Vollformat

Technik

Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM – kompaktes Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv

Sony ergänzt die professionelle G-Master-Reihe mit dem Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM um ein kompaktes Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv mit durchgehender Lichtstärke von 1:2,8. Das E-Mount-Vollformatobjektiv, das auch an APS-C-Kameras verwendet werden kann, bietet von allen bisherigen G-Master-Objektiven den größten Bildwinkel. An Sonys spiegellosen Alpha-Kameras wird ein Bildwinkel von bis zu 122 Grad erfasst. Das Objektiv soll dank einer aufwendigen optischen Konstruktion eine hohe Bildqualität und Schärfe über den gesamten Zoombereich und bis zum Bildrand erzielen und sich durch einen schnellen und leisen Autofokus auszeichnen. Es ist für Landschafts-, Architektur- und Nachtfotos prädestiniert und eignet sich ebenso für Videoaufnahmen. Um eine hohe Abbildungsqualität sicherzustellen, sind im optischen System vier asphärische Linsen verbaut, darunter das größte bislang in einem G-Master-Objektiv eingesetzte XA-Element (XA…

Mehr
Technik

LAOWA 9mm f/5,6 FF RL – Superweitwinkel für spiegellose Vollformatkameras

Die Brenner Import und Handels GmbH kündigt mit dem LAOWA 9mm f/5,6 FF RL das nach eigenen Angaben extremste und einzige Super-Weitwinkelobjektiv ohne Fisheye-Effekt für spiegellose Kameras mit Vollformatsensor an. Das Objektiv mit rein manueller Fokussierung und Blendenwahl wird mit Nikon Z-, Sony E-, Leica/Panasonic L- und Leica M-Anschluss erhältlich sein und eignet sich vor allem für die Streetfotografie. Das LAOWA 9mm f/5,6 FF RL erfasst einen Bildwinkel von 135 Grad und bietet eine Naheinstellgrenze von 12 Zentimetern. Zu dem aus 14 Elementen bestehenden optischen System des mit einer maximalen Blendenöffnung von f/5,6 recht lichtschwachen Objektivs zählen zwei große asphärische Glaslinsen und zwei Linsen mit besonders geringer Dispersion, die für verzeichnungsfreie Aufnahmen sorgen sollen. Die fünf erzeugen 10-strahlige Lichtreflexe. Das…

Mehr
Altglas

Eine Zweitkamera zur Altglas-Nutzung?

Wenn sich nach den ersten Altglas-Experimenten zeigt, dass der Spaßfaktor hoch, aber die vorhandene Kamera noch nicht optimal ist, weil der Sucher größer sein könnte, Fokuspeaking wünschenswert oder ein Bildstabilisator gefragt ist, rückt möglicherweise eine Zweitkamera in den Fokus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit fällt die Wahl auf ein spiegelloses Modell. Viel könnte für ein Sensorformat sprechen, das die vorhandene Ausrüstung sinnvoll ergänzt und neue Perspektiven eröffnet. Pixelverschwendung Alle neueren Digitalkameras vereint bei der Altglas-Nutzung eine Gemeinsamkeit. Egal wie hoch der Sensor auflöst: Es bleibt Pixelverschwendung. Objektive aus der analogen Ära reizen vorhandene Auflösungen nicht aus, was die Wahl einer Zweitkamera einfacher macht. Auch das Feature-Set für manuelles Fokussieren hat sich nur wenig verändert. Allenfalls die Implementation oder Anpassung einzelner Funktionen hat…

