Adobe Creative Cloud

Software

Adobe lockert Bedingungen wegen Corona-Krise

Adobe lockert Bedingungen wegen Corona-Krise Adobe reagiert auf die Corona-Krise mit der vorübergehenden Lockerung der Lizenzbedingungen für verschiedene Programme, um Bildungseinrichtungen, Auszubildende und Unternehmen bei der Arbeit von zu Hause zu unterstützen. So können  Schüler, Studierende und Azubis bis zum 31. Mai 2020 kostenlos von zu Hause aus auf Adobe Creative Cloud zugreifen. Das Angebot gilt allerdings nur für Bildungseinrichtungen mit gerätegebundenen Lizenzen für die Creative Cloud, die normalerweise in Unterrichtsräumen und Computer-Pools genutzt werden. Hierfür ist online ein Antrag zu stellen. Adobe lockert Bedingungen: Lesen Sie hier mehr zum Thema! Zudem können die PDF-Services auf der Adobe-Website bis zum 31. Mai 2020 kostenlos genutzt werden, und zwar auch von Anwendern, die keine Adobe-Kunden sind. Pro Tag können aber nur zwei Dateien konvertiert oder komprimiert…

Mehr
Blog

Influencer im Interview: Sina Collins

Influencer: Sie sind die Stars der sozialen Medien. Die Werbewirtschaft liegt ihnen zu Füßen, denn sie üben eine große Faszination auf tausende, zehntausende, hunderttausende und manchmal auch mehrere Millionen Fans und Follower aus. Doch wer sind diese Menschen? Extrovertierte Stars? Oder unscheinbare Experten, im Web große Erfolge feiern, doch im realen Leben kaum auffallen? In jedem Fall sind sie ein Phänomen, mit dem wir uns bei DOCMA in Zukunft stärker beschäftigen werden. Dabei geht es uns vor allem um Kreative (neudeutsch „Creators“), die mit ihren Bildern in der digitalen Medien-Welt erfolgreich sind. Zur Person: Sina Collins – Influencer Unsere Interviewpartnerin ist dieses Mal Sina Collins aus Berlin, die Photoshop schon mit zwölf Jahren kennen gelernt hat und es in der Pixelschubserei als ihrem „liebsten Hobby“ bis zum Abitur zur…

Mehr
Blog

Abo, Abo, Abo … Der neue/zukünftige Software-Standard?

Immer mehr Software-Firmen wechseln zum Abo-Vertriebsmodell. Sie kaufen eine Software (genau genommen eine Software-Lizenz) also nicht mehr, sondern zahlen mit einem Vertrauensvorschuss an die Zukunft regelmäßig Geld an eine Firma, die im Gegenzug Service-Leistungen beziehungsweise zukünftig regelmäßige Innovationen, Verbesserungen und Bugfixes verspricht. Olaf Giermann fragt sich, ob sich dieses Modell für jede Software und jeden Anwender eignet. Anlass dieses Blogbeitrags Anstoß zu meinem heutigen Blog war die Verkündung, dass die Schreib-Software Ulysses ab sofort nur noch im Abonnement erhältlich ist. Der Abopreis ist fair, es gibt einen lebenslangen Preisnachlass für Kunden wie mich, die die Software für macOS und iOS gekauft haben. Ich habe prinzipiell auch kein Problem damit, zu einem Abo zu wechseln. Gute Software kostet Geld und wer…

Mehr
Blog

Endlich: Ein Mustergenerator!

Photoshop erhält mittlerweile konstant Updates, aber wie früher stehen immer bestimmte Anwendergruppen im Fokus der Verbesserungen. Mal sind es die Maler, mal die Fotografierer, mal die Designer, mal die 3D-Artists. Was Photoshop aber seit langem fehlt, ist ein leistungsfähiger Muster-Generator – von dem alle Benutzergruppen profitieren würden. So einen gibt es nun endlich von Adobe. Nur leider nicht (auch) in Photoshop. Muster sind toll. Denn damit erzeugen Sie schnell interessante Hintergründe für beispielsweise Porträts. Sie überlagern damit Kleidung oder erzeugen neue Untergründe; und als 3D-Artist sind aus Fotos abgeleitete nahtlose Muster hervorragend für das Texturieren von 3D-Objekten geeignet. Mustergeneratoren Photoshop hatte mal einen Mustergenerator-Filter. Auf vorsintflutlichen 32-Bit-Systemen können Sie diesen auch heute noch installieren und nutzen. Die Ergebnisse sind aber…

Mehr
Blog

Photoshop–CC-Bibliotheken austauschen

Eine meiner Lieblingsfunktionen in Photoshop CC, die ich nicht mehr missen möchte, sind die CC-Bibliotheken. Auch für die Arbeit im Team sind die prinzipiell prima. Geschützte Bibliotheken, auf die nur der Ersteller persönlich Schreibzugriff hat, sind aktuell noch nicht möglich. Deshalb zeige ich Euch hier einen Workaround, wie Ihr Eure Bibliothek mit anderen teilen könnt, ohne dass die bösen anderen (bei Game of Thrones heißen sie „The Others“ ;-)) Eure eigene Bibliothek verändern können. Grundlegende Funktionsweise der Bibliotheken In den CC-Bibliotheken lassen sich Elemente, die Ihr immer wieder benötigt (Ebenenstile, Pixel- und Vektorebenen, Gruppen, Einstellungsebenen – auch alles frei miteinander kombiniert – ablegen. Um sie später wieder anzuwenden, braucht Ihr sie nur in das geöffnete Bild zu ziehen. Statt also für eine ganze Ebenenkonstellation, die Ihr vielleicht…

Mehr
Szene

Eilmeldung: Adobe kauft Fotolia

Wie Adobe heute in einer Pressemeldung mitteilte, hat das Softwareunternehmen eine Vereinbarung zum Kauf des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens Fotolia für 800 Millionen Dollar getroffen. Die lizenzfreien Fotos, Bilder, Grafiken und HD-Videos sollen in die Creative Cloud integriert werden. Trotzdem soll das Angebot von Fotolia weiterhin auch frei zugänglich bleiben. Der Abschluss der Transaktion wird nach Abwicklung aller Formalitäten für die zweite Hälfte des ersten Adobe-Fiskalquartals 2015 erwartet.   Pressemeldung Adobe (Nasdaq:ADBE) hat heute bekannt gegeben, dass es eine Vereinbarung zum Kauf des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens Fotolia getroffen hat. Fotolia ist ein führender Anbieter für lizenzfreie Fotos, Bilder, Grafiken und HD Videos. Adobe wird für die Übernahme voraussichtlich 800 Millionen Dollar in bar bezahlen. Fotolia wird in die Adobe…

Mehr
Back to top button
Close