RSS

Objektiv nach historischem Vorbild

e4edef915e13f830b5e1d843360aaac0_original

Mit der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens produziert die Lomographische Gesellschaft eine Neuauflage des 1838 von den Franzosen Charles Chevalier und Louis-Jacques-Mandé Daguerre entwickelten Objektivs, das zusammen mit der Daguerreotypie-Kamera den Beginn der praktischen Fotografie einleitete. Das historische Modell wurde anhand eines achromatischen Designs entwickelt. Bei großer Blende führten Abweichungen in der bildgebenden Optik zur Streuung der Lichtstrahlen, was die ersten Fotografien der Welt in einen sanften Lichtschleier hüllte.

Die im Messinggehäuse – wahlweise mit schwarzer Lackierung – erhältliche Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens hat eine Brennweite von 64mm und bietet Blenden von f/2.9 bis f/16. Das Objektiv arbeitet mit einem Waterhouse-Steckblenden System. Zusätzlich zu den klassisch runden Steckblenden, die ab f5,6 gestochen scharfe Bilder ermöglichen sollen, werden zwei weitere Sets für kreative Effekte geliefert: Die Lumière-Steckblenden geben den Fotos einen strahlenden, weichen Glanz. Die Aquarelle-Steckblenden lassen die Farben verschmelzen und eine malerisch texturierte Struktur entstehen.

Erhältlich mit Canon EF und Nikon F Bajonett, ist das Objektiv zusammen mit einem Adapter mit vielen weiteren Kameras kompatibel, wie zum Beispiel mit der Sony Alpha-Serie sowie mit der Fuji X-Pro 1 und Micro 4/3 Kameras.

Um die Produktion zu finanzieren, läuft derzeit eine Kickstarter-Kampagne, die am 10. Mai 2016 endet. Das anvisierte Finanzierungsziel von 100 000 USD war bereits nach wenigen Stunden erreicht. Das Objektiv wird voraussichtlich ab August 2016 an die ersten Unterstützer der Kickstarter-Kampagne ausgeliefert. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

  • Gestochen scharfe Bilder bei f/5.6 und höher. © Irina Mattioli, Italien
  • Foto: Sunsern Poontavee, Thailand
  • Foto: Anna Rakhvalova, Frankreich
  • Foto: Kieko Hoshi, Japan
  • Das Steckblendensystem
  • Daguerreotype Achromat Art Lens, Querschnitt

 

Technische Details
  • Brennweite: 64mm
  • Maximale Blendenöffnung: f/2.9
  • Waterhouse Steckblenden, bis zu f/16
  • Objektivbajonett: Canon EF oder Nikon F*
  • Naheinstellgrenze: 0.5m
  • Entfernungseinstellung: Fokussierring
  • Bildkreis: 44mm
  • Bildwinkel: 37 Grad
  • Filtergewinde: 40.5mm
  • Elektronische Kontakte: No
  • Optische Konstruktion: 2 Elemente in 1 Gruppe


*Bei Verwendung von Adaptern mit einer Vielzahl weiterer Kameras kompatibel.

Kompatible Kameras
  • Canon EOS Bajonett (Analog/Digital, Vollformat + APS-C/APS-H): Canon 1D/s MkIII, Canon Vl, Canon 7D MkII, Canon EOS 3, EOS 5 und viele mehr.
  • Nikon F-Bajonett (Analog/Digital, Vollformat + APS-C): Nikon F3, Nikon D300, D800, Nikon D5, Nikon FE2, Nikon F100 und viele mehr.
  • Das Objektiv ist bei Verwendung eines Adapters mit einer Vielzahl weiterer Kameras kompatibel (die bei Lomography erhältlich sind indem du sie als Zusatz-Pledge hinzufügst):
  • Fujifilm FX Bajonett (Digital APS-C): Fujifilm X-Pro1, Fujifilm X-M, Fujifilm X-E und viele mehr.
  • SONY NEX Bajonett (Digitales Vollformat + APS-C): Sony A7, Sony NEX 7, Sony NEX 5 und viele mehr.
  • Micro Four Thirds Bajonett: Olympus OM-D e-m10, Olympus PEN-F, Panasonic, Lumix DMC-GX8, Panasonic Lumix DMC-GF6 und viele mehr.
  • Leica M (Analog/Digital, Vollformat + APS-C): Leica CL/E*, Leica M6*, Leica M (240)**, Ricoh A12 (LM-Bajonett Digitales Modul) und mehr.


* Keine RF Verbindung. AUSSCHLIESSLICH Zonenfokussierung

** Scharfstellung möglich mit elektronischem Bildsucher

 

  1. Pingback: Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens | Candy Shop

Mitdiskutieren