Mehr
Technik

Nikkor Z 58 1:0,95 S Noct – lichtstarkes High-End-Objektiv für Nikon Z-Kameras

Anfang November 2019 bringt Nikon ein aufwendig konstruiertes, äußerst lichtstarkes 58-Milllimeter-Objektiv für seine spiegellosen Vollformat-Kameras auf den Markt. Das NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct ist ein reines Manuell-Fokus-Objektiv, das speziell für die Available-Light-Fotografie entwickelt wurde. Laut Nikon bietet es eine überrragende Schärfe, eine hohe Auflösung – selbst bei Offenblende – sowie ein besonders attraktives Bokeh. Der Preis für die besonderen Qualitäten liegt bei 9000 Euro. Im optischen System des NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct sind 17 Linsen in 10 Gruppen verbaut, die vier ED-Glas Elemente und insgesamt drei asphärisch geschliffene Linsen enthalten. Durch die aufwendige Konstruktion soll eine Korrektur der Abbildungsfehler erzielt werden, die laut Nikon „beeindruckend nah an der Quadratur des Kreises“ liegt. Nikon verspricht zudem ein…

Mehr
Technik

Leichtes Weitwinkelobjektiv für Sony E-Mount

Samyang erweitert seine „Tiny“-Serie um ein Weitwinkelobjektiv für Sony E-Mount. Mit dem AF 18 mm F2,8 FE umfasst die Serie nun vier kompakte und leichte Autofokus-Vollformatobjektive für Sony E-Mount mit den Brennweiten 18 mm, 24 mm, 35 mm und 45 mm. Im optischen System des Objektivs sind neun Linsen, die in acht Gruppen angeordnet sind, verbaut – darunter drei asphärische, zwei hochbrechende und drei Linsen mit niedriger Dispersion. Alle Glaselemente sind mehrschichtvergütet. Samyang verspricht sehr scharfe Abbildungen mit geringer chromatischer Aberration und nur minimaler Verzeichnung. An Vollformatkameras erfasst das Objektiv einen Bildwinkel von 100 Grad, an APS-C-Kameras sind es 76,2 Grad. Der Autofokus wird von einem linearen Schrittmotor angetrieben, der für eine schnelle und leise Scharfstellung ab einer Distanz von 25…

Mehr
Technik

Panasonic Lumix S1H: Vollformatkamera für 6-K-Video und 24-MP-Fotos

In Kürze wird Panasonic eine speziell für Videoaufnahmen konzipierte Version seiner spiegellosen Vollformatkamera S1 auf den Markt bringen. Als erste Kleinbildkamera ermöglicht die Lumix SH1 Videoaufnahmen mit 6K/24p – beziehungsweise 5,9K/30p im Format 16:9 – in Kinofilm-Qualität. Ein integrierter Lüfter sorgt für Kühlung und eine stabile, zeitlich nicht begrenzte Videoaufzeichnung. Mit verschiedenen Aufnahmemodi deckt die Kamera alle Bereiche von der Filmproduktion bis zu Fernsehübertragungen ab, aber auch für Profi-Fotografen ist die 24-MP-Kamera interessant, nicht zuletzt wegen ihres sehr rauscharmen Sensors und der Kompatibilität mit allen L-Objektiven. Um ein möglichst geringes Bildrauschen zu erzielen, kommt beim Sensor der Lumix S1H die Dual-Native-ISO-Technologie mit zwei Grundempfindlichkeiten zum Einsatz. Diese bereits bei den Panasonic VariCam-Videokameras verwendete Technologie reduziert das Bildrauschen bei hohen Empfindlichkeiten,…

Mehr
Technik

Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton asphärisch für E-Mount-Vollformatkameras

Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton asphärisch für E-Mount-Vollformatkameras Ringfoto hat für Ende Juni 2019 ein Weitwinkelobjektiv der Marke Voigtländer angekündigt, das für Sonys E-Mount-Kameras mit Vollformatsensor entwickelt wurde und sich durch eine Lichtstärke von f/1,4 auszeichnet. Das Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton asphärisch bietet ausschließlich manuelle Fokussierung, ist aber elektronisch voll mit Sonys Kameras kompatibel, so dass alle objektivrelevanten Daten wie Brennweite, Blende und Entfernungseinstellung an die Kamera übertragen und beispielsweise für Belichtungsmessung und Bildstabilisierung genutzt werden können. Der optische Aufbau des Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton asphärisch besteht aus insgesamt 13 Elementen in elf Gruppen. Neben der Verwendung von zwei Linsenelementen mit asphärischen Oberflächen kommt auch ein „Floating Element“ zum Einsatz, was eine hohe Abbildungsqualität über den gesamten Fokussierungsbereich…

