Adobe Camera Raw

Blog

Lightroom/ACR: Profil vs. Profil

Adobe hat oft gute Ideen, tut sich aber manchmal schwer, sie mit selbsterklärenden Bezeichnungen verständlich zu kommunizieren – die Umbenennung von Lightroom CC in Lightroom Classic CC und das Recycling des eingeführten Namens für ein anderes Produkt ist nur ein Beispiel dafür. Auch bei den Neuerungen im Bereich der Profile in Lightroom und Camera Raw hat Adobe in der Umsetzung einer brillanten Idee ein undurchsichtiges Durcheinander angerichtet: Profil ist nicht gleich Profil. Mein Kollege Olaf hatte letzte Woche an dieser Stelle erklärt, worin sich Profile in den neuen Versionen von Lightroom und Camera Raw von Vorgaben unterscheiden. Aber die Sache ist noch etwas komplizierter, denn es gibt jetzt zwei Arten von Profilen, mit unterschiedlichen Eigenschaften und für unterschiedliche Zwecke, die…

Mehr
Blog

Olafs Photoshop-Quicktipp: Camera Raw ohne Photoshop

Wussten Sie, dass Sie Camera Raw benutzen können, ohne Photoshop öffnen zu müssen? Camera Raw ohne Photoshop: Camera Raw ohne Photoshop: In Adobe Bridge Photoshop ist ein ressourcenhungriges Programm. Gerade auf leistungsschwächeren Notebooks erledigen Sie deshalb die Raw-Barbeitung am besten, indem Sie es gar nicht erst öffnen. Denn Camera Raw können Sie auch direkt aus Adobe Bridge aufrufen und dort auch Einstellungen übertragen, ohne ­Camera Raw überhaupt aufzurufen. Raw-, JPEG- und TIFF-Dateien öffnen Sie direkt aus Bridge heraus, indem Sie den Menübefehl »Datei > In Camera Raw öffnen« oder den Shortcut »Strg/Cmd-R« nutzen. Photoshop muss dabei nicht geöffnet sein oder kann zeitgleich sogar andere Stapel-Aufgaben erledigen. Um Camera Raw-Einstellungen von einem Bild auf andere zu übertragen, kopieren Sie mit »Rechtsklick…

Mehr
Blog

Die Nikon D850 und die Raw-Entwicklung

Die Nikon D850 steht kurz vor der Veröffentlichung und es gab – so munkelt man – viele Vorbestellungen. Es gibt aber noch keinen Raw-Konverter für die Raw-Files – auch nicht von Nikon. Zumindest als Anwender von Adobe Photoshop CC können Sie jedoch schon seit gestern Abend auch die Raws (Beispiele hier) entwickeln. Nur Lightroom bleibt noch außen vor. Die Nikon D850: Meine persönliche Meinung Meine aktuelle Kamera ist die Nikon D800, auf die ich damals von meiner Canon 30D gewechselt bin. In der Zwischenzeit hab ich ab und zu auch mal wieder zu Canon geschielt (5D Mk IV), zu Sony (a7R II) und zu Pentax (K-1), bin aber nach wie vor mit der D800 sehr zufrieden. Aber mit der D850 hat jetzt…

Mehr
Blog

Olafs kurzer Kurz-vorm-Wochenende-Photoshop-Tipp

Wussten Sie, dass man sich in Camera Raw von Photoshop CC einen Vorher/Nachher-Vergleich anzeigen lassen kann? Mein kurzer Kurz-vorm-Wochenende-Photoshop-Tipp: Die Taste Q blendet diesen ein und durchläuft mit jedem weiteren Tastendruck verschiedene Anzeigeformen. Photoshop-Tipp: Ansichten anpassen Ich persönlich benötige dafür im Grunde ausschließlich die nebeneinanderstehenden Bearbeitungszustände. Da hatte es mich ziemlich genervt, wieder und wieder die Taste Q drücken zu müssen, nur um zur Normalansicht zurückzukommen. Doch das lässt sich zum Glück beschleunigen, indem Sie nicht benötigte Anzeigeoptionen deaktivieren. Anschließend drücken Sie einfach einmal Q um zur gewünschten Ansicht und wieder zurück zu kommen. So geht’s: Beste Grüße, Olaf

