Weißabgleich

DOCMA Artikel

Weißabgleich mit der Pipette in Photoshop und Lightroom

Farbstiche in Fotos können verschiedene Ursachen haben. So kann beispielsweise die Automatik für den Weißabgleich der Kamera daneben gelegen haben, oder die Farben von Fotoabzügen oder -drucken sind aufgrund ihres Alters vergilbt. Manch ein Farbstich verleiht zwar einen gewissen Charme, in der Regel sollten Sie ihn aber entfernen. Das ist vor allem für Fotomontagen wichtig, in denen Sie unterschiedliche Fotos kombinieren, die farblich einander gleichen sollten. Die wichtigste Farbkorrektur – den richtigen Weißabgleich – sollten Sie bei Raw-Fotos nach Möglichkeit im Raw-Konverter vornehmen, um die beste Qualität zu bewahren. Am einfachsten ist es, wenn Sie im Bild eine vom Hauptlicht beschienene farblose Fläche haben. Idealerweise wäre das eine normierte Farbtafel mit einem neutralgrauen Feld, aber auch der graue Hintergrund eines…

Mehr
Blog

Schwieriges Licht

Wenn die Farben in einem Bild unstimmig erscheinen, liegt es oft an einer Mischlichtsituation – es herrscht »schwieriges Licht« vor. Raw-Konverter wie Lightroom verfügen glücklicherweise über die nötigen Werkzeuge, um auch komplexe Farbstiche zu eliminieren. Die Anregung zu diesem Beitrag bildete ein Thread im Fuji-X-Forum, in dem sich ein Fotograf mit einer Fuji X-T3 deren Farbwiedergabe in bestimmten Situationen monierte. In solchen Fällen ist allerdings fast nie die Kamera das Problem. Die Farben, die verschiedene Kameramodelle produzieren, können sich durchaus unterscheiden; so liefern Canon-Modelle traditionell warme Farben, während Fuji-Kameras kühler abgestimmt sind, aber wer eine andere Farbcharakteristik bevorzugt, kann diese heutzutage mit Kameras jeden Herstellers über eine Feinkorrektur des Weißabgleich erzielen. Der gewünschte Weißpunkt lässt sich in zwei Dimensionen zwischen…

Mehr
Blog

Hilfe, Energiesparlampen machen Orangenhaut!

Fotografen hadern schon länger mit dem neuen, Energie sparenden Kunstlicht von kompakten Leuchtstoffröhren und LEDs. Jetzt haben sie einen mächtigen Verbündeten gefunden, der für die gute, alte Glühbirne und gegen Energiesparlampen kämpft: Donald Trump. Donald Trump ist ja für seinen orangen Teint bekannt, aber er hat nun endlich den Grund benannt, warum sein Gesicht diese seltsame Farbe zu haben scheint: Es liegt am Licht! Dem Licht von Energiesparlampen und LEDs, genauer gesagt. In der EU ist der Verkauf von Glühbirnen schon seit geraumer Zeit verboten, da diese die zugeführte elektrische Energie vor allem in Wärme und nur zum geringeren Teil in sichtbares Licht umsetzen. Eine ähnliche Gesetzgebung hatten auch die USA verabschiedet – 2007, zur Regierungszeit von George W. Bush.…

Mehr
Blog

Weißabgleich: Die im Dunkeln sieht man doch

Nein, man sieht nicht nur die im Lichte, auf die der Weißabgleich der Kamera üblicherweise abgestimmt wird, und die Schatten stellen ihre eigenen, oft ganz anderen Anforderungen an den Weißabgleich. Aber schon in Lightroom können Sie für neutrale Farben in hellen wie dunklen Bildbereichen sorgen. Auf den ersten Blick scheint der Weißabgleich eine einfache Sache zu sein. Das Licht, das unser Motiv beleuchtet, ist nicht immer neutral, enthält also nicht immer alle Wellenlängen des sichtbaren Lichts in annähernd gleichen Anteilen. Wenn bestimmte Wellenlängenbereiche und damit Farben überwiegen, muss man den Weißpunkt in deren Richtung schieben, um den Farbstich zu kompensieren. In Lightroom (und Camera Raw) gibt es dafür die Regler »Temperatur« und »Tonung«, die den Weißpunkt zwischen Blau und Gelb…

Mehr
Blog

Die verflixten Erdbeeren

Erdbeeren sind das neue Kleid – Sie erinnern sich an das berüchtigte Kleid, dessen Farbe vor zwei Jahren das halbe Internet in Aufruhr versetzte? Jetzt sind es grün-graue Erdbeeren, die diesmal zwar jedem Betrachter rot erscheinen – aber dafür gibt es Streit darüber, was ein „rotes Pixel“ sei. Das Bild, mit dem Akiyoshi Kitaoka, Professor für Psychologie in Kyoto, die Konstanz der menschlichen Farbwahrnehmung illustrieren wollte, erregte noch wenig Aufsehen. Ein virales Phänomen wurde erst daraus, nachdem Matt Lieberman, Neurobiologe an der UCLA, eine Variante davon in einem Tweet veröffentlicht hatte. Beide Bilder beweisen denselben Effekt: Unter geeigneten Randbedingungen erscheinen uns Bildmotive als rot, auch wenn ihre Farbe keineswegs rot ist. In diesen Bildern handelt es sich um Erdbeeren und…

Mehr
Tipps

Fotos retten mit Tiefen/Lichter

Mit der Photoshop-Funktion Tiefen/Lichter lässt sich in Bildtiefen und Lichtern nachträglich mehr Zeichnung herausarbeiten.

Mehr
Back to top button
Close