Mehr
Technik

Tamron SP 35mm F/1.4 Di USD – lichtstarkes Vollformat-Objektiv für Spiegelreflexkameras

Der japanische Objektivhersteller Tamron kündigt mit dem SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell F045) eine lichtstarke Fest­brennweite für Canon- und Nikon-Spiegelreflexkameras mit Vollformatsensor an. Die Nikon-Version soll ab dem 26. Juni, die Canon-Version ab dem 25. Juli 2019 erhältlich sein. Den Preis gab der Hersteller noch nicht bekannt. Bei der Entwicklung des SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell F045), das Tamron als „das beste Objektiv in unserer Firmengeschichte“ bezeichnet, legte der Hersteller nach eigenen Angaben großen Wert auf ein hohes Auflösevermögen und ein attraktives Bokeh. Das optische System besteht aus 14 Elementen in 10 Gruppen und beinhaltet eine Reihe von optischen Spezialgläsern, darunter vier LD- (Low Dispersion) und drei asphärische Linsenselemente. Durch die Linsenkombination sollen sowohl chromatische Aberrationen, die besonders häufig bei lichtstarken Objektiven…

Mehr
Technik

Tamron 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD

Tamron kündigt mit dem Tamron 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD (Modell A043) ein lichtstarkes Zoom-Objektiv für hoch auflösende Vollformatkameras von Canon und Nikon an. Mit einem Brennweitenbereich von 35 bis 150 Millimetern und einer Lichtstärke von f/2.8 im Weitwinkelbereich sowie f/4 im Telebereich eignet es sich besonders gut für Porträt-, People-und Hochzeitsfotografie. Der optische Aufbau des 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD minimiert Abbildungsfehler durch eine spezielle Anordnung von drei LD (Low Dispersion)-Elementen und Hybrid-Asphären. Für die Scharfstellung sorgt ein OSD (Optimized Silent Drive)-Gleichstrommotor, der erstmals im kürzlich vorgestellten Tamron 17-35mm F/2.8-4 Di OSD verbaut wurde und deutlich leiser, schneller und präziser arbeiten soll als frühere Scharfstellmotoren von Tamron. Der Hersteller verspricht zudem eine akkurate AF-Nachverfolgung von Objekten in Bewegung. Die…

Mehr
Technik

Tamron entwickelt drei weitere Vollformatobjektive

Der japanische Objektivhersteller Tamron will auf der Fotomesse CP+ 2019 im japanischen Yokohama (28. Februar bis 3. März 2019) drei neue Vollformatobjektive vorstellen, die ab Mitte dieses Jahres erhältlich sein sollen. Es handelt sich um zwei Objektive für DSLR-Kameras – das 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD (Modell A043) und das besonders lichtstarke SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell F045) – sowie ein Ultra-Weitwinkelzoom mit durchgehender Lichtstärke f/2,8 für spiegellose Systemkameras mit Sony E-Mount – das 17-28mm F/2.8 Di III RXD (Modell A046). Tamrons Hinweis „Bei Verwendung des Objektivs an einer spiegellosen Systemkamera mittels Original-Adapter des Herstellers stehen sämtliche DSLR-Kamerafunktionen zur Verfügung.“ lässt vermuten, dass die Canon- und Nikon-Varianten der beiden DSLR-Objektive jeweils mit dem Canon-EOS-R- beziehungsweise dem Nikon-Z-System voll kompatibel…

