RSS

Hilfslinien-Gehilfe

Mit dem kostenlosen Plug-in GuideDuide für Photoshop CS4 und CS5 lassen sich Hilfslinien exakt platzieren und Gestaltungsraster erstellen.

Wer Layouts in Photoshop erstellen möchte – z. B. für eine Website – kommt nicht umhin, Textspalten, Ränder und Grundlinien- oder Gestaltungsraster mit Hilfslinien zu erzeugen. Normalerweise müssen dann die Positionen der Linien einzeln berechnet und die Hilfslinien entsprechend platziert werden – mitunter ein mühsames Unterfangen.
Viel einfacher geht es mit dem kostenlosen Plug-in „GuideGuide“. Nach der Installation ist Photoshop um eine Palette reicher, die das Jonglieren mit Hilfslinien zum Kinderspiel macht. Postionen und Abstände müssen lediglich in die entsprechenden Felder eingegeben werden – absolut als Pixelwerte oder relativ in Prozentangaben. Dabei orientiert sich die Programmerweiterung an den Rändern einer Datei bzw. deren Pixelmaßen oder an den Grenzen einer aktiven Auswahl. Ein Klick reicht beispielsweise aus, um die Mitte eines Bildes oder einer Auswahl zu markieren.
Verschiedene Linienpositionen und Muster können als Presets abgespeichert werden, um sie auf andere Dateien anzuwenden.
Nach dem Herunterladen des Plug-ins von der Website des Anbieters muss zunächst das Archiv entpackt und die darin enthaltene Panel-Datei „guideguide-cs5.zxp“ in das Verzeichnis »Photoshop CS4 bzw. CS5 > Plug-ins > Panels“ kopiert werden. Mithilfe des Adobe Extension Managers (im Ordner Programme) lässt sich die Erweiterung dann installieren. Anwender von Photoshop CS5 und OSX Lion müssen in der Regel vorher einen Patch für den Extension-Manager installieren, um einen Bug zu beseitigen, der die korrekte Installation verhindert. Den Patch gibt es zum Download auf den Internetseiten von Adobe
Eine englischsprachige Anleitung zur Verwndung des GuideGuide-Plug-ins finden Sie hier.

Related Posts

Mitdiskutieren