30% Rabatt auf Tipps und Tricks
30% Rabatt auf Tipps und Tricks

DOCMA Artikel

  • Kreatives Licht mit Taschenlampen

    Im Fotostudio kommen häufig Reflektoren, Dauerleuchten, Blitze und Lichtformer zum Einsatz, um das gewünschte Licht zu erzeugen und zu lenken. Wer experimentierfreudig ist, kann ein Motiv aber auch mit einfacheren Mitteln ausleuchten, beispielsweise mit haushaltsüblichen LED-Taschenlampen. DOCMA-Autor Christian Thieme hat mit verschiedenen Modellen dieser Lampen ein Model fotografiert und zeigt in der aktuellen DOCMA-Ausgabe, wie sich damit interessante Effekte erzielen…

    Mehr
  • Kristof entwickelt Bilder

    Reisefotograf Kristof Göttling zeigt uns auch in dieser Ausgabe wieder an zwei Beispielen Schritt für Schritt, wie man auf den ersten Blick vielleicht etwas unspektakulär geratene Motive mit Lightroom in eindrucksvolle Kunstwerke verwandelt: Kristof entwickelt Bilder! Konkret geht es diesmal um die Rettung von Gegenlichtaufnahmen und um eine künstliche Langzeitbelichtung. Allerdings muss man für diesen Trick nach der Raw-Entwicklung zu…

    Mehr
  • Das Hauptlicht positionieren Sie etwas über der Kopfhöhe, damit ein Halsschatten entsteht und der Nasen­schatten nach schräg unten zeigt. Positionieren Sie nun die kleinere Octabox in Überkopf­höhe auf der rechten Seite, ebenfalls im Abstand von etwa 1,5 Metern im Winkel von etwa 45 Grad. Das Striplight mit Wabe richten Sie rechts hinten so ein, dass es leicht nach unten geneigt…

    Mehr
  • Wer korrekt belichtet, bekommt alle Tonwerte mit aufs Bild. Doch das ist weder einfach, noch in jeder Situation möglich. Thorsten Wiegand hat uns deswegen einen Lightroom Akademie-Artikel verfasst, in der er erklärt, was man beim Fotografieren beachten sollte, und was später noch in Lightroom möglich ist. Sein Vorbild ist hier – wie bei vielen klassischen Fotografen mit maximalem Qualitätsanspruch –…

    Mehr
  • Rendezvous mit einem Fuchs

    Als Harald Kröher Füchse und Waschbären in einer Tierauffangstation fotografierte, konnte er sich auf den Autofokus und den Bildstabilisator seines neuen 70–200 mm- Telezooms verlassen. Für eine attraktive Bildkomposition sorgte er danach in Photoshop. Zwischen der Wildlife-Fotografie und der ­inszenierten Tierfotografie bildet die Arbeit mit Tieren in einem Tierheim eine Kategorie für sich. Die Tiere sind nicht wild und leben…

    Mehr
  • »Puppet Warp« ist der englische Originalname des Photoshop Werkzeugs Formgitter, mit dem man Bildelemente nachträglich sehr kontrolliert verformen kann. Die Übersetzung „Marionetten-Verzerrung“, wie sie in After Effects gebräuchlich ist, erklärt das Tool eigentlich besser. Schließlich legt das Formgitter-Werkzeug ein automatisches Raster über ein zuvor ausgewähltes Bildelement, mit dem man über Pins die Form neu definieren kann. Neugierig geworden? Dann unbedingt…

    Mehr
  • Remixing Charles Wilp

    Nicht nur die Älteren unter uns werden sich an die legendäre Werbung für Afri-Cola von Charles Wilp erinnern: Verzückte Nonnen hinter vereistem Glas, die lustvoll Aufputschmittel trinken. Heute erscheint das lustig. Früher war die Ausstrahlung dieser Werbung im Fernsehen ein Grund, dass man die Kinder ins Bett schickte. Das Tutorial im aktuellen Heft von Steffen Schüngel ist eine Anregung für…

