RSS

Im Fokus: Kontraste

Kaum ein anderes Element – außer dem Motiv selbst – bestimmt die Wirkung eines Bildes so stark wie der Kontrast. Diesem Thema widmet sich deshalb der ausführliche Im-Fokus-Workshop im neuen DOCMA-Heft.

Nachdem wir uns in Heft 57 der Schärfe und Detailgewinnung gewidmet haben, geht es im Fokus-Workshop von DOCMA 59 nun um den Bildkontrast, zu dem Sie – wenn Sie beim Scrollen durchhalten – noch einen Tipp finden, der es nicht ins Heft geschafft hat.

Der Schwerpunkt liegt hier auf den globalen und den selektiven Kontrastkorrekturen: Wir erklären Ihnen neben den Grundlagen des Kontrasts, wofür eine sogenannte Tonwertspreizung gut ist, zeigen Ihnen, wie Sie den Mittentonkontrast erhöhen, wie Sie quick & dirty den Kontrast einzelner, ausgewählter Bildelemente optimieren und wie Sie einfach und direkt angesagte Low-Contrast-Looks mit Photoshop erzeugen können … *lufthol*

Falls Ihnen der schlagwortbelastete letzte Telegramm-Absatz gar nichts sagt, wir zeigen Ihnen, was Sie wissen müssen, um die folgenden Bildveränderungen durchzuführen:

Ein falscher Weißabgleich zerstört den Bildkontrast (links), bei richtigem Weißabgleich (Mitte) wirkt das Foto schon besser – aber erst mit einer einfachen Kontrastkorrektur wird es – ohne jede zusätzliche Schärfung – richtig plastisch.

Die Erhöhung des Mitteltonkontrastes lässt Ihre Bilder viel knackiger wirken.

Mit nur zwei Gradationskurven erzeugen Sie den Eindruck, als wenn Ihre Bilder geschärft worden sind. Aber es handelt sich tatsächlich nur um selektive Kontratskorrekturen.

Doch Hochkontrast ist nicht immer erwünscht. Und deshalb lernen Sie natürlich auch, wie Sie das exakte Gegenteil wie in diesen gezeigten Beispielen erzielen.

Als Bonus hier noch ein cool-freakiger Tipp, wie Sie einfach den Schatten und Lichtern mehr Pepp geben. Erstellen Sie eine Einstellungsebene »Selektive Farbkorrektur«, wechseln Sie bei »Farben« zu »Weiß« und ziehen Sie den Regler für »Schwarz« nach links. Wechseln Sie dann in den Bereich »Schwarz« und ziehen Sie den »Schwarz«-Regler nach rechts. Gefühlvoll natürlich.


Beobachten Sie die Wirkung bei Farb- und auch Schwarzweißbildern. Zwar können Sie exakt denselben Effekt auch mit Gradationskurven und/oder Vorauswahlen und zusätzlich (bei Farbbildern) mit der Füllmethode »Luminanz« erzielen, aber probieren Sie das doch einmal aus.

Viel lehrreichen Spaß mit dem neuen DOCMA-Heft und den Bild-Kontrasten, wünscht Ihnen

Olaf Giermann

Diesen Artikel sowie viele weitere Tipps, Tricks und ausführliche Workshops finden Sie in Ausgabe 59 des DOCMA-Magazins, die sie ab dem 11.6. am Kiosk und in unserem Webshop erwerben können.
Die ePaper-Version ist im Webshop bereits jetzt erhältlich.

Related Posts

Mitdiskutieren