black-week-2018_ankuendigung
Technik

Sony kündigt weiteres G-Master-Telezoom an

Sony kündigt weiteres G-Master-Telezoom an
Sony kündigt weiteres G-Master-Telezoom an

Sony erweitert die Reihe hochwertiger G-Master-Objektive für E-Mount-Kameras um ein Zoomobjektiv mit 100 bis 400mm Brennweite und einer Lichtstärke von 1:4,5 bis 1:5,6. 

Das neue FE 100–400 mm F4,5–5,6 GM OSS (SEL100400GM) soll sich durch eine herausragende Schärfe und einen schnellen Autofokus auszeichnen.

Zum optischen System gehören 22 Elemente, die in 16 verschiedene Gruppen angeordnet sind, darunter ein Super-ED- und zwei ED-Glaselemente (ED = Extra Low Dispersion). Eine Nanobeschichtung minimiert unerwünsche Reflexionen. Die Blende wird aus 9 Lamellen gebildet.

Beim Autofokus-Anrieb setzt Sony auf eine Kombination aus einem doppelten linearen Motor und einem Direct Drive SSM-Aktuator, um einen präzisen, ruhigen Betrieb zu gewährleisten. Das Doppelmotorsystem ermöglicht eine Beschleunigung des Objektivantriebs beim Fokussieren, um die schnellen Bewegungen aufzunehmen, die für die Sport- und Naturfotografie typisch sind. Eine präzise Positionskontrolle und ein optimierter Autofokus-Algorithmus sollen sicherstellen, dass das Motiv schnell gefunden und fokussiert wird. Nur so kann beispielsweise die Autofokus-Leistung der neuen Alpha 9 ausgeschöpft werden.

Ein Alleinstellungsmerkmal unter Sony-Alpha-Objektiven ist der Einstellring für die Zoom-Geschwindigkeit. Damit kann der Benutzer beeinflussen, ob der Zoom schneller oder langsamer erfolgen soll, je nach Aufnahmesituation. Außerdem verfügt das Objektiv über eine Fokushaltetaste, der verschiedene Funktionen zugewiesen werden können, darunter die Fokusmodus-Auswahl, die Auswahl des Autofokusbereichs oder die Eye-AF-Funktion. Die minimale Scharfstelldistanz liegt bei 0,98 Metern.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Bildstabilisator, der scharfe Bilder auch bei handgeführten Aufnahmen gewährleisten soll.

Das FE 100–400 mm GM ist mit den 1,4fachen (Modell SEL14TC) und den zweifachen (Modell SEL20TC) Telekonvertern kompatibel. An APS-C-Kameras ist somit eine kleinbildäquivalente Brennweite von 1.200 mm möglich.

Das Tele-Zoomobjektiv ist staub- und feuchtigkeitsresistent, aber nicht spritzwassergeschützt. Eine Fluorbeschichtung auf dem vorderen Objektivelement erleichtert das Entfernen von Staub- oder Fettablagerungen.

Im Lieferumfang befindet sich eine abnehmbare Stativbefestigung sowie eine Sonnenblende.

Das Objektiv hat eine Länge von 205 mm, einen Durchmesser von 93,9 mm und ein Gewicht von 1395 g (ohne Stativvorrichtung). Wie beim FE 70–200 mm F2,8 GM OSS ist ein 77-mm-Filtergewinde vorhanden.

Das SEL-100400G kostet 2900 Euro. Wann es erhältlich ist, verriet Sony noch nicht.

 

 


Sony kündigt weiteres G-Master-Telezoom an: Pressemeldung von Sony


Sony erweitert G Master Objektiv-Spitzenserie um neues E-Mount-Zoomobjektiv mit einer Tele-Brennweite von 100–400 mm

Neues Super-Tele-Zoomobjektiv FE 100–400 mm F4,5–5,6 GM OSS bietet herausragende Schärfe, schnellen Autofokus, kompaktes Design und mehr.

Berlin, 19. April 2017. Sony stellte heute sein E-Mount Vollformat-Objektiv mit der bislang größten Brennweite vor: das Super-Tele-Zoomobjektiv FE 100–400 mm F4,5–5,6 GM OSS (Modell SEL100400GM).

Das neue Vollformatobjektiv setzt den hohen Auflösungsstandard fort, der das Markenzeichen der Spitzenobjektive G Master™ von Sony ist. Darüber hinaus verfügt es über unglaublich schnelle und präzise Autofokus-Funktionen, ein vergleichsweise leichtes, tragbares Design und eine Vielzahl von professionellen Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten. Dieses außergewöhnlich leistungsstarke fotografische Werkzeug eignet sich für eine Vielzahl von Hobby- und Profi-Aufnahmen, insbesondere für Sport- oder Naturaufnahmen.

