RSS

Foto-App PhotoNova 2 – Alles drin

Sie sieht ein bisschen wie ein Spielzeug aus, die Foto-App PhotoNova 2 aus Apples App Store. Aber unter der Oberfläche verbirgt sich ein Foto-Editor mit Aha-Effekt. Das kleine Programm bringt trotz des günstigen Preises fast alles mit, was man braucht, um Bilder am iPhone bearbeiten zu können.

Die Foto-App PhotoNova2 funktioniert zwar auch wunderbar auf dem iPad, allerdings sind da dann die Schaltflächen unnötig gedrängt, wie es eben die kleinere Oberfläche des iPhones notwendig macht. Auf dem iPhone sind die Buttons gerade in der richtigen Größe und wer einmal einen Button gedrückt hat, entdeckt darunter eine Vielzahl weiterer Funktionen. Die reichen von der üblichen Bildbearbeitung mit Beschnitt, Helligkeit und Kontrast bis hin zu jeder Menge Filter, solche für Bewegung, solche mit Farben und natürlich auch die Möglichkeit, einzelne Bildteile scharf zu belassen, während der Rest mit einem Unschärfe-Filter überzogen wird.
Alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, aber einige Features sind erwähnenswert. Da gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, einen Bereich des Bildes ganz einfach zu markieren, indem er umfahren wird. Und schon kann ein Filter nur auf diesen definierten Bereich angewandt werden. Damit wird es einfach, beispielsweise bei einer langweiligen Szene am Meer, den Himmel entsprechend aufzupeppen, ohne den Vordergrund auch mit einbeziehen zu müssen.

Viel Spaß macht auch der Kanalmixer, mit dem die einzelnen Farben (Grün, Rot, Blau) verschoben werden können. Dabei ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt, aber so kann eine Aufnahme beispielsweise mit einem leichten Blauton überzogen werden oder auch ins Gelb kippen – wenn denn nicht gerade Gesichter mit im Bild sind.
Ein anderes Highlight diese Foto-App ist die Möglichkeit, eine zweite Ebene über das Bild zu legen mit allerlei Filtern. Blasen, Herzchen oder – besonders empfehlenswert – LensFlare, also leuchtende Lichtpunkte und die dazugehörige Störung durch Objektive, die eine richtige Kamera erzeugen könnte. Ingenieure versuchen seit jeher, das zu verhindern, wenn sie neue Objektive entwickeln, aber hin und wieder macht das schon Spaß. Damit lassen sich Bilder aus der Dämmerung mal ganz schnell aufpeppen. Das Gute an dieser Option ist außerdem, dass sich die Deckkraft des Effekts stufenlos regeln lässt. Für Leute, die Herzchen übers ganze Bild verteilen möchten, ein nicht zu vernachlässigender Vorteil. Und damit dass alles nicht zu langweilig wird, können mehrere Filter übereinander gelegt werden. Nach jedem Filter muss das Bild gesichert werden, einen schrittweisen Weg zurück gibt es da nicht mehr.
Wirklich umfassend ist die mitgelieferte Filterbibliothek. Da bleiben keine Wünsche offen. Dazu gehört auch eine Auswahl von immerhin 13 Rahmen, die gleich mit dabei ist.
Wenn das Kunstwerk vollbracht ist, kann es entweder gespeichert oder bei Facebook oder Instagram hochgeladen werden, außerdem sind Schnittstellen zum Mail-Programm und Twitter eingebaut.
PhotoNova2 für iPhone und iPad (0,89 Euro), ab iOS 5.0
Downloadgröße 47,3 MB, Entwickler: Delix Software. Aktuelle Version 1.2.1
Erhältlich im App-Store
Quelle: www.prophoto-online.de

Related Posts

Mitdiskutieren