RSS

Capture One Pro 8

Phase One hat eine neue Version seiner Raw-Software mit verbesserter Performance, einer Lightroom- und Aperture-Importfunktion und weiteren Neuerungen veröffentlicht.

Capture One Pro ist ein professioneller RAW-Konverter mit Bildverwaltungs- und Bildoptimierungswerkzeugen, der mittlerweile über 300 Kameras unterstützt. Bestimmte Kameras lassen sich mit Capture One kabelgebunden steuern (Tethered shooting), wobei die Live-View-Funktion der Software dabei hilft, den Bildausschnitt exakt zu bestimmen und Einstellungen vorzunehmen.
Verglichen mit früheren Versionen soll Capture One Pro 8 einen deutlich reaktionsschnelleren und zuverlässigen Workflow für schnelles Tethering sowie eine rasche Bilderfassung und Generierung des Vorschaubilds bieten.
Neu hinzugekommen sind Reparatur-Layer, die das einfache Klonen oder die Entfernung unerwünschter Bildteile mit vollständiger Kontrolle über die Größe und Form der zu bearbeitenden Bildbereiche ermöglichen. Das verbesserte HDR-Werkzeug hilft dabei, in Lichtern und Schatten – selbst in über- oder unterbelichteten Bildern – die Zeichnung zu verbessern. Neu ist auch eine Funktion zur Schwarz-Weiß-Umwandlung. Mithilfe von Reglern lassen sich hier die Farbkanäle präzise anpassen und bei der Umwandlung in Graustufen Tonwerttrennungs-Effekte erzielen.
Capture One Pro 8 beinhaltet zudem eine Vielzahl lokaler Anpassungsmöglichkeiten. Beispielsweise können Anwender Details durch Reduzierung des Helligkeitsrauschens herausarbeiten oder einen selektiven Weißabgleich in einzelnen Bildbereichen vornehmen. Mit dem neuen Kornwerkzeug soll sich der Eindruck von Filmmaterial erzielen, Rauschen unterdrücken oder kreative Effekte umsetzen lassen. Die Korn-Algorithmen basieren auf einem physikalischen Modell der Belichtung von Silber-Halogenid-Filmen.
Mit Hilfe der neuen Kataloge lassen sich Bildsammlungen organisieren. Es stehen unterschiedliche Typen von Bildsammlungen und Organisatorions-Werkzeugen zur Verfügung, um Tausende von Bildern in hoher Geschwindigkeit zu sichten und durchsuchen. Alle Capture One-Kataloge sind übertragbar. Die Software erzeugt ein Smart Preview für jedes in einen Capture One-Katalog importierte Bild und ermöglicht dadurch komplexe Bildanpassungen ohne direkten Zugriff auf die RAW-Dateien. Funktionen wie Verschlagwortung und das Editieren von Metadaten stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Änderungen werden im Katalog gespeichert, ohne dass die Bilddatei dadurch verändert wird.
Anwendern von Apple Aperture und Lightroom soll der Umstieg durch ein Migrationswerkzeug erleichtert werden.
Capture One Pro 8 ist für Windows und Mac OSX erhältlich und kostet 229 Euro. Besitzer einer älteren Version können für 69 Euro upgraden. Wer Capture One Pro 7 nach dem 15. August erworben hat, kann ein kostenloses Upgrade innerhalb einer bestimmten Frist erhalten.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Phase One.

Related Posts

Mitdiskutieren