Mehr
Technik

Kompaktes Vollformat-Reportageobjektiv für Pentax-Kameras

Ricoh kündigt für Ende Februar 2019 ein Vollformat-Reportageobjektiv für Pentax-Kameras mit 35 Millimeter Brennweite und Lichtstärke f/2 an. Das HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL ist eine überarbeitete Version des smc PENTAX-FA 35 mm F2 AL, einem Klassiker im Pentax-Objektivprogramm. Bei der Neuauflage soll eine mehrschichtige HD-Vergütung auf allen optischen Elementen für kontrastreichere Bilder bis in die Bildecken sorgen und Streulicht sowie Geisterbilder weiter minimieren. Daneben ist die Frontlinse jetzt mit der schmutzabweisenden SP-Vergütung (Super Protect) versehen. Das Gehäusedesign wurde ebenfalls verändert und an die aktuellen Objektivserien angepasst. Bei der Benutzung an Vollformatkameras bietet dieses Objektiv mit 35 Millimetern eine moderate Weitwinkelbrennweite, und bei der Verwendung an Kameras mit APS-C-Sensor wird die Bildwirkung eines Standardobjektivs mit einer Brennweite von circa…

Mehr
Technik

Tokina opera – Premium-Vollformatobjektive für Canon- und Nikon-DSLRs

Mit dem Debüt des lichtstarken opera 50mm F1.4 FF bringt Tokina eine neue Serie von Premium-Vollformatobjektiven für hochauflösende Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon auf den Markt. Die Tokina opera Serie ist preislich und qualitativ oberhalb der AT-X-Reihe positioniert und soll schon bald mit weiteren Modellen ausgebaut werden.  Laut Hersteller bietet das Autofokus-Objektiv eine hohe Abbildungsleistung über den gesamten Bildbereich. Die optische Konstruktion des Tokina opera 50mm F1.4 FF besteht aus 15 Linsen in 9 Gruppen, darunter drei SD-Linsenelemente (Super-Low Dispersion) sowie ein asphärisches Glaselement in der Rückfokussierungs-Linsengruppe. Um Lichtreflexionen im sichtbaren Spektrum bestmöglich zu reduzieren, kommt die neu entwickelte Tokina ELR- (Extremely Low Reflection) Beschichtung zum Einsatz. Dadurch sollen Geisterbilder und Flares auch in stark beleuchteter Umgebung deutlich minimiert werden.…

Mehr
Technik

Kompakte Vollformatkamera mit Lightroom Mobile und 512 GB Speicher an Bord

Zeiss hat auf der photokina eine kompakte Vollformatkamera mit neuem Bedienkonzept angekündigt. Die Zeiss ZX1 verfügt über einen von Zeiss entwickelten 37,4-Megapixel-Sensor und ein fest verbautes 35-Millimeter-Objektiv mit Lichtstärke f/2. Die Bedienung ähnelt der eines Smartphones und erfolgt größtenteils über das 4,3 Zoll große Multi-Touch-Display der Kamera – ansonsten gibt es nur zwei Einstellräder. Die Kamera ermöglicht durch die volle Integration von Adobe Lightroom CC das Bearbeiten von RAW-Bilddateien direkt auf der Kamera. Einen Speicherkartenslot sucht man bei der ZX1 vergeblich, dafür sind 512 GB an Speicher fest verbaut. Dieser bietet Platz für etwa 6800 Raw-Dateien (DNG) oder mehr als 50000 JPEGs. Über die WiFi-, Bluetooth- und USB-C-Schnittstellen lassen sich Peripheriegeräte jeder Art anschließen. Auch Software-Updates können drahtlos eingespielt werden, ohne…

