Bücher

Der Lange Schatten von Tschernobyl

Der National Geographic-Fotograf Gerd Ludwig möchte die Bilder, die er während neun Besuchen Tschernobyls aufgenommen hat, in einem hochwertigen Bildband veröffentlichen und hat ein Kickstarter-Projekt zur Finanzierung auf den Weg gebracht.

Am 26. April 1986 führte ein Routinetest im Atomkraftwerk Tschernobyl zum schlimmsten Atomunglück der Geschichte. Der National-Geographic-Fotograf Gerd Ludwig war seit 1991 im Zeitraum von 20 Jahren mehrmals dort, um den zerstörten Reaktor #4, der für mindestens 100 Jahre unter einem neuen Sarkophag verschwinden wird, zu dokumentieren.
28 Jahre nach dem Unglück möchte der Fotograf seine Bilder vom Reaktor und von seinen Opfern in einem dreisprachigen Fotobuch mit einem mit einem Essay von Michail Gorbatschow veröffentlichen. Weil die Buchproduktion sehr teuer ist, hat Ludwig ein Kickstarter-Projekt zur Finanzierung gestartet. Benötigt werden 20000 US-Dollar bis zum 20. April 2014.
Weitere Informationen: Long Shadow of Tschernobyl | Kickstarter

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close