Autofokus

Technik

Samyang verbessert Autofokus von AF 50mm F1,4 FE

Samyang verbessert Autofokus von AF 50mm F1,4 FE Der koreanische Objektivhersteller Samyang hat ein Firmware-Update für das im Herbst 2016 für spiegellose Sony-Kameras eingeführte Objektiv AF 50mm F1,4 FE veröffentlicht. Es war eines der ersten Autofokusobjektive des Herstellers. Mit dem Firmware-Update soll der Autofokus in den Modi AF-S und AF-C sowie die Kompatibilität mit den Kameramodellen Sony A7 III und A7R III verbessert werden. Das Update kann nur über eine rund 80 Euro teure Lens Station, die an den Computer angeschlossen wird, installiert werden. Wer keine hat oder erwerben will, sollte sich an einen Händler wenden. Das Firmware-Update steht auf den Internetseiten von Samyang zum kostenlosen Download bereit. Samyang verbessert Autofokus von AF 50mm F1,4 FE: Pressemitteilung des Vertriebspartners Walser…

Mehr
Technik

Samyang verbessert den Autofokus von drei E-Mount-Objektiven

Der koreanische Hersteller Samyang verbessert den Autofokus von drei E-Mount-Objektiven durch Firmware-Updates. Für das Samyang AF 35mm F2,8 FE und das AF 24mm F2.8 FE steht auf den Support-Seiten die Firmware-Version 5, für das AF 45mm F1,8 FE die Version 3 zum Download bereit. Die Updates optimieren das Scharfstellen im AF-C Modus. Leider lässt sich die Firmware nicht über die Kamera aktualisieren. Man benötigt dafür eine Lens Station, die an den Computer angeschlossen wird. Diese kostet rund 80 Euro. Wer das Zubehör nicht anschaffen möchte, kann das Update auch beim Händler durchführen lassen.

Mehr
Altglas

Autofokus-Adapter – die Theorie zur Praxis

Gestern hat Christoph Künne an dieser Stelle erzählt, wie er mit einem Autofokus-Adapter ältere manuelle Objektive an einer spiegellosen Systemkamera nutzt. Wie funktioniert das überhaupt und wo liegen die Grenzen solcher Adapter? Der Autofokus-Adapter Techart Pro Leica M–Sony E (Quelle: Techart) Dass sich überhaupt so viele alte Objektive an spiegellose Systemkameras adaptieren lassen, liegt an der großen Differenz der Auflagemaße, also des Abstands zwischen Objektivanschluss und Sensor. Objektive für Spiegelreflexkameras haben typischerweise Auflagemaße von mehr als 40 mm, während bei spiegellosen Systemen um die 20 mm üblich sind. Selbst Leicas eigentlich ebenfalls spiegelloses M-System hat noch ein Auflagemaß von 27,8 mm, also 9,8 mm mehr als Sonys E-Mount (18 mm). Diese Differenz lässt genug Platz für einen Adapter, um Spiegelreflex-…

Mehr
Technik

Samyang AF 45mm F1.8 FE – Lichtstarkes Objektiv für Sony E-Mount

Der koreanische Hersteller Samyang bringt im Juli 2019 ein weiteres Autofokus-Objektiv für spiegellose Vollformatkameras von Sony auf den Markt. Mit 45 Millimeter Brennweite bietet das 162 Gramm leichte und kompakt gebaute Samyang AF 45mm F1.8 FE einen Bildwinkel von 53°, der annähernd dem menschlichen Sehfeld entspricht. Es eignet sich gleichermaßen für Porträts wie für Landschaftsfotos. Das optische System des Normalobjektivs besteht aus 7 Elementen in 6 Gruppen, darunter eine verzerrungsarme (ED) sowie 2 asphärische (ASP) Linsen, alle mit der Samyang-eigenen Ultra Multi Coating (UMC) Vergütung. Der für die Verwendung an spiegellosen Kameras entwickelte optische Aufbau ermöglicht eine kompakte Bauform und soll zudem eine hohe Schärfe über das gesamte Bild garantieren. Die aus 9 Lamellen bestehende Blende lässt sich von 1.8…

Mehr
Technik

Lichtstarkes 85-Millimeter-AF-Objektiv für Nikon F

Für den Nikon F-Mount stellt Samyang dem AF 14mm F2.8 F ein zweites Autofokus-Objektiv zur Seite. Das ab Mitte Mai 2019 lieferbare Samyang AF 85mm F1.4 F ist für das Vollformat gerechnet, kann aber auch an APS-C-Kameras verwendet werden, wobei sich der Bildwinkel von 28,4° auf 19° verringert. Im optischen System sind neun Linsen verbaut, die in sieben Gruppen angeordnet sind, darunter auch eine hybrid-asphärische Linse (H-ASP). Die Naheinstellgrenze des Porträtobjektivs liegt bei 90 cm. Sein Autofokus wird von einem Dual-Ultraschallmotor (DSLM) angetrieben. Das 85-Millimeter-AF-Objektiv für Nikon F ist in einem Aluminiumgehäuse gefasst und wiegt inklusive Objektivdeckel und Gegenlichtblende 560 Gramm. Mit einer Länge von 7,5 Zentimetern und einem Durchmesser von 8,8 cm ist es sehr kompakt gebaut. Lichtstarkes 85-Millimeter-AF-Objektiv…