Mehr
Blog

Olafs Photoshop-Quicktipp: Vorher/Nachher-Ansicht optimieren

Photoshops Camera Raw-Vergleichsansicht optimieren Die Vergleichsansichten in Photoshops Camera Raw In Camera Raw von Photoshop CC gibt es die Vorher/Nachher-Ansicht, mit der Sie verschiedene Bearbeitungszustände eines Bildes miteinander vergleichen können. Mit einem langen Mausklick auf das Symbol öffnen Sie ein Menü aus dem Sie den gewünschten Anzeigemodus wählen können. Durch Drücken der Taste »Q« durchläuft man dabei die verschiedenen Anzeigemodi. Dabei nutze ich selbst nie die beiden Modi mit der geteilten Ansicht, bei denen das Bild insgesamt zu sehen ist und seine linke Bildhälfte „Vorher“, seine rechte Bildhälfte „Nachher“ zeigt. Hierbei kann man die Trennlinie auch nicht wie etwa in den Filtern der Nik Collection frei hin- und herbewegen. Deshalb sehe ich lieber sowohl im Vorher als auch im Nachher das…

Mehr
Blog

Auch ein Photoshop Speed-Junkie?

Na, stehen Sie auch auf Photoshop Speed? Meine Beichte: Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch. Wenn ich lese, um Informationen zu tanken, dann lese ich schnell. Wenn ich Video-Tutorials gucke, skippe ich die meisten Teile, in denen eh nur angepriesen, um den heißen Brei herumgelabert oder bereits Erläutertes wieder und wieder wiederholt wird (American style). Und in Photoshop ist es mir zuwider mit dem Cursor erst hoch ins Menü zu müssen, dann wieder runter zu beispielsweise »Scharfzeichnungsfilter« und dann nach rechts ins Untermenü zu »Unscharf maskieren«. Deshalb – um beim Thema Photoshop zu bleiben – suche ich ständig nach Beschleunigungen/Verbesserungen des Workflows.   Photoshop Speed: Lightroom/Camera Raw sind schnell und platzsparend Vieles geht heute schon viel schneller, wenn man gar nicht erst…

Mehr
Blog

Ist die Brennweite für Porträtaufnahmen bald egal?

Ist es bald unerheblich, welche Brennweite Sie für Porträtaufnahmen wählen? Wenn es nach Adobe-Research geht, könnte das zumindest in Bezug auf ein Merkmal der Fall sein: die Perspektive. Das legt jedenfalls ein mit der Princeton University veröffentlichtes Paper nahe, in dem die Forscher ein Verfahren beschreiben, das die perspektivische Darstellung von Gesichtern ändern kann. Automatisch versteht sich. Die Wahl der Brennweite DOCMA-Kollege Michael Hußmann hat vor einer Woche in diesem Blogbeitrag bereits beschrieben, warum man je nach beabsichtigter Bildwirkung zu einer bestimmten Brennweite greift. Kurzgefasst: weil man damit den Abstand zum fotografierten Model und dadurch die perspektivische Abbildung festlegt. Lassen wir die Auswirkung von Aufnahmeabstand/Brennweite/Blende auf die Schärfentiefe mal außen vor (auch diese Effekte werden wohl über kurz oder lang durch…

Mehr
Software

Adobe legt nach

Adobe veröffentlicht Camera Raw 8.7.1 und Lightroom 5.7.1 mit zwei Neuerungen. Zum einen werden ab sofort Rohdaten der Sony ILC-A7M2 (Alpha 7II) unterstützt. Außerdem wurde das Profil für Rohdaten der Samsung NX1 erneuert, da es fehlerhaft war. Die Camera-Raw-Updates stehen für Photoshop CS6 und die Creative Cloud zur Verfügung. Besitzer einer älteren Photoshop-Version können Rohdaten gegebenenfalls mit dem ebenfalls veröffentlichten DNG Konverter 8.7.1 konvertieren. Download DNG-Konverter: Mac | Windows Links zum Lightroom-Team: Facebook | Twitter | Adobe-Lightroom-Blog  

Mehr
Back to top button
Close