Blog

Lightroom Classic 9.2: ISO-abhängige Einstellungen? Und 30 Jahre Photoshop-Event.

Lightroom Classic 9.2: ISO-abhängige Einstellungen?
Ihr braucht für ISO-abhängige Raw-Vorgaben vorerst einen Texteditor und nächste Woche Zeit und eine Online-Verbindung für interessante, interaktive Live-Streams.


Schnellüberblick: Im am Dienstag veröffentlichten Update für Lightroom Classic mit der Versionsnummer 9.2 gibt es eine Reihe nützlicher Verbesserungen, aber auch einen kleinen Dämpfer für einige Lightroom-Anwender. Und Photoshop wird nächste Woche 30. Da veranstaltet Adobe Deutschland einige interessante Livestreams von Dienstag bis Donnerstag.

Verbesserungen

Lightroom Classic 9.2: ISO-abhängige Einstellungen?
Die Übersicht der Neuerungen in Lightroom Classic nach Installation des Updates

Im Startbildschirm nach dem Update werden die Neuerungen aufgelistet:

  • unter »Voreinstellungen > Vorgaben« ist jetzt das automatische Zuweisen von Presets zu Kamera-Modellen oder über die Seriennummer auch zu einzelnen Kameragehäusen deutlich einfacher und transparenter geworden. (Wirklich intuitiv ist das Ganze aber nicht geraten.) Mehr dazu.
  • Lightroom Classic unterstützt nun endlich auch das für aufwendige Fotobearbeitungen und Fotomontagen essenzielle, hauseigene (!) PSB-Format von Adobe. (Es geschehen noch Zeichen und Wunder!)
  • Die Beschleunigung über interne und externe Grafikkarten wurde erweitert. (Performanceverbesserungen sind immer wünschenswert!)
  • Unter »Voreinstellungen > Anzeige« könnt Ihr nun bei einem Set-up mit zwei oder mehr Monitoren wählen, auf welchem das Hauptfenster von Lightroom Classic erscheinen soll und auf welchem die Sekundäranzeige. (Das war vorher doch dann und wann ziemlich nervig und unkontrollierbar.)
  • Außerdem ist jetzt deutlicher sichtbar, wenn Ihr durch die Auto-Synchronisierung mehrere Fotos gleichzeitig verändert. Zum einen ist der Sync-Knopf dann etwas heller dargestellt, und zum anderen erscheint im Bild ein Overlay-Hinweis, dass XY Fotos gerade aktualisiert werden/wurden. (Eine kleine, aber feine Änderung, so dass Ihr nicht mehr so leicht unbeabsichtigt die Einstellungen mehrerer Fotos überschreibt.)

ISO-abhängige Einstellungen: Wo sind sie hin?

In den Voreinstellungen der Vorversion konnte man eine Checkbox aktivieren, die dafür sorgte, dass Presets automatisch abhängig von dem im Foto angegebenen ISO-Wert angewendet werden. Das ist vor allem für die automatisierte Rauschreduzierung interessant, denn so konnte man vordefinieren, welche Entrausch-Einstellungen ab einem bestimmten ISO-Wert angewendet werden sollen – und das auch noch für jede Kamera individuell.

Tja, wisst Ihr was? Das geht jetzt nicht mehr direkt innerhalb von Lightroom. Aber gut, intuitiv und benutzerfreundlich war der Prozess vorher auch nicht gerade. Ich persönlich habe (auch deshalb) darauf komplett verzichtet und Bilderserien immer individuell optimiert. Aber ich habe auch kein Problem mit etwas Rauschen. Doch vielen Anwendern fehlt diese Option jetzt verständlicherweise.

Die gute Nachricht: Es geht nach wie vor! Die schlechte Nachricht: Jetzt braucht Ihr dazu einen Texteditor und ein wenig Liebe für XML. Vermutlich ist dafür derselbe Nerd verantwortlich, der auch das Organisieren der Profile und Vorgaben in Groups und Clusters in Lightroom und Camera Raw eingebaut hatte – denn auch das geht vollständig nur noch per Texteditor. Wie das geht und entsprechende Beispieldateien findet Ihr auf dieser Adobe-Seite (englisch). Klar ist: Adobe muss hier nachbessern und das Einstellen solcher Dinge auch innerhalb von Lightroom und Camera Raw ermöglichen. Der verbesserte Vorgaben-Dialog sollte so eine Erweiterung eigentlich recht einfach ermöglichen.

Lightroom Classic 9.2: ISO-abhängige Einstellungen?
ISO-abhängige Einstellungen: Das ist eine der Beispieldateien, die Adobe unter dem oben genannten Link zur Verfügung stellt. Entscheidend für die ISO-abhängige Entrauschung ist der hier von mir markierte Block „ISODependant“. Die gewählten Einstellungen gelten immer bis zum angegebenen ISO-Wert. Im Beispiel wird die Rauschreduzierung für die »Luminanz« gezeigt. Von 0 bis 1000 soll nicht entrauscht werden, von 400 bis 1600 mit einer Stärke von 10 und ab ISO 6400 mit einer Stärke von 30. Basiskenntnisse von Englisch und HTML/XML sind notwendig, aber damit kann man dann allein schon durch Kopieren und Einfügen und Abändern der einzelnen Werte schnell die gewünschten Vorgaben erzeugen. Ideal ist der Umweg über den Texteditor aber keinesfalls!

Sichert auf jeden Fall Eure so erzeugten XMP-Vorgaben, denn ein unabsichtlicher Klick auf die falsche Standard-Option kann die mühsam zusammengestellten, ISO-abhängige Einstellungen und -Vorgaben direkt überschreiben. Also Vorsicht!

Adobe Live: Photoshop wird 30!

Lightroom Classic 9.2: ISO-abhängige Einstellungen?
Nächste Woche veranstaltet Adobe einige Live-Streams anlässlich des 30. Geburtstages von Photoshop. Ich bin auch dabei. 🙂 Schaltet doch mal rein!

Anlässlich des 30. Geburtstags von Photoshop veranstaltet Adobe Live nächste Woche an drei Tagen eine kleine Online-Streaming-Geburtstagsfeier, bei denen verschiedenen Fotografen, Illustratoren und Künstler live ihre Denk- und Vorgehensweisen zeigen und auf Fragen im Chat eingehen. Hier geht es zu dem deutschen Kanal von Adobe Live. Ich freue mich sehr, auch dabei sein zu dürfen. Falls Ihr Zeit und Lust habt, schaut mal rein, am Mittwoch, den 19. Februar von 14 bis 16 Uhr. Hier schon mal der Direkt-Link.

Schlagworte
Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button