RSS

Verrückte Architektur

Die Architektur-Bilder von Victor Enrich sind faszinierend und bei aller Absurdität so perfekt, dass sie visuell völlig glaubwürdig erscheinen.

Der Spanier Victor Enrich setzt seine Architekturphantasien mit 3D-Software und Photoshop um. Die Ergebnisse sind faszinierend und bei aller Absurdität so perfekt, dass sie visuell völlig glaubwürdig erscheinen – eine vorbildliche Symbiose aus Fotografie und 3D-Konstruktion, die die Möglichkeiten beider Welten optimal und meisterhaft verbindet. Photoshop nutzt der Digitalkünstler vor allem für grundlegende Einstellungen wie Kontrastregelungen oder bestimmte Effekte. Er setzt das Programm aber auch ein, um die Möglichkeiten von Ebenen auszureizen – und das können mitunter schon einmal mehrere Dutzend sein. Keinem anderen Gebäudekomplex hat er bislang so viele Variationen entlockt wie diesem, dem Hotel „Deutscher Kaiser“ gegen­über vom Münchener Hauptbahnhof. Wie man auf seiner Website sehen kann, hat er dafür zunächst nicht nur das Hochhaus selbst, sondern auch dessen komplette Umgebung in 3D rekonstruiert – Autos, Fahrräder, Ampeln – eine Vorarbeit, die allein ein halbes Jahr gedauert hat. Die Modifikationen der Architektur waren danach relativ schnell erledigt.
Den vollständigen Artikel von Doc Baumann lesen Sie auf Spiegel Online.

Related Posts

Mitdiskutieren