RSS

Neue Funktionen für Capture One Pro

Neue Funktionen für Capture One Pro

Neue Funktionen für Capture One Pro

Phase One hat ein Update mit neuen und verbesserten Funktionen für die Software Capture One Pro 10 veröffentlicht.

Capture One Pro 10.1 bietet unter anderem eine bessere Unterstützung von PSD-Dateien (mit Ebenen), eine optimierte Raw-Verarbeitung von Fuji X-Trans-Dateien, einen verbesserten Workflow mit Stilen, Apple-Script-Verbesserungen (nur für Mac) sowie die Nutzung der Rechenleistung des Grafikprozessors (OpenCL-Unterstützung). 

Eine neue Master-Reset-Funktion ermöglicht die schnelle und einfache Vorher-/Nachher-Ansicht von Bildern. So kann man mit nur einem Klick zur Ansicht der unbearbeiteten RAW-Datei zurückkehren. Um die Originalansicht einzublenden, muss einfach die entsprechende Schaltfläche und gleichzeitig die Alt- beziehungsweise Wahltaste gedrückt werden. Das neue Werkzeug für Stile und Voreinstellungen vereinfacht das Durchsuchen und Verwalten von Stilen.

Anhand von Token können spezifische Bildinformationen als Wasserzeichen angelegt werden. So können Anwender Wasserzeichen aus dem Dateinamen, dem Aufnahmedatum oder dem Namen der Sammlung erstellen und in der Stapelverarbeitung anwenden.

Folgende Kameras werden erstmals unterstützt:

  • Pentax K-70
  • Pentax KP
  • Panasonic GH5
  • Nikon D5600
  • Nikon D3400
  • Fujifilm X-T20
  • Fujifilm X-A10
  • Fujifilm XQ2
  • Panasonic TZ85 ZS60 TZ80
  • Panasonic TZ100 ZS100 TZ101
  • Panasonic FZ2000/FZH1
  • Fuji X-Pro 2
  • Panasonic GX8

 

Neu hinzu kommen Profile für folgende Objektive:

  • Nikon AF-P DX NIKKOR 70-300mm f/4.5-6.3G ED VR
  • Nikon 1 Nikkor VR 6.7-13 mm F/3.5-5.6
  • Nikon AF-S NIKKOR 105mm f/1.4E ED
  • Nikon AF-S NIKKOR 70–200mm f/2.8E FL ED VR
  • Panasonic Lumix G X Vario 35-100mm F2.8
  • Sigma 24mm F1.4 DG HSM | A #401
  • Sigma 50-100mm F1.8 DC HSM | Art #693
  • Sigma 85mm F1.4 DG HSM | A #321
  • Sony DT 55-200mm F4-5.6 (SAL55200)
  • Sony DT 55-200mm F4-5.6 SAM (SAL55200-2)
  • Sony E 18–200 mm F3.5-6.3 OSS (SEL18200)
  • Sony FE 100mm F2.8 STF GM OSS (SEL100STFGM)
  • Sony FE 85mm F1.8 (SEL85F18)
  • Sony Vario-Tessar T* FE 16–35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z)
  • Tamron SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD
  • Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD
  • Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2
  • Zeiss Distagon T FE 35 mm F1.4 ZA (SEL35F14Z)
  • Zeiss Loxia 2.4/85 (E-mount)
  • Zeiss Milvus 2/135 (ZE-mount)
  • Zeiss Otus 1.4/28 (ZE-mount)

 

Neue Funktionen für Capture One Pro: Eine vollständige Liste neu unterstützter Kameras und Objektive finden Sie in den Release Notes.

Das Update ist kostenlos. Capture One Pro 10.1 kostet 300 Euro und ist darüber hinaus im Monats-Abo für 20 Euro sowie im Jahresabo für 180 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Phase One.

