30-looks-1170x250-v1
Software

Updates für die Adobe Photoshop- und Lightroom-Familie

Updates für die Adobe Photoshop- und Lightroom-Familie

Adobe stellt Updates für die Creative Cloud-Anwendungen PhotoshopLightroom und Lightroom Classic sowie Photoshop für Web (Beta) bereit. Sie bringen einige neue Funktionen, mit denen die Arbeitsabläufe vereinfacht und die geräteübergreifende Zusammenarbeit in den Desktop-, Web- und Mobilversionen für Photoshop- und Lightroom-Anwender optimiert werden sollen.

Photoshop erhält einen Neural Filter für die Fotorestaurierung, der Kratzer und kleine Makel auf eingescannten Bildern automatisch beseitigen soll. Photoshop für Web, das sich noch in der Betaphase befindet, wird um Bearbeitungsfunktionen wie Kurven, Kanten verfeinern, Dodge and Burn sowie die Konvertierung von Smart-Objekten erweitert. Der mobile Browser-Zugriff soll ein schnelles und einfaches Überprüfen und Kommentieren ermöglichen. Zudem werden unerfahrene Anwender mit Einführungs- und Lerninhalten an die Arbeit mit Photoshop für Web herangeführt.

Die meisten Neuerungen gibt es jedoch für die Lightroom-Familie. Anwender können erstmals Videoclips in Lightroom mit denselben Schiebereglern und Presets bearbeiten, die sie auch für Fotos verwenden (Desktop und Mobilgeräte). Eine weitere Neuerung sind KI-unterstützte adaptive Presets für die Anwendung unterschiedlicher Effekte auf den Himmel oder das Hauptmotiv eines Fotos (Lightroom Desktop, Lightroom Classic, Adobe Camera Raw). Sie bauen auf den Funktionen „Himmel auswählen“ und „Motiv auswählen“ auf.

Bei Voreinstellungen in Lightroom Desktop, Mobile, Web und Lightroom Classic lässt sich jetzt die Intensität per Schieberegler dosieren. In Lightroom Desktop ist es außerdem möglich, zwei Fotos nebeneinander in einer Vergleichsansicht zu betrachten.

Lightroom Desktop und Adobe Camera Raw haben eine KI-unterstützte automatische Funktion für die Rote-Augen-Entfernung erhalten. In Camera Raw, Lightroom Classic und Lightroom finden Anwender fünf neue Premium Preset-Pakete für Porträts, Konzertbilder und Videos. Zudem wurden die Remix-Funktionen auf Lightroom Mobile und Web erweitert.

Des Weiteren ist es in Camera, Lightroom Mac/Win und Lightroom Classic neuerdings möglich, die durch „Himmel auswählen“ und „Motiv auswählen“ erzeugten Masken zu kopieren und in ein anderes Bild einzufügen, wobei die Masken automatisch neu berechnet werden. Ganze Gruppen von Masken lasen sich jetzt gleichzeitig invertieren (ACR, Lightroom Classic, Lightroom Mac/Win, iOS, Android). Lightroom auf dem Desktop verfügt nun über Schaltflächen zum Vor- und Zurückgehen, mit denen man, ähnlich wie in einem Webbrowser, durch Lightroom navigieren kann.

Mehr Informationen zu den Updates finden sie im Adobe Blog.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"