Mehr
Technik

Canon kündigt Firmware 1.2 für die EOS R an

Aus der asiatischen Internetseite von Canon kündigt der Hersteller zu Mitte April 2019 ein Firmware-Update für die EOS R an. Die Firmware 1.2 soll demnach Verbesserungen beim Augenerkennungs-Autofokus bringen und ansonsten einige Fehler beheben. Neuerungen der Firmware 1.2 für die EOS R im Detail Der Augenerkennungs-Autofokus unterstützt beim Fotografieren den kontinuierlichen Autofokus und ist jetzt auch beim Filmen verfügbar, unabhängig von der Einstellung des kontinuierlichen Autofokus für Videoaufnahmen. Die Eistellung der „AF-Feldgröße“ auf „Klein“ unterstützt ebenfalls beim Fotografieren den kontinuierlichen Autofokus und ist jetzt auch beim Filmen verfügbar, unabhängig von der Einstellung des kontinuierlichen Autofokus für Videoaufnahmen. Des Weiteren sollen mit der Firmware 1.2 für die EOS R folgende drei Fehler behoben werden: Unter bestimmten Bedingungen zeigt die elektronische Wasserwaage…

Mehr
Technik

Woher weiß der Autofokus, worauf scharfzustellen ist?

Die automatische Fokussiertechnik moderner Kameras ist schnell, zuverlässig und manuell nur in Ausnahmefällen an Präzision und Geschwindigkeit zu übertreffen. Da die Schärfe aber nicht nur ein Qualitätskriterium, sondern auch ein Gestaltungsmittel ist, stellt sich die Frage, woher der Autofokus weiß, worauf der Fotograf scharfstellen will. Anforderungen an Autofokus: Autofokussteuerung sollte möglichst schnell und präzise auf das Hauptobjekt eines Motivs scharfstellen Fotografien geben den dreidimensionalen Raum als zweidimensionales Bild wieder. Die mit dem Foto erfassten Objekte werden abhängig von der Entfernungseinstellung, dem Abbildungsmaßstab, der verwendeten Blende sowie der am Objektiv vorgenommenen Entfernungseinstellung mehr oder weniger scharf abgebildet. Am schärfsten werden jene Objekte im Bild wiedergegeben, die sich in der Fokusebene, also in der Entfernung befinden, auf die scharfgestellt wurde. Aber auch etwa ein Drittel des Raumes davor sowie rund zwei Drittel dahinter werden…

Mehr
Blog

Show Focus Points: Fokuspunkte in Lightroom anzeigen

Zwar hatten wir Ihnen das derzeit kostenlose Lightroom-Plug-in Show Focus Points für Lightroom schon des Öfteren vorgestellt. Aktuell häufen sich aber wieder die Anfragen, ob und wie genau sich die Fokuspunkte der Kamera in Lightroom anzeigen lassen. Olaf Giermann gibt einen kurzen Überblick. Show Focus Points: Installation Laden Sie sich das Plug-in von der Webseite http://www.lightroomfocuspointsplugin.com herunter und speichern Sie es an einem Ort, an dem sie es nicht versehentlich löschen werden. Rufen Sie in Lightroom »Datei > Zusatzmodul-Manager auf«, klicken Sie auf »Hinzufügen« und wählen Sie anschließend das heruntergeladene Plug-in aus. Nach der Installation finden Sie den neuen Eintrag „Show Focus Points“ im Zusatzmodul-Manager. Achtung: Bei der Installation verbleibt das Plug-in am aktuellen Speicherort. Hier ist das der Download-Ordner.…

Mehr
Blog

Praxistest Sony a7rII: Fokussieren (Teil 3)

Wie lässt es sich mit der Sony a7rII fokussieren? Was taugt der verbesserte Autofokus für Sonys FE-Objektive? Wie kompatibel sind andere Objektiv-Welten? Adaptierung von Fremdoptiken Zum einen ist die Auswahl an „nativen“ FE-Vollformat-Objektiven zur Zeit noch recht übersichtlich. Nur Sony selbst und Zeiss bieten bis dato speziell für das a7-System gerechnete Linsen an. Zum anderen erlaubt die spiegellose Bauform – zumindest theoretisch – die Adaptierung fast aller am Markt verfügbaren Voll- und Mittelformat-Objektive – selbst solche für die Leica M. Wie gut das dann im Alltag funktioniert, ist ofmals eine Frage des Adapters – besonders, wenn man nicht per Hand fokussieren möchte. Schärfe nach Augenmaß Aber bleiben wir erst einmal beim Do-it-yourself-Scharfstellen: Manuelles Fokussieren ist in der Praxis mit der a7rII relativ undramatisch – aber…

Mehr
DOCMA Artikel

Cintiq Companion Hybrid

Wir haben uns Wacoms neues ­Grafiktablett Cintiq Companion mit Android-Betriebs­system für Sie angesehen.

Mehr
Technik

Cintiq 24HD touch wird 500 Euro billiger

Wacom senkt den Preis für das Touch- und Stift-Display dank hoher Verkaufszahlen auf 3000 Euro.

Mehr
Technik

Interaktives Stift-Display

Wacom erweitert seine Serie interaktiver Stift-Displays um das Cintiq 13HD mit einem 13-Zoll-HD-Bildschirm und besonders schlankem Design.

Mehr
Technik

Intuos5-Stifttabletts

Wacom stellt eine neue Generation von Grafiktabletts vor, die mit Multi-Touch-Bedienung, kabelloser Anbindung und der Verlagerung von Anzeigefunktionen auf den Computerbildschirm punkten.

Mehr
Back to top button
Close