    Mehr
  • Influencer Interview: Patrick „Paddy“ Ludolph

    Patrick Ludolph ist überzeugter Blogger, aber auch auf vielen sozialen Medien zuhause. Im Gespräch mit DOCMA-Chefredakteur Christoph Künne gibt er Einblicke in seinen Erfahrungsschatz und darüber, wie man nachhaltigen Erfolg im Internet haben kann. Lesen Sie hier unser Influencer Interview mit „Paddy“. DOCMA:  Paddy, kürzlich habe ich gelesen, dein Blog neunzehn72.de die Nummer 30 der wichtigsten deutschen Blogs ist. Dabei…

    Mehr
  • Lightroom auf Reisen

    Mit einem Smartphone und Lightroom CC steckt heute im Grunde ein komplettes Fotolabor in der Hosentasche. Richtig komfortabel wird die Nachbearbeitung, wenn man ein Tablet in der Umhängetasche dabei hat. Aber ist das mobile Shoot & Edit wirklich alltags- und vor allem reisetauglich? Christian Thieme ist dem Thema Lightroom On-The-Go (OTG) auf den Grund gegangen und schaut sich an, wie…

    Mehr
  • Premium-Retusche: Die Alles-Entferner

    Was wird das Schwerpunkt-Thema im nächsten Heft? Jedes Mal haben wir darüber eine riesengroße Diskussion. Nun könnte man meinen, dass so eine Frage recht einfach zu beantworten ist: Wir nehmen einfach das, was vermutlich die meisten Leute interessiert und schreiben dann darüber, wie es geht. Doch das wäre zu einfach, denn dann würden wir drei Mal pro Jahr Freistell-Techniken erklären…

    Mehr
  • Taschenlampen als Studio-Leuchten

    Fotografieren bei Neonlicht, Kerzenschein oder im Schein von Gasentladungslampen, die Straßen beleuchten. Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Digitalkameras in Lichtsituationen, bei denen analoger Film nur Farb-Schrott geliefert hätte, fast perfekte Fotos machen? Warum also nicht Taschenlampen als Studio-Leuchten? Das Zaubermittel ist der flexible Weißabgleich. Waren analoge Filme noch auf eine Farbtemperatur festgelegt, sind Bildsensoren hier völlig flexibel. Unser Autor…

    Mehr
  • Netflix Black Earth Rising-Effekt

    Lineares Fernsehen war gestern, heute schaut man Serien und Filme bei den Streaming Diensten wie Netflix. Die haben nicht nur ein riesengroßes Programm, sondern oft auch sehr schicke Teaser-Illustrationen, mit denen sie uns Zuschauern die Angebote schmackhaft machen. Kürzlich entdeckte ich dort ein Key-Visual (ja, so nennt man heute ein Werbebild) von „Black Earth Rising“, als die Serie anlief. Ein…

    Mehr
  • Smartobjekte für die Raw-Entwicklung nutzen

    Auch wenn Sie Ihre Raw-Dateien in Camera Raw oder Lightroom entwickeln und dabei mit Hilfe von »Korrektur­pinsel«, »Verlaufsfilter« und »Radial-Filter« manche Bereiche sogar selektiv bearbeiten können, erzielen Sie nicht immer optimale Ergebnisse. Falls Sie auch mit Photoshop arbeiten, kommen Sie schneller zum Ziel, indem Sie die Raw-Entwicklung mit den Vorteilen von Smartobjekten kombinieren. Wenn Sie wissen wollen, wie das geht,…

    Mehr
  • Lichtrezepte: Kreativ fotografieren mit LED-Licht

    Wer eine effektvolle professionelle Studiobeleuchtung haben möchte, muss normalerweise für Lampen, Blitzgeräte, Lichtformer und Farbfolien eine Menge Geld ausgeben. Dass es bisweilen auch deutlich billiger geht, zeigt Christian Thieme in seinem DOCMA-Beitrag, den Sie auf Spiegel Online lesen können. Hier erklärt er, wie man mit verschiedenen Licht-Setups unter Verwendung handelsüblicher LED-Dekoleuchten und -Strahlern stimmungsvolle Porträtaufnahmen machen kann.