Mehr
Technik

Lichtstarkes Vollformat-Ultraweitwinkel-Objektiv für Canon und Nikon

Tamron hat das Ende 2014 eingeführte Vollformat-Ultraweitwinkel-Objektiv SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD grundlegend überarbeitet. Die 2. Generation zeichnet sich unter anderem durch einen verbesserten Bildstabilisator und einen schnelleren Autofokus aus. Das SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD G2 (Modell A041) ist zunächst für Vollformat-DSLRs von Nikon und Canon erhältlich. Das optische System besteht wie bisher aus 18 Glaselementen, die in 13 Gruppen angeordnet sind. Durch den Einsatz von XGM-Linsenelementen (eXpanded Glass Molded Aspherical) sowie mehreren LD-Elementen (Low Dispersion) werden Abbildungsfehler wie Verzeichnung und laterale chromatische Aberrationen, die besonders häufig bei Weitwinkel-Objektiven auftreten, nahezu vollständig unterdrückt. Darüber hinaus kommt die neu entwickelte AX-Vergütung (Anti-reflection eXpand) zusammen mit den bisherigen Vergütungen – eBand (Extended Bandwidth & Angular-Dependency) und BBAR (Broad-Band Anti-Reflection)…

Mehr
Technik

Nikon bringt kompaktes und leichtes Supertele für Vollformat-Kameras

Anfang 2015 brachte Nikon mit dem AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR sein erstes NIKKOR-Objektiv mit F-Bajonett, das über eine Beugungslinse nach dem Phasen-Fresnel-Prinzip verfügt, auf den Markt. Die von Nikon entwickelte Beugungslinse nutzt das Phänomen der Lichtbeugung, um die chromatische Aberration zu kompensieren. Dadurch sind weniger Linsen erforderlich, was ein besonders kompaktes Objektivdesign und ein Gewicht von nur 750 Gramm bei einer Länge von 14,75 cm ermöglicht. Als zweites Objektiv dieser Bauweise präsentiert Nikon jetzt das bereits im Juni 2018 mit nur wenigen Details angekündigte AF-S NIKKOR 500 mm 1:5,6E PF ED VR. Das Vollformatobjektiv, das Nikon insbesondere für dynamische Motive in der Sport- und der Tierfotografie empfiehlt, ist deutlich kleiner und leichter als andere Objektive der gleichen Brennweite…

Mehr
Technik

Nikon bringt spiegelloses Kamerasystem im Vollformat

Nach dem mehrwöchigen Anbieten von spärlichen Informationshäppchen zu einem neuen Kamerasystem lässt Nikon heute die Katze aus dem Sack und kündigt offiziell sein neues spiegelloses Kamerasystem an. Ausführlich vorgestellt hat Nikon die ersten beiden Kameras des Z-Systems sowie drei dazu passende Objektive. Wie schon vorher gemutmaßt wurde, handelt es sich um Vollformatkameras, die mit einem Objektivanschluss ausgestattet sind, der sich durch einen außergewöhnlich großen Durchmesser von 55 mm auszeichnet und besonders lichtstarke und leistungsfähige Objektive ermöglichen soll. Nikon setzt bei dem neuen spiegellosen Kamerasystem weniger auf eine möglichst kompakte Bauweise als auf das von Spiegelreflexkameras gewohnte Bedienkonzept und deren Robustheit. Die Kameras haben eine Staub-und Tropfwasserresistenz auf dem Niveau der Nikon D850. Die ersten Vertreter des Z-Systems sind die Nikon Z6…

Mehr
Technik

Samyang 24-Millimeter-Objektiv im Pankake-Design für Sony

Der koreanische Hersteller Samyang Optics kündigt ein leichtes und kompaktes Samyang 24-Millimeter-Objektiv mit Autofokus für Vollformat- und APS-C-Kameras von Sony an. Das AF 24mm F2.8 FE [Tiny but Wide] wiegt nur 93 Gramm und ist – ohne Objektivdeckel und Sonnenblende – nur 3,8 Zentimeter lang. Bei Verwendung an einer APS-C-Kamera ergibt sich durch den Crop-Faktor von 1,5 eine Brennweite von 36 mm. Für eine gleichmäßig hohe Auflösung von der Mitte bis zum Rand sollen sieben Linsen, die in sieben Gruppen angeordnet sind, sorgen. Drei asphärische Linsen und zwei hochbrechende Linsen sowie eine Mehrschichtvergütung mindern Abbildungsfehler, Verzerrungen und chromatische Aberrationen. Die Naheinstellgrenze des Objektivs liegt bei 24 cm. Das Samyang AF 24mm F2.8 FE [Tiny but Wide] soll ab Juli 2018…

