Fotograf

Blog

Keine Rückvermeisterung des Fotografenberufs

Vor drei Monaten hatte ich hier über den Plan berichtet, die 2004 aufgehobene Meisterpflicht für Fotografen wieder einzuführen. Nun hat sich die Große Koalition auf eine Liste von 12 Gewerken verständigt, für die es künftig einen Meisterzwang geben soll, aber die Fotografen sind nicht mehr darunter – also keine Rückvermeisterung des Fotografenberufs. Wenn sich im weiteren Gesetzgebungsprozess nichts Entscheidendes mehr ändert, werden Fotografen also auch in Zukunft – das neue Gesetz soll bereits Anfang nächsten Jahres in Kraft treten – keinen Meisterbrief brauchen, um ihr Gewerbe auszuüben. Das ist ganz im Sinne einer Petition an Bundesregierung und Bundestag, die die Kollegen von der ProfiFoto gestartet hatten und die von mehr als 8100 Personen sowie vom BFF und Freelens unterstützt wurde…

Mehr
Szene

Podcast-Tipp: Uli Staiger – Der Mann der Polygone

DOCMA-Redakteur Christian Thieme hat den Fotografen und 3D-Artist Uli Staiger interviewt. Im Podcast erzählt Staiger über seinen Weg zur Fotografie, und dass er ursprünglich etwas ganz anderes machen wollte. Die Kreativität hatte er schon als junger Mann in den Genen. Beim Zeichnen mit Tusche und Bleistift stand das Experimentieren im Vordergrund – später kam dann auch die Faszination für Typografie hinzu. Das diese Leidenschaft später Grundbausteine seines Berufes sein sollten, wusste er zu diesem Zeitpunkt noch nicht.Nach der Schule brannte es in ihm, er wollte die Welt verbessern und etwas Gutes in einem Job bewirken. Seine Wahl fiel auf das Studium der Veterinärmedizin, aber seine nur mittelmäßigen Abiturnoten sollten viele Wartesemester nach sich ziehen. Um die Zeit bis zum heiß…

Mehr
Blog

Noch einmal: Rückvermeisterung der Fotografen

Über den Plan, die 2004 aufgehobene Meisterpflicht für Fotografen wieder einzuführen, kann man ja unterschiedlicher Meinung sein – wie auch die Diskussion des Blog-Artikels zeigt, den mein Redakteurskollege Olaf Giermann zu diesem Thema geschrieben hat. Befremdlich finde ich allerdings die Zweifel, dass es überhaupt eine solche Gesetzesinitiative gäbe, oder dass sie, wenn es sie denn geben sollte, irgendwelche Auswirkungen hätte. Sind Trumps Fake-News-Parolen schon so erfolgreich, dass man uns Journalisten gar nichts mehr glaubt? Das deutsche Handwerk zwischen Tradition und Fortschritt: Wäre eine Rückvermeisterung des Fotografenberufs wirklich ein Fortschritt? Um es abzukürzen: Wer wissen will, was der Stand der Dinge in der Rückvermeisterung ist und uns nicht glaubt, kann das in einem sehr ausführlichen Artikel der Deutschen Handwerks Zeitung nachlesen.…

Mehr
Szene

Podcast-Tipp: Christian Ohlig – Der Mann der Farben

DOCMA-Redakteur Christian Thieme hat den erfahrenen Fotografen und Farbmanagement-Experten Christian Ohlig interviewt. Im Podcast erzählt Ohlig über seinen Werdegang und sein aktuelles Aufgabengebiet beim Monitorhersteller EIZO. Seine Fotoleidenschaft entdeckte er schon früh. Bis er aber später in den Fotojournalismus einstieg, nahm er den Umweg über eine Ausbildung bei der Finanzverwaltung, später dann ein Lehramtstudium in den Richtungen Sonderpädagogik und Sozialwissenschaften. Danach hat er sich über viele Jahre der Pressefotografie verschrieben und war immer unterwegs. Heute kennen viele Christian Ohlig als Experten für Farb-Management. Ein Aufgabengebiet, das er seit 2015 bei dem Monitorhersteller EIZO einnimmt. Heute erzählt er über seinen Werdegang und wie er die Fotografie neu für sich entdeckt hat. In den Heftartikeln berichtet DOCMA regelmäßig über Künstler, die Entstehung von Bildern…

Mehr
Szene

Podcast-Tipp: Kristof Göttling – Vom Autodidakten zum Fotocoach

DOCMA-Redakteur Christian Thieme hat den Fotocoach und DOCMA-Autor Kristof Göttling in einem Podcast interviewt. Im Podcast erzählt Kristof über seinen Werdegang und seine Arbeit im Team von Calvin Hollywood. In den Heftartikeln berichtet DOCMA regelmäßig über Künstler, die Entstehung von Bildern sowie über aktuelle Trends im Bereich der Fotografie und Bildbearbeitung. Durch einen intensiven Austausch ist die Redaktion bestrebt, immer wieder aktuellen Themen nachzugehen. Im Zeitalter der Crossmedialität bedeutet dies auch neue Erzählformen auszuprobieren. Aus diesem Grund stellen wir in diesem Beitrag einen Podcast vor, den DOCMA-Redakteur Christian Thieme kürzlich produziert hat. Das Interesse der Redaktion bezieht sich dabei besonders auf die Fragen, ob Podcasts für die Leser interessant sind und welche Formate Sie sich wünschen würden. Diskutieren Sie mit…

Mehr
Szene

Podcast-Tipp: Der König der Körper – Corwin von Kuhwede

DOCMA-Redakteur Christian Thieme hat den „Bildermacher“ – Corwin von Kuhwede – in einem Podcast interviewt. Der Leipziger hat sich in Deutschland vor allem durch seine Aktfotografie einen Namen gemacht, dabei hat er noch viele Facetten mehr zu bieten. In den Heftartikeln berichtet DOCMA regelmäßig über Künstler, die Entstehung von Bildern sowie über aktuelle Trends im Bereich der Fotografie und Bildbearbeitung. Durch einen intensiven Austausch ist die Redaktion bestrebt, immer wieder aktuellen Themen nachzugehen. Im Zeitalter der Crossmedialität bedeutet dies auch neue Erzählformen auszuprobieren. Aus diesem Grund stellen wir in diesem Beitrag einen Podcast vor, den DOCMA-Redakteur Christian Thieme kürzlich produziert hat. Das Interesse der Redaktion bezieht sich dabei besonders auf die Fragen, ob Podcasts für die Leser interessant sind und…

Mehr
Blog

Hallo? Wer seid Ihr?

Kürzlich haben Sie uns Ihre Meinung dazu mitgeteilt, ob Screenshots aus Photoshop hell auf dunkel oder dunkel auf hell abgedruckt werden sollten. Heute möchten wir gern von Ihnen wissen: Wie würden Sie sich in Bezug auf Ihre Arbeit mit digitalen Bildern selbst bezeichnen? Ist es Ihnen aufgefallen? Seit einigen Ausgaben steht auf der Titelseite von DOCMA unter dem Schriftzug nicht mehr „Magazin für Bildbearbeitung“. Nur noch oben drüber „Photoshop und Lightroom“. Für wen schreiben wir überhaupt? Diese Frage „Hallo? Wer seid Ihr?“ haben wir uns vor längerer Zeit schon einmal gestellt. Da gab es DOCMA bereits seit einigen Jahren, und das Heft wurde noch fast ausschließlich mit Beiträgen von Christoph Künne und mir gefüllt. Man sollte meinen, am Beginn eines…

Mehr
Back to top button
Close