 

 


Neue Funktionen für Capture One Pro: Liste der neuen Funktionen und Verbesserungen (Originaltext Phase One)


  • PSD-Unterstützung (schreibgeschützt):
    Capture One Pro kann nun PSD-Dateien auf dem Bildschirm anzeigen, wobei die Katalogfunktion von Capture One als Front-End-Anwendung für die Arbeit mit PSD-Dateien voll genutzt wird. PSDs aus Photoshop mit „maximierter Kompatibilität” speichern, um die exportierte Datei in Capture One anzuzeigen. (Siehe Freigabemitteilung für vollständige Informationen.)
  • Lösch-Funktionen:
    Das Löschen von Bildern wurde bearbeitet und mit einer neuen Funktion ergänzt, um mehr Kontrolle über den Löschvorgang zu erhalten.
    Wie in vorherigen Versionen entfernt die Funktion „Löschen“ die gewählte Variante aus der Sammlung.
    In den Katalog-Papierkorb verschieben (neue Funktion) – Löscht aus der Sammlung und schickt das verlinkte Bild an den Katalog-/Sitzungs-Papierkorb. Dies ist besonders hilfreich bei der Bereinigung von Alben in Katalogen und gleichzeitig für das Löschen der Quelldatei.
    Wie in vorherigen Versionen, löscht die Funktion „Von der Festplatte entfernen“ die Datei aus der Anwendung und das Quellbild permanent von der Festplatte (nach dem Anklicken des Bestätigungsfeldes).
  • Neu entworfene X-Trans Unterstützung:
    Die Benutzer von Fuji-Kameras mit X-Trans-Sensorarten können nun die Tools von Capture One nutzen: das LCC, die chromatische Farbabweichungsanalyse und die Tools zur Vermeidung von violetten Rändern können nun im Workflow genutzt werden.
    X-Trans-Dateien werden nun auch über OpenCL unterstützt.
    Capture One 10.1 unterstützt das komprimierte RAW-Format von Fuji.
  • Vorübergehende Master-Rücksetzung:
    Drücken Sie die „Alt”-Taste und klicken Sie auf das Master-Rücksetzungssymbol, um eine kurze Vorher-/Nachheransicht der angepassten RAW-Datei zu sehen.
  • Die Styles-Benutzeroberfläche wurde neu entworfen und bietet eine einfachere Vorschau der großen Style-Sammlungen und geschachtelten Style-Sammlungen ohne den Hauptbildschirm mit dem Menü zu verdecken.
  • Tokenisierte Wasserzeichen:
    Die beliebte tokenisierte Technologie ist nun im Wasserzeichen-Tool verfügbar. Erstellen Sie mit wenigen Klicks ein Wasserzeichen mit dynamisch benanntem Inhalt (z. B. Dateiname). Text und Token können vermischt werden (wie mit anderen Tools). Die Funktion ist auch im Wasserzeichen-Druckdialog verfügbar.
    Die Qualität des Wasserzeichentextes wurde verbessert (diese ist vor allem bei kleinen Dateiausgaben erkennbar).
  • Vektorskop-Orientierungsfarbräder für Koloristen:
    Die Orientierung für Farbräder können zum Branchenstandard „Vectorscope“-Layout geändert werden, die von Videograding-Anwendungen bevorzugt werden.
  • Apple Skript:
    Dem Skripting-Wörterbuch wurden mehr Funktionalitäten hinzugefügt, was den Poweruser-Zugriff auf neue Automationsroutinen ermöglicht. Die hinzugefügten oder verbesserten Funktionen sind unten aufgefasst:
    Import Keywords, Batch-Umbenennung/Batch-Zähler, Derzeitige Sammlung, Nächste Erfassungsanpassung (Konfiguration), Ausgabenzähler, Wahlmöglichkeiten (verbesserte Syntax), Kamerasteuerung, Live-Ansicht beenden, Sync-Ordner, Clipboard for Anpassungen (kopieren/einfügen) und Verbesserungen der Log-/Fehlermeldung
  • OpenCL UX-Verbesserungen wurden für den Initialisierungsprozess eingeführt mit besseren Nachrichten und Tipps zu Status, Ergebnis und Problembehebung in den Präferenzen.

 

 

Mitdiskutieren