pada-2110328_adobemax-2021_assets_docma_970x250
Technik

Profi-Studioblitze der Jinbei DMII-Serie mit 400 und 600 Ws

Profi-Studioblitze der Jinbei DMII-Serie mit 400 und 600 Ws

Jinbei hat die Studioblitze der DM-Serie überarbeitet und zwei neue Modelle vorgestellt: Jinbei DMII-4 und DMII-6.

Die Studioblitze DMII-4 und DMII-6 bieten 400 beziehungsweise 600 Ws Leistung, eine tageslichtähnliche Farbtemperatur und sie sind etwas kompakter und leichter als die Vorgängermodelle. Die Leistung ist in sieben Blendenstufen und in 1/10-Schritten einstellbar. Beide Blitze zeichnen sich durch eine kurze Abbrennzeit von bis zu 1/2.200 s und eine Recycling-Time von maximal 0,9 bis 1,0 Sekunden aus, wobei 32 Kanäle und 16 Gruppen angesteuert werden können. Zur Ausstattung gehören ein 30-Watt-LED-Einstellicht und ein Funkempfänger. Zudem steht Fotografen ein Synchronisationsmodus und ein Serienbildmodus mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde zur Verfügung.

Der DMII-4 ist für 119 € (UVP) und der DMII-6 für 149 € bei Jinbei Deutschland erhältlich.


Pressemitteilung

DMII-4 & DMII-6: Noch leichter und kompakter als Vorgänger

Jinbei präsentiert zwei neue Profi-Studioblitze der „DMII“-Serie

Norderstedt, 07.07.2021. Die neuen Studioblitze DMII-4 und DMII-6 sind noch leichter und kompakter als die Vorgänger der „DM“-Serie. Mit noch mehr Kanälen und einer tageslichtähnlichen Farbtemperatur sind die Blitze mit 400 oder 600 Watt erhältlich, die in sieben Blendenstufen und in 1/10-Schritten eingestellt werden können. Sie eignen sich optimal für Fotografen, die bevorzugt im Studio arbeiten wollen.

Wie bei Jinbei üblich, ist auch die Performance der Blitze herausragend. Sie bieten eine Abbrennzeit von bis zu 1/2.200 s und eine Recycling-Time von maximal 0,9 – 1,0 Sekunden, wobei 32 Kanäle und 16 Gruppen angesteuert werden können. Das alles bei einer tageslichtähnlichen Farbtemperatur von 5.500 Kelvin. Das LED-Einstelllicht hat 30 Watt (4.100 K ± 200 K), wobei die Einstelllicht-Regulierung zwischen Aus/100%/Proportional und Individuell wählbar ist.

Neben dem manuellen Blitzmodus steht den Fotografen auch ein Synchronisationsmodus und ein Serienbildmodus mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde zur Verfügung. Für maximale Kompatibilität und Flexibilität bei dem Einsatz einer Vielzahl an Lichtformern verfügen die Blitze außerdem über das Bowens-S-type-Bajonett. Zudem ermöglicht der integrierte Funkempfänger, dass sie mit den Triggern TR-Q7, TR-Q6, TR-V6 und TRS-V bedient werden können. 

Weitere technische Informationen können dem angehängten PDF-Dokument entnommen werden. Ab sofort ist der DMII-4 für 119 € (UVP) und der DMII-6 für 149 € (UVP) erhältlich unter www.jinbei-deutschland.de/studioblitze.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"