Tutorial

Blog

Eine Datei – 1000 Bilder: Ebenenkompositionen

In der gerade erschienenen DOCMA 93 gibt es zum ersten Mal die Rubrik „Photoshop Hardcore“. Der Hintergrund: Das Tutorial von Doc Baumann zum Thema „Ebenenkompositionen“ erschien selbst den Photoshop-Profis der Redaktion so komplex, dass dafür eine eigene Rubrik erfunden werden musste. Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie in einer einzigen Datei Tausende unterschiedlicher Bildkompositionen unterbringen können, sollten Sie diesen Beitrag im neuen Heft studieren. Sie arbeiten an einer Bildmontage, in der verschiedene Gegenstände in unterschiedlichen Positionen, Zusammensetzungen, Färbungen und Stilen vorkommen, mal vor dem einen, mal vor einem anderen Hintergrund. Doch Sie müssen nun nicht für jede Variante eine neue Bilddatei anlegen – mit Ebenenkompositionen geht das viel flexibler. Das Bedienfeld »Ebenenkompositionen« wird von vielen Anwendern leider ignoriert. Da wenig…

Mehr
Blog

Lightroom Classic 9.2: ISO-abhängige Einstellungen? Und 30 Jahre Photoshop-Event.

Schnellüberblick: Im am Dienstag veröffentlichten Update für Lightroom Classic mit der Versionsnummer 9.2 gibt es eine Reihe nützlicher Verbesserungen, aber auch einen kleinen Dämpfer für einige Lightroom-Anwender. Und Photoshop wird nächste Woche 30. Da veranstaltet Adobe Deutschland einige interessante Livestreams von Dienstag bis Donnerstag. Verbesserungen Im Startbildschirm nach dem Update werden die Neuerungen aufgelistet: unter »Voreinstellungen > Vorgaben« ist jetzt das automatische Zuweisen von Presets zu Kamera-Modellen oder über die Seriennummer auch zu einzelnen Kameragehäusen deutlich einfacher und transparenter geworden. (Wirklich intuitiv ist das Ganze aber nicht geraten.) Mehr dazu. Lightroom Classic unterstützt nun endlich auch das für aufwendige Fotobearbeitungen und Fotomontagen essenzielle, hauseigene (!) PSB-Format von Adobe. (Es geschehen noch Zeichen und Wunder!) Die Beschleunigung über interne und externe…

Mehr
Blog

Farben in Photoshop anpassen

Die Photoshop-Funktion „Gleiche Farbe“ passt die Farben eines Bildes an die eines anderen Bildes an; das gilt ebenso für Auswahlbereiche. Für DOCMA 94 plant Doc Baumann einen längeren Beitrag zu diesem Thema und bittet Sie um Ihre Unterstützung: Welche speziellen Fragen haben Sie zu dieser Funktion, oder welche interessanten Erfahrungen haben Sie mit „Gleiche Farbe“ schon selbst damit gemacht? Während Sie noch in Ruhe die DOCMA-Ausgabe 92 lesen, denke ich bereits darüber nach, wie ich mein Tutorial im übernächsten Heft aufbaue. Thema soll „Gleiche Farbe“ sein; Sie finden diesen Eintrag weit unten im „Bild“-Menü unter „Korrekturen“. Was bewirkt „Gleiche Farbe“? Sie haben zwei Bilder und möchten das eine farblich an das andere angleichen. Sie können auch gezielt – wie in…

Mehr
Sponsored Posts

Halbtonraster für Einsteiger: So rastern Sie Bilder in Photoshop

Diese simple Einführung in das Halbtonrastern zeigt, wie Sie einen authentischen, pixeligen, unscharfen Vintage-Look erzielen – Halbtonraster für Einsteiger! In der digitalen Kunst greifen Designer oftmals auf Halbtonraster zurück, wenn sie einen unverwechselbaren Effekt erzielen möchten. Künstler wie Andy Warhol arbeiteten mit Siebdrucktechniken und machten den Stil populär. In den nachfolgenden Generationen wurde er schließlich allgegenwärtig. Heutzutage kommt er immer dann zum Einsatz, wenn Bilder verzerrt oder spielerisch dargestellt werden sollen, zum Beispiel für Poster, Zines, Comics und Graphic Novels – einfach überall, wo Sie nicht ohne verzerrte Bilder, Lo-Fi und Grunge auskommen möchten. Rastern ist ein beliebtes Bildbearbeitungsverfahren für Zines und zählt – laut unseres Berichts zu den Kreativtrends 2019 – zu einem der bedeutendsten Trends. In diesem Artikel…

Mehr
Blog

Neues Wandbild von Banksy entdeckt?

