RSS

Display-Tablets für Profis

DTH2700_Elev_Right_View

Wacom hat auf der CES 2015 das neue Cintiq 27QHD und das Cintiq 27QHD touch für Zeichnen, Malen, Bildbearbeitung und 3D-Animation vorgestellt. Beide Display-Tablets bieten Kreativprofis mit 27 Zoll Diagonale eine großzügig dimensionierte Arbeitsfläche im 16:9-Format bei einer Auflösung von 2 560 × 1 440 Punkten. Ihr kalibrierbares, randloses Glas-Display deckt 97% des Adobe-RGB-Farbraumes ab und kann 1,07 Billionen Farben darstellen. Für die Kalibrierung mit einem Kolorimeter von X-Rite bietet Wacom optional die Software „Wacom Colour Manager“ an.

Wacom verspricht im Vergleich zu den Vorgängermodellen die bisher beste Stift-auf-Display-Performance sowie eine noch ergonomischere Handhabung. Neu ist die „ExpressKey“-Fernbedienung – ein separates Bedienelement mit Touch Ring, das auf dem Display oder daneben platziert werden kann. Bis zu fünf davon können gleichzeitig genutzt werden, so dass der Nutzer zusammen mit den On-Screen-Bedienelementen dutzende von Optionen erhält, Shortcuts zu personalisieren. Die Shortcuts lassen sich auch Aufgaben- oder anwendungsspezifisch festlegen.

Der zu beiden Varianten des Cintig 27QHD gehörende Cintiq Pro Pen, der 2 048 Druckstufen unterscheiden kann, vermittelt laut Wacom das Gefühl eines traditionellen Pinsels oder Markers. Nutzer können direkt auf dem Display mit dem digitalen Stift zeichnen, malen, designen und Bilder bearbeiten. Das Cintig 27QHD touch bietet gegenüber dem Schwestermodell zusätzlich die Möglichkeit der Bedienung mit Fingergesten – in Zusammenhang mit den aktuellen Touch-fähigen Betriebssystemen und Softwareprodukten. Multi-Touch erlaubt es geübten Anwendern, ein Werk beispielsweise direkt mit den Fingern zu rotieren, zu ziehen oder zu verschieben, ein 3D-Modell zu bewegen oder ein Bild zu zoomen und gleichzeitig mit der anderen Hand zu formen oder zu skizzieren.

Mit dem integrierten Aufsteller lässt sich das Cintiq flach positionieren (fünf Grad Neigung) – ähnlich einer Leinwand – oder bei ausgezogenen Standfüßen in einem 20-Grad-Winkel. Der separat erhältliche ERGO Stand oder der VESA-Arm eines anderen Anbieters bieten noch weitere Möglichkeiten, die Position dem Winkel anzupassen, in dem es sich am besten arbeiten lässt – entweder sitzend oder stehend. Das Cintiq 27QHD kostet 2300 Euro, für das Cintiq 27QHD touch werden 2800 Euro fällig. Beide sind mit Windows- und Mac-Computern kompatibel und ersetzen die Cintiq 24HD-Modelle.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Wacom.

 

 

DTH2700_ErgoStand_Composite_RGB   Cintiq27QHD_Accessories_Pen_w_Remote_RGB_3

DTH2700_InUse_Laika_C2_074_RGB DTH2700_InUse_Laika_C1_106_RGB

Related Posts

Mitdiskutieren