Surftipps

Hypnotische GIF-Dateien

Der Pole Feliks Tomasz Konczakowski beherrscht die Kunst, mit Photoshop animierte GIF-Dateien zu komponieren, die ihre Betrachter in den Bann ziehen.

Es ist relativ einfach, GIF-Dateien für Animationen zu erstellen. Im Prinzip muss man lediglich die Einzelbilder der Animation als Ebenen in eine Datei einfügen und diese dann als animiertes GIF speichern (über »Für Web speichern«). Wird das GIF in eine Internetseite eingebettet, dann läuft die Animation automatisch ab.
Einer, der es meisterlich beherrscht,  auf diese Weise geradezu hypnotische Animationen zu kreieren, ist der polnische Künstler Feliks Tomasz Konczakowski. Dazu verwendet er Fotos von allen möglichen Objekten – von einer Spinne über Blüten, Wolken und Brokkoli bis hin zu abstrakten Bildern. Die in Ebenen angeordneten Einzelbilder unterscheiden sich jeweils minimal im Bildausschnitt, so dass beim Ablauf der Animation ein Zoomeffekt entsteht, und zwar so, dass der Betrachter das Gefühl hat, in das Bild hineingezogen zu werden. Ein Beispiel sehen Sie oben.
Wenn Sie mehr sehen wollen, tauchen Sie in die Webseite von Feliks Konczakowski ein. Aber Vorsicht, das ist nur was für Schwindelfreie. 

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close