Neues Wandbild von Banksy entdeckt? In der aktuellen DOCMA werden Sie fündig. / Bild: Doc Baumann Gerade erst vor einem Monat wurde an einer Hauswand in Venedig ein Graffito entdeckt, das dem englischen Künstler Banksy zugeschrieben wird. Stil, Technik und Bildaussage weisen jedenfalls auf ihn hin. Und schon gibt es eine weitere Entdeckung: In der neuen DOCMA zeigt Ihnen Doc Baumann ein „Banksy-Wandbild“ zum Thema „Fridays for Future“. Echt? Eine beige angestrichene Backsteinwand, aufgenommen an einem unbenannten Ort. Davor türmt sich Müll – leere Flachen, Getränkedosen, Becher. Und darüber ein mit Schablone gespraytes Wandbild: Drei Personen, ein Mann mit Anzug, erhobenem Zeigefinger, Aktentasche … und einem Gesicht, das an Wirtschaftsminister Altmaier erinnert. Der hatte kürzlich kritisiert, dass Schüler/innen in der…

Mehr
Top-Themen aus früheren Ausgaben

Digitale Collagen: Wie man Fotos interessant arrangiert

Ganz gleich, ob als Zusammenstellung mehrerer Bilder zu einem Thema oder dem Verschmelzen unterschiedlicher Fotos zu einem Bild mit eigener Aussage: Digitale Collagen sind ein reizvolles Betätigungsfeld – egal, ob man sich zur Gestaltung aus dem Archiv bedient oder ob man loszieht, um die Einzelteile bewußt zu fotografieren. Anders als bei einer Fotomontage müssen die Bildelemente einer Collage bildlogisch nicht unbedingt zusammenpassen. Die Einheitlichkeit von Perspektive, Beleuchtung und Schärfe wird zur Nebensache. Im Vordergrund steht allein der illustrative Charakter. Einfach so funktioniert die Kombination aber trotzdem nicht. Man muss ein paar Regeln berücksichtigen, sollen selbst einfache im Raster angeordnete Zusammenstellungen von Fotos für den Betrachter funktionieren. Auch die Ebenentechnik von Photoshop will beherrscht ein. Genauso wie man sich mit Vorher/Nachher-Aktionen…

Mehr
Blog

DOCMA im Einsatz: Tutorials einfach nachklicken?

Heute hatte ich etwas Muße und stellte fest, dass ein Teil meiner DOCMA-Heftsammlung etwas schief und krumm sowie auch etwas unsortiert im Regalfach stand (siehe Foto 😉 ). Manchmal nehme ich eben ein älteres Heft zur Hand klopfe das darin Vermittelte darauf ab, ob es inzwischen nicht schnellere Wege mit besseren Ergebnissen gibt und stelle das dann eben wieder gedankenversunken irgendwohin zurück. Beim Aufräumen fiel mir heute das „uralte“ Heft 36 aus dem Jahr 2010 quasi in den Schoß. Also, DOCMA im Einsatz: Kann man damit noch etwas anfangen? DOCMA im Einsatz: Wer braucht schon Digital-Kupferstich? In eben jenem Heft 36 war ich seinerzeit sehr beeindruckt von Doc Baumanns Artikel „Wie bei Sherlock Homes“. Dort ging, beziehungsweise geht (das Heft…

Mehr
Blog

Probleme mit der Photoshop-Sprechstunde

Tutorials zu Photoshop und Bildbearbeitung finden Sie an vielen Stellen, in Zeitschriften wie im Web. Aber das Angebot von DOCMA, entsprechende Probleme seiner Leserinnen und Leser auf Anfrage kostenlos zu lösen, ist wohl einmalig. Seit 16 Jahren widmet sich Doc Baumann in jeder Ausgabe in seiner Photoshop-Sprechstunde dieser Aufgabe, was mal leichter und mal schwieriger ist. Nun gut, um ehrlich zu sein, gibt es die Photoshop-Sprechstunde noch nicht ganz so lange, sie wurde unter diesem Namen erst 2009 mit Heft 30 eingeführt. Aber den Anspruch, solche Probleme unserer Leser zu lösen, hatten wir schon etliche Jahre zuvor. Bereits 2003 habe ich in der zweiten DOCMA-Ausgabe den ersten „Nothilfe-Workshop“ verfasst, zum Thema „Verzerrungen anpassen“. Nach sechs Jahren haben wir den Namen…

Mehr
Blog

Digitale Wunderkerze zu Silvester

  DOCMA wünscht allen Leserinnen und Lesern ein gesundes, friedliches und erfolgreiches Jahr 2018. Und damit Sie Ihre Wunderkerze zu Silvester ganz ohne Brandgefahr leuchten lassen können, zeigt Ihnen Doc Baumann, wie man die Jahreszahl 2018 – oder jeden beliebigen Text – schnell in eine Wunderkerzenspur verwandelt.   Sie kennen das ja: Mit einer Wunderkerze (oder Taschenlampe) kann man bei offener Kamera-Blende und dunklem Hintergrund Spuren und Zeichen in die Luft malen. Das Verfahren hat allerdings einige Tücken und Nachteile: Die einzelnen Zeichen stehen nicht für sich, sondern sind über die – natürlich durchgängige – Leuchtspur der Wunderkerze miteinander verbunden. Außerdem ist es gar nicht so einfach, Zahlen oder Buchstaben ohne materiellen Träger auszuführen, ohne dass sie außer Form geraten…