Mehr
Technik

Generationswechsel: Pentax K-1 Mark II

Ricoh Imaging hat seine vor zwei Jahren eingeführte Spiegelreflex-Vollformatkamera Pentax K-1 in einigen Punkten optimiert und mit erweiterten Funktionen ausgestattet. Zu den Hauptmerkmalen der Pentax K-1 Mark II zählen ein unverändert übernommener 36,4-Megapixel-CMOS-Sensor ohne Tiefpassfilter, ein Prime IV Bildprozessor, ein weiterentwickelter, sensorbasierter Bildstabilisator mit verbesserter Pixel Shift „Resolution“-Funktion sowie ein verbesserter Autofokus. Die Pentax K-1 Mark II verfügt über eine neue Beschleunigereinheit, die nicht nur eine hohe Prozessgeschwindigkeit, sondern auch eine optimierte Bildverarbeitung gewährleistet. Dadurch konnte die Empfindlichkeit von ISO 204 600 auf 819 200 gesteigert und das Rauschverhalten deutlich verbessert werden. Hervorzuheben ist die neue „Pixel Shift Resolution II“, die um die Handheld-Funktion erweitert wurde, sodass die Bildberechnung zur verbesserten Schärfeleistung nun auch bei Freihandaufnahmen genutzt werden kann. Zudem hat Ricoh…

Mehr
Technik

Nikon nennt empfohlene Objektive für die D 850

Mit der D850 kündigte Nikon im August 2017 eine Vollformatkamera an, deren 45-Megapixel-Sensor hohe Anforderungen an Objektive stellt. Verständlicherweise beschäftigt viele Profifotografen, die mit der rund 3800 Euro teuren Kamera liebäugeln, die Frage, ob sie das Potential der Kamera mit ihren vorhandenen Objektiven ausschöpfen können. Nikon hat sich bisher damit zurückgehalten, Objektive für die D 850 zu empfehlen.  Die Internetseite Digital Photography Review hat jetzt eine angeblich offizielle Liste mit 32 von Nikon empfohlenen Objektiven veröffentlicht und berichtet in einer aktuellen Meldung, auf Nachfrage habe Nikon Amerika mitgeteilt, es seien nicht nur diese, sondern alle Goldring-Objektive aus dem Profisegment für die Kamera geeignet. Des weiteren verweist DP Review auf die japanische Internetseite des Kameraherstellers. Dort hat Nikon insgesamt 41 Objektive aufgelistet. Aufgrund…

Mehr
Technik

Verbessertes Vollformat-Telezoom von Nikon

Nikon kündigt für August 2017 eine weiter entwickelte Version des Vollformat-Telezoom AF-S NIKKOR 70–300 mm 1:4,5-5,6G IF-ED VR an, in der einige Komponenten verbaut sind, die bisher Nikons Profiobjektiven vorbehalten waren. Das neue Modell mit der Bezeichnung AF-P NIKKOR 70–300 mm 1:4,5–5,6 E ED VR soll sich durch einen schnelleren Autofokus und eine leichtere, wetterfeste Bauweise auszeichnen. Für Sportaufnahmen verfügt es über den neuen Bildstabilisierungs-Modus SPORT. Das Objektiv ist wie alle AF-P NIKKOR-Objektive mit dem neuen AF-Schrittmotor von Nikon ausgestattet, der laut Nikon besonders schnell und – wichtig für Videaufnahmen – geichzeitig leise scharfstellt. Der ebenfalls neue Bildstabilisator arbeitet schneller, leiser und effektiver als die Stabilisierung des Vorgängermodells. Der von Nikons Profiobjektiven bekannte SPORT-Modus greift vor allem bei Motiven, die…

Mehr
Back to top button
Close