sind virtuelle Ordner innerhalb des Lightroom-Katalogs. Sie können jedes Foto des Katalogs per Drag & Drop oder über das oben beschriebene Zielsammlungs-Tastaturkürzel in individuell erzeugte Sammlungen verschieben. Stellen Sie auf diese Weise Fotos von bestimmten Ereignissen oder Personen oder für konkrete Projekte zusammen. Rechts neben den Sammlungen wird die jeweilige Anzahl der ent­haltenen Fotos angezeigt. Ein Sammlungssatz ist ein virtueller Ordner, der mehrere Sammlungen enthalten kann. Es sind also Ordner und Unterordner, mehr nicht. Während Sie Sammlungen nicht miteinander verschachteln können, ist das bei Sammlungssätzen kein Problem: Sie können einen Sammlungssatz per Drag & Drop einem anderen…

    Mehr
  • Photo of Topaz Mask AI – Lohnt sich die Anschaffung?

    Von den Topaz-Filtern und deren Photoshop-Plug-ins halte ich ja große Stücke – vor allem von „Denoise AI“ (ein Entrauschungsprogramm) und „Sharpen AI“ (eine Software zum Schärfen und für das Entfernen von Verwacklungen). Beide liefern Ergebnisse, die so mit Photoshops Bordmitteln nicht, oder nur mit sehr hohem manuellen Aufwand zu erreichen sind. Auch „Gigapixel AI“ ist empfehlenswert, um kleine Fotos zu vergrößern – wobei das aber auch von der Art der zu vergrößernden Bilder abhängt; mehr darüber lesen Sie hier. Nachdem ich zwischenzeitlich ziemlich frustriert von Photoshop »Auswählen und maskieren« war, hatte ich mir als Alternative von Topaz „Mask AI“ geholt. Über ein paar Updates von Photoshop und auch von „Topaz Mask AI“ kann ich mein aktuelles Fazit ziehen. Die Funktionsweise…

    Mehr
Back to top button
Close