tamron_17-70mm
Technik

Lichtstarke Autofokusobjektive für spiegellose Fujifilm APS-C-Kameras

Lichtstarke Autofokusobjektive für spiegellose Fujifilm APS-C-Kameras
Lichtstarke Autofokusobjektive: Das Tokina atx-m 23 mm F1.4 X und das Tokina atx-m 33 mm F1.4 X

Tokina kündigt für Mitte Dezember 2020 zwei lichtstarke Autofokusobjektive für spiegellose Fujifilm APS-C-Kameras an – das Tokina atx-m 23 mm F1.4 X und das atx-m 33 mm F1.4 X. Die neuen Objektive bieten eine Lichtstärke von 1:1,4 und eine kleinbild-äquivalente Brennweite von 35 beziehungsweise 50 Millimetern. Sie sind mit rund 280 Gramm und einer Länge von 72 Millimetern leicht und kompakt gebaut und eignen sich sowohl für Foto- als auch für Filmaufnahmen. Der Autofokus wird von einem leisen und schnellen ST-M-Fokusmotor angetrieben und die Blende lässt sich stufenlos verstellen.

Das Tokina atx-m 23 mm F1.4 X kostet rund 500 Euro, das atx-m 33 mm F1.4 X wird für 440 Euro erhältlich sein. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Tokina und Hapa Team.

Lichtstarke Autofokusobjektive von Tokina: Technische Daten

atx-m 23 mm F1.4 Xatx-m 33mm F1.4 X
Größte Blendef/1.4f/1.4
Kleinste Blendef/16f/16
FormatAPS-CAPS-C
VergütungMehrfachbeschichtungMehrfachbeschichtung
Optische Konstruktion10 Gruppen, 11 Elemente9 Gruppen, 10 Elemente
Aufnahmewinkel63°45°
Naheinstellgrenze0,3m0,4m
Makro-Ratio1:101:10
Blendenlamellen99
FokusAutofokus / InnenfokussierungAutofokus / Innenfokussierung
Filtergröße52mm52mm
Gesamtlänge72mm72mm
Max. Durchmesser∅ 65mm∅ 65mm
Gewicht276g285g
StreulichtblendeBH-523BH-524
Preis EVP499 €439 €

Pressemitteilung von Hapa Team

Die neuen Tokina atx-m 23 mm F1.4 X und atx-m 33 mm F1.4 X-Objektive für Fuji X-Mount (APS-C)

Tokina stellt mit den neuen atx-m 23 mm F1.4 X und atx-m 33 mm F1.4 X-Objektiven zwei einfach zu bedienende Optiken für Fotografen und Filmer vor. Sie sind leicht und kompakt, besitzen eine schnelle F1.4-Blende und passen perfekt zum Vintage-Formfaktor der spiegellosen Fujifilm APS C-Kameras. Die hohe Bildqualität und das gute Preis-Leistung-Verhältnis machen diese zu einer spannenden Alternative für Fujifilm-Benutzer.

Das neue Tokina atx-m 23mm F1.4 X mit einer Vollformat-äquivalenten Brennweite von 35 Millimetern ist ein ideales Werkzeug für Amateur- oder semiprofessionelle Fotografen und Filmer, um Straßenszenen, Landschaften und Nahaufnahmen festzuhalten. Das ebenfalls neue Tokina atx-m 33mm F1.4 X, das einer Vollformat-äquivalenten Brennweite von ca. 50 Millimetern entspricht, ist eine äußerst vielseitige Optik, die sich für Schnappschüsse, Landschaftsaufnahmen, Porträts und vieles mehr eignet.

Beide Objektive sind sowohl für Neueinsteiger ins Fuji-Universum als auch für etablierte Fuji-Benutzer bestens geeignet, da diese Brennweiten sowohl hinsichtlich der Aufnahmequalität als auch preislich eine interessante Alternative darstellen.

Feste Brennweite für eine hohe Bildqualität, kompakt, leicht, passend zum Formfaktor moderner spiegelloser Kameras, benutzerorientiertes Fujifilm-Design mit schneller F1.4-Blende und sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis – alle diese Eigenschaften positionieren beide Objektive als benutzerfreundliche Optiken, die sich sowohl für Fotografen als auch für Filmer bestens eignen.

Die Konstruktion der Objektive mit ihren SD-Glaselementen (Low Dispersion) bietet eine hervorragende optische Leistung und korrigiert hervorragend chromatische Aberrationen. Die Objektive unterstützen die 5-Achsen-Bildstabilisierung der Fuji-Kameras und ermöglichen so auch in schwierigen Lichtsituationen scharfe Aufnahmen ohne Verwackler.

Lichtstarke Autofokusobjektive für spiegellose Fujifilm APS-C-Kameras

SCHNELLE F1.4 BLENDE, LEICHT UND KLEIN
Kompakter Leichtmetall-Body mit hoher Verarbeitungsqualität und toller Haptik. Die Objektive harmonieren perfekt mit den spiegellosen Fujifilm X-Mount APS-C Kameras.

SCHÖNES BOKEH UND HOHE LICHTSTÄRKE
Sowohl das Tokina atx-m 23 mm F1.4 X als auch das atx-m 33 mm F1.4 X verfügen über eine schnelle F1.4-Blende und erzeugen ein “cremiges” Bokeh sowie tolle Aufnahmen bei wenig Licht.

SCHNELL, LEISER AF
Beide Objektive verfügen über ein präzises AF-System, das alle Funktionen der Fujifilm APS-C Kameras unterstützt. Die Fokussierung erfolgt durch den leisen und sehr schnellen ST-M Fokusmotor.

KLICKLOSE BLENDE
Die Designphilosophie von Fujifilm besteht darin, dass die Benutzer die Blende am Objektiv manuell einstellen können. Diese Tradition wird auch bei den beiden Tokina fortgeführt. Beide Modelle verfügen über einen klickfreien Blendenring, mit dem Benutzer die Blende manuell von F1.4 bis F16 steuern können, was besonders Filmer freuen wird. Wie bei modernen Objektiven üblich, kann diese Einstellung aber auch automatisch (Position A) über das Kameramenü erfolgen.

HERVORRAGENDE CLOSE-UP-EIGENSCHAFTEN
Die Naheinstellgrenze der beiden Optiken liegt bei 0,3 Metern (atx-m 23mm) bzw. 0,4 Metern (atx-m 33mm). Das ermöglicht Nahaufnahmen und Tabletop-Fotos, was die Einsatzmöglichkeiten der Objektive in verschiedenen Genres erheblich erweitert.

HIGHLIGHTS

  • kompakt und leicht
  • harmonieren perfekt mit den spiegellosen Fujifilm X-Mount APS C Kameras
  • F1.4 Blende für schönes Bokeh und hohe Lichtstärke bei schlechten Lichtverhältnissen
  • schneller und leiser Autofokus, der vom ST-M-Fokusmotor gesteuert wird
  • Unterstützung der 5-Achsen-In-Body-Bildstabilisierung
  • Farbbalance-Anpassung an die Filmsimulationsmodi der Fujifilm-Kamera
  • klickfreier Blendenring zur manuellen Steuerung der Blende im Videomodus
Lichtstarke Autofokusobjektive für spiegellose Fujifilm APS-C-Kameras
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"