RSS

Der monochrome Weg

Dem Neuling zur Orientierung, dem erfahrenen Schwarzweißfotografen, um herauszufinden, wie er seine Bilder verbessern kann.

Vielleicht weil Digitalkameras im Grunde immer farbig fotografieren, hat die Schwarzweißfotografie nie ihren Reiz verloren und erlebt seit ein paar Jahren ? obwohl immer wieder totgesagt ? ein Comeback. Natürlich nicht bei denen, die nur ihr Famlilienleben dokumentieren wollen und auch nicht bei den Profis, deren Bilder Geld verdienen müssen. Schwarzweißliebhaber sind eher bei den engagierten Amateuren zu finden, bei den Freizeitkreativen und bei vielen Künstlern, die Bilder machen um damit die Welt zu erforschen. War Schwarzweiß früher ein aus dem Mangel an Farbfilmen oder aus deren Kostenstruktur geborener faktischer Umstand, so ist die Monochromie heute eine bewußte Reduktion auf der Suche nach dem Wesen der Dinge. Michael Freeman hat sich dem Thema angenommen und zeigt nach einer kurzen Reise durch die Geschichte der traditionelle Schwarzweißfotografie wir man heute mit digitalen Werkzeugen perfekte gesteuerte Graustufenbilder erzeugt. Dazu zieht der Autor alle Register, die Photoshop und Spezialplug-ins hergeben und befasst sich zum Abschluss auch mit dem Druckprozess. Das Buch sei jedem Schwarzweißliebhaber ans Herz gelegt. Dem Neuling zur Orientierung und zum Kennenlernen der Ästhetik, dem erfahrenen Schwarzweißfotografen, um herauszufinden, wie er seine Bilder in technischer Hinsicht weiter verbessern kann.

Download Leseprobe

Schwarz-Weiß-Fotografie: Ihr Weg zu überzeugenden Bildern
von Michael Freeman
Broschiert, 223 Seiten
Markt und Technik, 2009
29,95 Euro

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.


Mehr Bücher für Fotografen finden Sie hier.

Mitdiskutieren