RSS

Capture One Pro kalibriert EIZO-Monitore

Capture One Pro: cop-eizo_side1_webNach dem aktuellen Update für die Raw-Workflow-Software Capture One Pro auf Version 9.3 können Anwender erstmals mit einem einfachen Mausklick Profile für Monitore der EIZO ColorEdge CG-Serie erstellen. Dadurch soll das Farbmanagement vereinfacht werden. Zudem werden eine Reihe neuer Kameras und Objektive unterstützt.

Um die Kalibrierung zu starten und ein Profil für den angeschlossenen Monitor zu erstellen, muss man lediglich auf den Button „Kalibriere EIZO“ im Untermenü „Farbe“ der Voreinstellungen klicken. Eine Kalibrierungssoftware wird daher nicht benötigt.

Dies geht natürlich nur mit EIZO-Monitoren, die ein integriertes Messgerät für die Kalibrierung besitzen. Unterstützt werden folgende Monitore: CG245W, CG275W, CG246, CG276, CG247, CG277, CG247X, CG248 (UHD 4K) und CG318 (DCI 4K).

Darüber hinaus wird mit dem Update – für das man leider die Installationsdatei der kompletten Anwendung (318 MB) herunterladen muss – die Unterstützung für eine Reihe neuerer Kameras und Objektive hinzugefügt. Dazu zählen unter anderem Phase Ones neues Digitalrückteil IQ1 100MP, die Canon 5D Mk IV, die Fujifilm X-T2 und die Panasonic G7 Mk II. Objektivprofile sind unter anderem für die neuen Schneider-Kreuznach-Objektive LS 45mm f/3.5 und LS 150mm f/2.8 sowie diverse Objektive von Canon, Zeiss, Nikon, Olympus und zwei Sony-Telekonverter enthalten.

Außerdem wurden verschiedene Fehler behoben. Unter anderem hat Phase One den Umgang von Capture One Pro mit Metadaten optimiert und die Stabilität der Anwendung verbessert. Daher empfiehlt Phase One, das kostenlose Update durchzuführen.

Alle Informationen sowie eine Liste der neu unterstützen Kameras und Objektive finden Sie im Capture One-Blog. Das Update gibt es hier zum kostenlosen Download.

Mitdiskutieren