Technik

DxO PureRAW 1.5 mit neuen Korrekturoptionen

DxO PureRAW 1.5 mit neuen Korrekturoptionen

DxO hat ein Update für DxO PureRAW veröffentlicht. Mit der Software ist es möglich, bereits vor der Raw-Entwicklung Bildrauschen und optische Abbildungsfehler automatisiert zu reduzieren. Auch das Demosaicing, das normalerweise im Raw-Konverter erfolgt, übernimmt DxO PureRAW. Neu in DxO PureRAW 1.5 sind Bearbeitungsmöglichkeiten für die Unschärfe- und Verzeichnungskorrektur sowie verschiedene Konfigurationsoptionen. Zudem hat DxO die Kamera- und Objektivdatenbank erweitert.

Die neuen Korrekturmöglichkeiten von Unschärfe und Verzeichnung geben mehr Spielraum bei der Bearbeitung von Bildern, die mit einem Fish-Eye-Objektiv aufgenommen wurden, und ermöglichen gegebenenfalls auch die Erhaltung einer gewollten Unschärfe. Um die Bildqualität besser beurteilen zu können, stehen unterschiedliche Ansichtsvergrößerungen zur Auswahl. Beim Dateiexport merkt sich DxO PureRAW 1.5 die zuletzt verwendeten oder bevorzugten Speicherorte. Anwender werden jetzt über die erzeugte Datenmenge und die benötigte Verarbeitungszeit informiert, je nach Anzahl der zur Bearbeitung ausgewählten Bilder.

Die Liste der unterstützten Kameras und Objektive finden Sie weiter unten in der Pressemitteilung.

DxO PureRAW 1.5 für Windows und macOS kann ab sofort über die Website von DxO zum Preis von 129 Euro heruntergeladen werden. Für Besitzer von DxO PureRAW 1.0, 1.1 und 1.2 ist das Update kostenlos. Zum Ausprobieren bietet DxO eine kostenlose 30-tägige Testversion an.


Pressemitteilung

DxO PureRAW 1.5: mehr Optionen, mehr Kontrolle, Unterstützung weiterer Kameras

Die Software zur vorgeschalteten Bildbearbeitung wartet mit neuen Optionen zur Korrektur von Unschärfe sowie Verzerrung und mit weiteren Exportkonfigurationen auf. Acht Kameras und 18 Objektive erweitern die Datenbank der revolutionären Software von DxO.

DxO PureRAW wird Adobe Photoshop®, Lightroom® oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen vorgeschaltet und widmet sich auf qualitativ höchstem Niveau dem Demosaicing sowie der automatischen Korrektur von digitalem Rauschen, chromatischer Aberration, ungewünschter Vignettierung, Verzeichnung und Unschärfe. Durch die Optimierung von RAW-Bildern bietet DxO PureRAW somit mehr Freiheit bei der kreativen Bildbearbeitung mit Adobe-Lösungen und ermöglicht so präzisere Ergebnisse ohne Kompromisse.

Neue Bearbeitungsmöglichkeiten

In DxO PureRAW 1.5 können Nutzer ab sofort zwei optische Korrekturen selbst konfigurieren: Unschärfe und Verzeichnungskorrektur. Diese neuen Einstellungsmöglichkeiten geben mehr Spielraum bei der Bearbeitung von Bildern, die mit einem Fish-Eye-Objektiv aufgenommen wurden, und ermöglichen auch die Beibehaltung einer gewissen Unschärfe, wenn diese in der Szene gewünscht ist.

„Nach der erfolgreichen Einführung von DxO PureRAW wollten Kunden ab und zu einige der Bearbeitungsautomatismen deaktivieren“, erklärt Jean-Marc Alexia, VP Marketing and Strategy. „Mit dieser neuen Version bieten wir ihnen diese Flexibilität.“

Neue Konfigurationsoptionen

DxO PureRAW 1.5 erleichtert nun zudem die Auswahl von Exportverzeichnissen, denn es speichert automatisch den Verlauf der zuletzt verwendeten oder bevorzugten Speicherorte und bietet damit einen schnelleren Zugriff. Außerdem wurde das Bildfenster zu einer Liste verschiedener Vergrößerungsfaktoren, mit deren Hilfe die Bildqualität besser beurteilt werden kann. Zu guter Letzt wird der Benutzer der Software ab sofort über die erzeugte Datenmenge und die benötigte Verarbeitungszeit informiert, je nach Anzahl der zur Bearbeitung ausgewählten Bilder.

Unterstützung neuer Kameras und Objektive

DxO PureRAW unterstützt weitere 8 Kameras und 18 dazu passende Objektive.

Kamerabodies:

  • Pentax K-3 III
  • DJI Mavic Air 2S
  • DJI Mavic Mini 2
  • Panasonic GH5 II
  • Canon EOS Ra
  • Olympus PEN E-P7
  • Sony ZV-E10
  • Nikon Z Fc.

Objektive:

  • DJI Mavic Air 2S Lens
  • DJI Mavic Mini 2 Lens: Canon RF 100mm F2.8 L Macro IS USM
  • Canon RF 14-35mm F4 L IS USM
  • Irix 150mm F2.8 macro
  • Laowa 10mm F2 Zero-D
  • M.Zuiko Digital ED 8-25mm F4 Pro
  • M.Zuiko Digital ED 150-400 F4.5 TC1.25x IS PRO
  • AF-S NIKKOR 70-200mm F4G ED VR with AF-S TC-14E III
  • AF-S NIKKOR 70-200mm F4G ED VR with AF-S TC-20E III
  • Panasonic Lumix S 50mm F1.8
  • Sigma 28-70mm F2.8 DG DN C
  • Sigma 35mm F1.4 DG DN Art
  • Sigma 105mm F2.8 DG DN Macro
  • Tamron 11-20mm F2.8 Di III-A RXD
  • Tamron 150-500mm F5-6.7 Di III VC VXD
  • Laowa 10mm F2 Zero-D
  • M.Zuiko Digital ED 150-400 F4.5 TC1.25x IS PRO

Preis & Verfügbarkeit

DxO PureRAW 1.5 für Windows und macOS kann ab sofort über die Website von DxO zum Preis von 129 € heruntergeladen werden.

Für Besitzer von DxO PureRAW 1.0, 1.1 und 1.2 ist dieses Upgrade kostenlos.

Es ist auch eine kostenlose 30-tägige Testversion verfügbar.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"