RSS

Fotoserver fürs Heimnetzwerk

PicApport

Die Contecon Software GmbH bietet eine kostenlose Software an, mit der man Bilder, die auf einem Windows-, Linux- oder Mac-Computer gespeichert sind, im gesamten Netzwerk betrachten kann. Der Zugriff auf die Bilder kann von allen mit dem Heimnetzwerk verbunden Geräten, wie z.B. Desktop-PCs, Notebooks, Netbooks, Tablet-PCs, iPads, Android-Smartphones oder iPhones erfolgen. Um dies zu ermöglichen, muss auf dem Computer, auf dem sich die Bilder befinden, die Software PicApport gestartet werden. Eine bestehende Internetverbindung ist dafür nicht erforderlich, da sich alle Daten im eigenen Netzwerk bleiben.

Um die Bilder auf einem Smartphone oder Tablet zu betrachten (und zu speichern) braucht man nur einen Browser. Die Oberfläche von PicApport ist für die Benutzung von Smartphones und Tablets (z.B. iOS oder Android) optimiert. Fotos werden z.B. vor der Übertragung zum Endgerät auf die maximale Größe des Displays skaliert. So können auch große Dateien von aktuellen Kameras sehr schnell übertragen werden. Der Server ist dabei so optimiert, dass immer genau die gerade benötigten Bilder skaliert vorgehalten werden. Zum „Blättern“ durch die gefundenen Bilder können aktuelle „Wischgesten“ verwendet werden.

picapport-android-client_2PicApport kann die Bilder einzeln oder als Diashow anzeigen. Neu hinzugekommene Bilder werden automatisch erfasst. Auf Wunsch werden zusätzlich Metadaten wie Titel, Aufnahmedatum, Dateiname, Rating, Kameramodell, ISO-Wert, Blende, Belichtung, Brennweite, Original-Bildgröße, Keywords und Personennamen angezeigt. Außerdem können Anwender mit Hilfe einer Volltext-Suche mit Operatoren und beliebigen Klammerebenen anhand von Metadaten (Jahr, Monat, Rating, Pfad- und Dateiname, Keywords, Personen, Titel, Kamera Model und Hersteller, Software) nach Bildern suchen.

PicApport verfügt darüber hinaus über einen Pop3-E-Mail-Client. Somit kann die Software Fotos direkt von einem oder mehreren E-Mail Accouts herunterladen. PicApport kann dabei so konfiguriert werden, dass die Fotos abhängig vom Datum oder Absender automatisch in bestimmte Verzeichnisse sortiert werden. Zudem ist es möglich, Informationen aus dem E-Mail Text oder der Betreffzeile direkt in die Metadaten des Fotos zu übernehmen. Über ein Whitelisting der Absender wird Spam verhindert. Mit diesem Feature ist es z.B. möglich, Fotos von einem Smartphone an einen PicApport-Server zu senden, ohne dass dieser immer direkt über das Internet erreichbar ist. Wenn Picapport gestartet wird und bei laufendem PicApport wird regelmäßig geprüft, ob neue Fotos vorhanden sind.

picapport-android-client_1

Durch die Umsetzung des Programms in der Programmiersprache Java kann PicApport neben Windows quasi auf jedem Java-fähigen Betriebssystem wie z.B. Linux oder Mac OS X eingesetzt werden. Aktuell gibt es nur eine Einschränkung mit IOS und Safari. Es geht
alles, man kann lediglich keine lokalen Sammlungen anlegen.

PicApport ist für die private Verwendung kostenlos. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Anbieters. Zum Testen ist auch eine Online-Demo freigeschaltet, die von einem normalen PicApport-Server betrieben wird.

picapport-android-client

Related Posts

Mitdiskutieren