    Mehr
  • Dias digitalisieren mit der Digitalkamera

    Dias digitalisieren mit der Digitalkamera Wer nicht erst in diesem Jahrhundert mit der Fotografie begonnen hat, wird über ein analoges Bildarchiv verfügen, das erst digitalisiert werden muss, um heutzutage nutzbar zu sein. Manche Fotografen greifen noch immer gerne zu einer analogen Kamera, müssen aber Pixel abliefern, wie es der Kunde verlangt. Lesen Sie auf Spiegel Online, wie Sie Dias auch…

    Mehr
  • Das große Buch der Objektive

    Alle Fotos: Christian Westphalen Sachbücher liest man gewöhnlich nicht zum Zeitvertreib, sondern wegen ihres Nutzwerts. Der Leser beschäftigt sich mit Fragen, die er im Buch beant­wortet zu finden hofft. In dieser Reihe befragt Micha­el J. Hußmann Fachbücher, um heraus­zufinden, welche Antworten sie geben können. In der neuen DOCMA-Ausgabe 87 geht es um vermut­lich alles, was Sie jemals über Objek­tive wissen…

    Mehr
  • Lightroom Classic CC: Oberfläche anpassen

    Lightroom Classic CC: Oberfläche anpassen Lightroom Classic CC bietet einige Möglichkeiten, um die Oberfläche an den eigenen Workflow beziehungsweise die eigene Arbeitsumgebung anzupassen. Beispielsweise lässt sich die Reihenfolge der Bedienfelder im Entwickeln-Modul ändern. Zudem lassen sie sich einzeln ein- und ausblenden, und vorgegebene Tastenkürzel erlauben es, zwischen verschiedenen Ansichtsmodi zu wechseln oder die Seitenleisten ein- und auszublenden. Wer mit einem…

    Mehr
  • Berührung und Haptik

    Den halben Tag, wenn nicht länger, wisch­en wir über Displays und tippen auf Tastaturen – kein Wunder, dass wir uns schließlich danach sehnen, die Welt wieder direkt zu erfahren. Wir wollen die Dinge anfassen, berühren und damit begreifen. Die neue Begeisterung für den Tastsinn findet auch in der Stock-Foto­grafie ihren visuellen Niederschlag. Foto: Dudarev Mikhail – Adobe Stock #75888175 Computer…

    Mehr
  • Gradationskurven

    Editierbare Gradationskurven gibt es in Photoshop, Lightroom, Camera Raw und in vielen Mobile-Apps. Mit ihnen kann man den Bildkontrast und die Farben sehr präzise optimieren – bei Bedarf auch in jedem Farbkanal getrennt. So lassen sich alle Korrekturen, die beispielsweise mit den Funktionen »Helligkeit/Kontrast«, »Tonwertkorrektur«, »Farbbalance« und »Umkehren« sowie den Autokorrekturoptionen im »Bild«-Menü durchführbar sind, auch mit einer »Gradationskurve« erzielen.…

    Mehr
  • Der Microstock Blogger Robert Kneschke zählt zu den Top Ten der deutschen Fotoproduzenten. Als Praxis-Profi, der jährlich eine Viertelmillion Bilder verkauft, hat er sich mit seinem Fachblog “Alltag eines Fotoproduzenten” und etlichen Büchern zum Thema überdies einen Namen als Experte für Massenbildproduktion gemacht. Christoph Künne hat mit ihm darüber gesprochen, ob und wie sich ein solches Engagement in den digitalen und sozialen…

    Mehr
Back to top button
Close