RSS

Schriftverwaltung für Kreative

Extensis präsentiert mit Suitcase Fusion 5 eine neue Version des Fontmanagers für Adobe Creative Cloud, Creative Suite und Quark XPress.

Extensis hat eine neue Version der Schriftverwaltungssoftware Suitcase Fusion für Windows und Mac OS vorgestellt. Suitcase Fusion 5 ist kompatibel mit der Adobe Creative Cloud und beinhaltet Autoaktivierungs-Plug-ins für die neuesten Programmversionen von InDesign, Photoshop, Illustrator oder InCopy.
Wie bisher sorgt die Font Sense-Technologie dafür, dass alle in einem Dokument verwendeten Schriften beim Öffnen automatisch aktiviert werden – vorausgesetzt, die Fonts sind auf dem Computer vorhanden und werden bereits von Suitcase verwaltet. Den Anwendungen werden bei der Installation von Suitcase Font-Paletten hinzugefügt, die es ermöglichen, jede Schriftart zu betrachten und zu aktivieren, ohne die Anwendungen verlassen zu müssen. Zusätzlich kann Suitcase Fusion 5 mit den Internet-Font-Diensten WebINK und Google Web Fonts verbunden werden und somit auch Web Fonts in Adobe-Anwendungen verwalten.

Mit der neuen „QuickComp“-Funktion wird es einfacher, verschiedene Schriftarten in Dokumenten auszuprobieren. QuickComp enthält eine Sammlung mit Beispieldateien für die gebräuchlichsten Designjobs. Anhand dieser Layoutvorlagen lässt sich die Wirkung einer Schrift beurteilen, ohne dass die eigenen Designprojekte in Adobe InDesign, Illustrator, Photoshop oder QuarkXPress geöffnet und bearbeitet werden müssen. Die QuickComp-Proofs für Schriften können als PDF gespeichert oder in Papierform abgelegt werden und beinhalten zusätzlich zum Entwurf Informationen zur Schriftauswahl. Die Anzahl der Vorlagen in der QuickComp-Bibliothek soll über Updates ständig erweitert werden. Zusätzliche Vorlagen, die aufgrund von Kunden Feed-back ausgewählt wurden, werden als Gratis-Downloads zur verfügung gestellt.
Suitcase Fusion 5 verbindet sich sowohl mit den Schriftarten-Bibliotheken von WebINK als auch von Google Web Font. Grafiker können sich dadurch aus einer Sammlung von über 6500 Web Fonts bedienen. Darin sind auch über 1.000 neue Schriftarten von WebINK wie Adelle (TypeTogether), Myriad Pro (Adobe) und Museo Sans (exlibris) enthalten.
Da Suitcase Fusion 5 von Grund auf für Mac und PC konzipiert ist, kann die Anwendung auf beiden Plattformen auf bis zu zwei Rechnern pro Lizenz installiert werden. Dabei spielt die jeweilige Betriebssystemversion laut Extensis keine Rolle.
Suitcase Fusion 5 ist im Fachhandel oder über die Internetseite von Extensis, u.a. in deutscher Sprache, für 140 US-Dollar erhältlich. Ein Upgrade kostet 70 US-Dollar. Kostenlos mitgeliefert wird die englischsprachige Software FontDoctor, mit der sich defekte Schriften identifizieren und teilweise reparieren lassen.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Extensis.

Related Posts

Mitdiskutieren