black-week-2018_ankuendigung
Technik

Mittelformataufnahmen mit Sony Nex

Mit dem Rhinocam-Adapter des US-amerikanischen Unternehmens Fotodiox lassen sich Mittelformatobjektive so an den NEX-Systemkameras von Sony einsetzen, dass Aufnahmen eines Motivs mit 140 Megapixeln Auflösung entstehen.

Objektive für die Mittelformatsysteme Pentax 645, Mamiya 645 und Hasselblad V erzeugen bestimmungsgemäß einen Bildkreis, der einen Sensor der Größe 62,4 x 46,8 mm vollständig abdeckt. Damit alle Informationen eines solchen Objektivs mit einem APS-C-Sensor (22,2 x 14,8 mm) erfasst werden können, muss dieser mitsamt der Kamera an bis zu acht verschiedene Positionen verschoben werden, um an jeder Position ein Teilbild zu machen. Genau das lässt sich mit dem Rhinocam-Adapter bewerkstelligen. An einer Seite wird das Objektiv befestigt, an der anderen die Kamera. Im Gegensatz zu Panoramaaufnahmen bleibt die Position und Ausrichtung des Objektivs zum Motiv unverändert. Der Fotograf verschiebt lediglich die Kamera jeweils bis zu den vorgegebenen Einrastpositionen und fertigt nacheinander einzelne Aufnahmen an, die später am Computer per Stitching zu einer Aufnahme montiert werden.
Der Rhinocam-Adapter besteht aus Aluminium und ist in drei verschiedenen Versionen für Pentax 645-, Mamiya 645- and Hasselblad V-Objektivanschlüsse zum Preis von 500 US-Dollar erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Herstellers.

Schlagworte
Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close