Design und Leistung der G-Master-Serie – ohne Kompromisse

Das neue Modell FE 100–400 mm GM, ein Super-Tele-Zoomobjektiv, das den hohen Anforderungen der hochgelobten G-Master-Objektivserie von Sony entspricht. Es sorgt im gesamten Zoom- und Fokusbereich für eine herausragende Schärfe bis zum Bildrand sowie ein ansprechendes „Bokeh“. So werden bei jedem Motiv und jeder Szene auch die kleinsten Details sichtbar.

Das komplexe Design besteht aus 22 Objektivelementen, die in 16 verschiedene Gruppen konfiguriert sind, darunter ein Super-ED- und zwei ED-Glaselemente (ED = Extra Low Dispersion). Zusammen minimieren diese Elemente chromatische Aberrationen und gewährleisten, dass die ultimative Auflösung aufgenommen wird. Das Objektiv verfügt außerdem über die Original-Nanobeschichtung von Sony, die unerwünschte Reflexionen minimiert und dadurch bei Sport- oder Naturaufnahmen besonders nützlich ist.

Präziser, reaktionsschneller Autofokus

Um mit rasanter Action mithalten zu können, bietet das Super-Tele-Zoomobjektiv FE 100–400 mm GM eine Kombination aus einem doppelten linearen Motor und einem Direct Drive SSM-Aktuator, um einen präzisen, ruhigen Betrieb zu gewährleisten.

Das Doppelmotorsystem ermöglicht eine Beschleunigung des Objektivantriebs beim Fokussieren, um die schnellen Bewegungen aufzunehmen, die für die Sport- und Naturfotografie typisch sind. Gleichzeitig stellen die äußerst präzise Positionskontrolle und ein optimierter Autofokus-Algorithmus sicher, dass das Motiv schnell gefunden und fokussiert wird. Dadurch wird die maximale Autofokus-Leistung einer Kamera wie der neuen α9 ausgeschöpft.

Leichtes Design, umfassende Anpassungsmöglichkeiten

Um die hohen Erwartungen von Profifotografen zu erfüllen, zählt das neue FE 100–400 mm GM mit einem Gewicht von nur 1.395 Gramm zu den leichtesten in seiner Klasse und ist die ideale Ergänzung zu den zahlreichen Kameras im Kompaktdesign von Sony.

In funktioneller Hinsicht ist das Objektiv – erstmalig bei Sony α – mit einem Einstellring für die Zoom-Geschwindigkeit ausgestattet. Damit kann der Benutzer beeinflussen, ob der Zoom schneller oder langsamer erfolgen soll, je nach Aufnahmesituation. Außerdem verfügt das Objektiv über eine Fokushaltetaste, der verschiedene Funktionen zugewiesen werden können, darunter die Fokusmodus-Auswahl, die Auswahl des Autofokusbereichs oder die beliebte Eye-AF-Funktion.

Das Tele-Zoomobjektiv ist staub- und feuchtigkeitsresistent[i] und hat auf dem vorderen Objektivelement eine Fluorbeschichtung, die das Entfernen von Staub- oder Fettablagerungen erleichtern. Darüber hinaus bietet das Objektiv eine abnehmbare Stativbefestigung.

Professionelle Bedienung und Zuverlässigkeit

Das neue Objektiv FE 100–400 mm GM bietet eine integrierte optische Bildstabilisierung, die scharfe Bilder auch bei handgeführten Aufnahmen gewährleistet. Der minimale Fokusbereich von nur 0,98 Metern ermöglicht eine maximale Vielseitigkeit bei Außeneinsätzen, und die zirkuläre Blende mit 9 Lamellen sorgt für ein weiches, ansprechendes Bokeh.

Das FE 100–400 mm GM ist mit den 1,4fachen (Modell SEL14TC) und den zweifachen (Modell SEL20TC) Telekonvertern kompatibel. Dadurch können Fotografen und Videofilmer mit bis zu 800 mm auf Vollformatkameras und ungefähr 1.200 mm (entspricht 35 mm Vollformat) auf APS-C-Kameras aufnehmen.

Eine Ersatz-Sonnenblende (Modell ALC-SH151) ist für das neue Objektiv ebenfalls erhältlich.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

SEL-100400G von Sony: 2.900 Euro

[i] Vollständige Resistenz gegenüber Staub und Spritzwasser ist nicht gewährleistet.

Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close