Software

August-Updates für Lightroom, Camera Raw, Photoshop und Bridge

August-Updates für Lightroom und Camera Raw
Bild: Adobe Blog (theblog.adobe.com)

Adobe hat Updates für die verschiedenen aktuellen Lightroom-Versionen sowie für Photoshop und Camera Raw veröffentlicht. In Photoshop CC (v20.0.6) und Adobe Bridge (v9.1) werden Fehler behoben, Bridge bietet darüber hinaus Unterstützung für Adobe-Dimension-Dateien und Transparenz von AI-/EPS-Dateien. Camara Raw (v11.4), Lightroom für Desktop und Mobilgeräte (Desktop-Version 2.4, iOS-Version 4.4, Android-Version 4.4), Lighroom Classic (v8.4) und Adobe Bridge unterstützen außerdem Raw-Dateien von einer Reihe neuer Kameramodelle. Darüber hinaus gibt es einige neue und geänderte Funktionen in den Lightroom-Versionen.

Lightroom Classic (v8.4)

In Lightroom Classic 8.4 ist es jetzt möglich, den Grafikprozessor für die Bildbearbeitung zu nutzen, indem man die Option „GPU für Bildverarbeitung verwenden“ in den Voreinstellungen aktiviert. Bisher wurde die GPU hauptsächlich zur Anzeige verwendet. Die neue Funktion beschleunigt die Anpassung von Bildern im Entwickeln-Modul und bringt mehr Geschwindigkeit auf Bildschirmen mit hoher Auflösung wie 4K- und 5K-Monitoren. Allerdings ist die Option nur auf Computern und mit Grafikkarten verfügbar, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Auf dem hier gezeigten Screenshot kann das entsprechende Häkchen beispielsweise nicht gesetzt werden, weil die Grafikarte lediglich für die Beschleunigung der Anzeige genutzt werden kann (Option ist ausgegraut).

August-Updates für Lightroom und Camera Raw

Darüber hinaus erleichtern Farbbeschriftungen jetzt die Organisation von Bildern. Im Bedienfeld Sammlungen im Modul Bibliothek kann man Sammlungen, Sammlungssätzen und Smart-Sammlungen eine Farbbeschriftung hinzufügen. So sind sie leichter zu unterscheiden. Außerdem lassen sich Sammlungen auch nach Beschriftungen filtern.

Eine weitere Neuerung ist, dass Bilder sich im PNG-Format mit den ursprünglichen Transparenzeinstellungen exportieren lassen. Bisher wurde lediglich das Importieren von PNG-Dateien unterstützt.

Außerdem ist das Zusammenfügen von HDRs- oder Panoramen jetzt effizienter als bisher. Anstatt jede Gruppe von Bildern einzeln zusammenzufügen, lässt sich ein Stapel gruppierter Bilder auf einmal zusammenfügen.

Zudem verspricht Adobe eine verbesserte Leistung im Bibliothekmodul, vor allem beim Arbeiten im Bedienfeld Ordner. Indexnummern sind jetzt im Filmstreifen enthalten, um sie in der Lupenansicht ganz einfach zuordnen zu können. Dies ist besonders bei der Kontrolle von Sammlungen mit Kollegen oder Kunden hilfreich. Die Funktion lässt sich auch deaktivieren.

Weitere Details finden Sie hier.

Lightroom für Desktop und Mobilgeräte (Desktop-Version 2.4, iOS-Version 4.4, Android-Version 4.4)

Im Ordner Gelöscht kann man jetzt einfach nach gelöschten Fotos suchen und sie mit nur einem Klick in Alle Fotos und Alben wieder herstellen, in denen sie sich zuvor befanden. Alternativ kann man Fotos unwiderruflich löschen.

In Lightroom für Android ist es jetzt möglich, Videodateiformate wie MOV, MP4 und HEVC zu importieren und wiederzugeben. Metadaten wie Titel, Beschriftung, Copyright, Bewertungssterne und Markierungsfilter lassen sich jetzt im Dialog Informationen bearbeiten gleichzeitig für mehrere ausgewählte Bilder editieren (Stapelbearbeitung).

Details zu diesen und weiteren Neuerungen können sie hier nachlesen.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

In allen Lightroom-Versionen und in Camera Raw wurde die Unterstützung für Raw-Dateien neuerer Kameramodelle sowie weitere Objektivprofile hinzugefügt. Listen der unterstützen Kameramodelle und Objektive finden Sie unter folgenden Links:

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Kommentar

  1. Mit meiner neuen Kamera Fujifim X-T30 ist eine Bearbeitung des RAF File mit meiner LIghtroom Version 6.14 nicht mehr möglich.
    Mit der vorigen Kamera X-T20 konnte mein Lightroom 6.14 das RAF File noch verarbeiten..
    Muss mich daher von Lightroom verabschieden, da ein Kostenabo ich mir nicht zumute. Zahle lieber einmalig für eine neue Softwar, wie z.B. Silkypix.
    Schade um Lightroom!
    John

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Back to top button
Close