RSS

Snapselect hilft beim Aussortieren

SnapselectBei einem Shooting kommen schnell hunderte von Bildern zusammen, die gesichtet werden müssen – eine zeitaufwendige Angelegenheit. Um diesen Prozess zu vereinfachen, hat Macphun jetzt mit Snapselect eine nützliche Sofware für Mac-User veröffentlicht, die dabei hilft, überflüssige Bilder auszusortieren und die Spreu vom Weizen zu trennen. Ob iPhoto, Aperture oder Lightroom zum Bildmanagement genutzt werden oder Fotos einfach in Ordnern liegen, spielt dabei keine Rolle. Als erstes werden Fotos aus dem Foto-Ordner, einem Katalog oder von externen Speichermedien importiert. Snapselect analysiert die Bilder anhand von Farben und Bildinhalten, gruppiert automatisch ähnliche Bilder und Duplikate und sortiert Fotos chronologisch, um einen optimalen Überblick zu gewährleisten.

Fotografen können anschließend im Bildbrowser von Snapselect in verschiedenen Vorschau-Modi durch ihre Fotos blättern, sie vergleichen, gelungene und misslungene Bilder separieren und Fotos auswählen, um sie in beliebige Ordner, Bibliotheken oder Bildbearbeitungstools zu exportieren. Alternativ können sie Bilder auch direkt über Facebook, Twitter und weitere soziale Netzwerke teilen.

Snapselect unterstützt alle gängigen Bildformate wie RAW, DNG, JPG, TIFF, PNG und andere. Im Bildbrowser lassen sich das Histogrammeines Bildes und die Metadaten bei Bedarf anzeigen. Des weiteren lässt sich jede Originaldatei über den Befehl „Im Finder anzeigen“ sofort auffinden. Mit einem klick ist der Wechsel in jede Bildbearbeitungs-App von macphun möglich, um bilder dort zu bearbeiten und wieder zu Snapselect zurückzukehren.

Snapseleht ist kompatibel mit OS X Yosemite, Mavericks und Mountain Lion und für Retina-Displays optimiert. Erhältlich ist die Software im Mac App Store für 22 Euro. Derzeit gilt ein reduzierter Einführungspreis von 14 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von macphun.

 

Related Posts

Mitdiskutieren