Mehr
Blog

Gebrauchsanweisungen

Gebrauchsanweisungen sind Anleitungen, die man versteht, nachdem man die in ihnen beschriebenen Arbeitsschritte durch Versuch und Irrtum selbst herausgefunden hat, ohne die Anweisungen zu benutzen. Doc Baumann fragt sich, warum ausgerechnet diese wichtigen Texte ihre Leser fast immer zur Verzweiflung treiben. Als DOCMA-Macher können wir bei diesem Thema ja mitreden. Der größte Teil unseres Heftes besteht aus Gebrauchsanweisungen – nur dass sie bei uns nicht so genannt werden, sondern „Tutorials“ heißen oder „Workshops“. Und wir beschreiben nicht, wie man ein Haushaltsgerät verwendet oder einen Schrank aufbaut, sondern wie man gute Bildergebnisse erzielt. Kürzlich wollte ich zum Beispiel einen Hochdruckreiniger in Betrieb nehmen, den ich preisgünstig bei einem Discounter erworben hatte. Über den Umfang der Gebrauchsanweisung kann ich nicht klagen. Der…

Mehr
Blog

Bildmontage Wasserstrahl

In der gerade erschienenen DOCMA 74 beantwortet Doc Baumann in seiner Photoshop-Sprechstunde die Leserfrage, wie die Bildmontage eines Wasserstrahls so umgesetzt werden kann, dass das Ergebnis beim Einfügen vor einem neuen Hintergrund realistisch aussieht. Wasser ist transparent.  Wenn Sie einen Strahl Wasser in eine andere Umgebung versetzen wollen,  scheint es naheliegend, einfach die Deckkraft der oberen Ebene mit dem zuvor freigestellten Wasser herabzusetzen, so dass diese auf die neue Szene dahinter mehr oder weniger durchsichtig wird. Das hat auch unser Leser Claus Bunge versucht; er kam damit aber zu keinem befriedigenden Resultat: „Lieber Doc Baumann, ich möchte in eine Montage einen dicken Wasserstrahl einfügen. Natürlich soll der nicht deckend sein, sondern transparent, der Hintergrund also erkennbar bleiben, wie bei echtem…

Mehr
Blog

Stirbt das Lesen?

In diesem Blogbeitrag geht es mir nicht um die aktuellen traurig-wirtschaftlichen Probleme von Presse- und Buchverlagen, für die ich als Freelancer-Redakteur inzwischen seit vielen Jahren Inhalte liefere, sondern vor allem um mein Verständnisproblem, warum offensichtlich (scheinbar?) immer weniger Menschen gern lesen – vor allem auf Tutorials bezogen. Was ich verstehe Auf das immer noch und immer noch zunehmend um sich greifende Clickbaiting (ich würde es als „Deppenfang“ übersetzen) bin ich bereits letztes Jahr in einem DOCMA-Blogbeitrag eingegangen. Ein dazu paralleler Trend in den sozialen Medien ist, dass „schlaue“ Texte (also oft Sinnsprüche, vermeintlich erleuchtendes oder lustiges) als reiner Text nicht funktionieren. Nein – Text wird stattdessen in eine Bilddatei geschrieben und dann das Bild geteilt. Mich erinnert das an die…

Mehr
Tutorials

Gasttutorial: Bildbearbeitung im Dark Romance-Stil

Hallo, Olaf hier. In diesem Blogeintrag möchte ich Euch ein Gasttutorial von Julia Schoen AKA Lauren Tox Photography vorstellen. Sie selbst bezeichnet den  vorgestellten Bildstil als „Dark Romance“ oder „Bohemian Look“. Im Folgenden erfahrt Ihr, wie Julia diesen Look erzeugt. Am Ende des Artikels findet Ihr den Link zu ihrer Facebookseite, falls Ihr Julias Arbeiten im Auge behalten wollt. Danke für das Tutorial, Julia, und Euch viel Spaß! Im Laufe meines fotografischen Werdegangs entwickelte sich mein Stil immer mehr zu einer Mischung aus „Bohemian Look“ und einem Touch „Dark Romance“ – wie dieser Stil grob nachzubauen ist, verrate ich gerne in diesem Tutorial. Step 1 – Die Analyse Betrachten wir das Vorher-Nachher Bild. Was diesen Mischstil ausmacht, ist die eher düstere Erscheinung und das helle Hervortreten unseres…

Mehr
Software

Stabilisator für iPhone- und iPad-Filme

Mit der Movie Stiller-App lassen sich verwackelte Filmaufnahmen nachträglich stabilisieren.

Mehr
Back to top button
Close