calibrite-pbpromo-de_970x250
Technik

Eizo kündigt zwei 27-Zoll-ColorEdge-Displays an : CG2700X und CG2700S

Eizo kündigt zwei 27-Zoll-ColorEdge-Displays an : CG2700X und CG2700S

Für den Mai dieses Jahres kündigt Monitorspezialist Eizo mit dem CG2700S einen High-End-Monitor mit WQHD-Auflösung an, der 2560 x 1440 Bildpunkte mit einer Dichte von bei 109 ppi darstellt. Im Herbst soll dann der CG2700X mit 4K-UHD-Auflösung ( 3840 x 2160 Pixel, 164 ppi) folgen. Beide Displays gehören zur ColorEdge-Serie und bieten, abgesehen von der unterschiedlich hohen Auflösung, die gleiche Ausstattung und ein neues Gehäusedesign mit einer teilweise aus Metall bestehenden Rückseite. Das jeweilige  Wide-Gamut-IPS-Panel mit 10 Bit Farbtiefe sowie eine 16-Bit-LUT (Look-Up-Table) sollen für gesättigte Farben und sanfte Farbübergänge sorgen. Die Panels stellen 99 % des Adobe-RGB- und 98 % des DCI-P3-Farbraums dar und verfügen über einen integrierten Kalibrierungssensor, der in Verbindung mit EIZOs hauseigener Kalibrierungssoftware ColorNavigator 7 eine automatisierte Kalibrierung ermöglicht. 

Die Maximalhelligkeit des CG2700X beträgt 500 cd/m², beim CG2700s sind es 400 cd/m². Dank der True-Black-Technik bringen es beide Displays auf hohe Kontrastverhältnisse von 1450:1 (CG2700X) beziehungsweise 1600:1 (CG2700S). Eizos Homogenitätskorrektur, der „Digital Uniformity Equalizer“, sorgt für eine homogene Helligkeits- und Farbdarstellung über die gesamte Displayfläche.

Für die Anzeige und Bearbeitung von HDR-Videoinhalten unterstützen die neuen Monitore HLG und die PQ-Kurven. Sie sind zudem die ersten Modelle der „ColorEdge PROMINENCE“-Reihe von HDR-Referenzmonitoren, die mit der Funktion Sync Signal ausgestattet sind. Diese passt die Einstellungen des Monitors – wie etwa den Eingangsbereich und das Eingangsfarbformat – automatisch an das Videosignal an, um sicherzustellen, dass die Farbeinstellungen während der gesamten Produktion konsistent bleiben. 

Beide Monitore sind mit einem USB-C-Eingang ausgestattet. Zusätzlich verfügen sie über mindestens einen USB-Port mit 92 beziehungsweise 94 Watt (CG2700X) Power-Delivery-Funktion zum Anschluss stromhungriger Geräte. Neu ist ebenfalls der integrierte LAN-Anschluss, der eine stabile Netzwerkverbindung ermöglicht. Somit können auch mobile Geräte, die mittlerweile meist nicht mehr über einen RJ45-LAN-Anschluss verfügen, ohne zusätzliche Adapter mit dem kabelgebundenen Netzwerk verbunden werden. Zur weiteren Ausstattung gehören ein HDMI- und ein Display-Port sowie ein USB-Upstream-Anschluss, über den der eingebaute USB-Hub auch genutzt werden kann, wenn das angeschlossene Gerät nicht über USB-C verfügt. 

Der CG2700S und der CG2700X sind mit einem höhenverstellbaren Standfuß ausgestattet. Die Displays können um 90 Grad ins Hochformat gedreht werden. Beide Monitore werden mit einer neu entwickelten leichten und besonders filigranen Lichtschutzhaube geliefert, die magnetisch am Monitor befestigt wird. Eizo bietet 5 Jahre Garantie. Einen Preis gab der Hersteller noch nicht bekannt.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"