RSS

Bildfehler auf Filmplakaten

Fehler bei der Bildbearbeitung passieren jedem. Mal kleinere, mal größere Patzer – und erstaunlich viele davon fallen offensichtlich niemandem auf. Und erstaunlich viele Fehler schaffen es auf Kinoplakate – mitunter die Aushängeschilder wirklicher Blockbuster mit großem Budget.

Foto: Kristin Grndler - Fotolia

Foto: Kristin Grndler – Fotolia

Hier finden Sie von filmstarts.de eine schöne Sammlung solcher Fehler zusammengestellt:

www.filmstarts.de/specials/1670.html

Das Schöne: Probieren Sie auf dem jeweils oberen Bild zunächst selbst, den oder die Fehler zu finden, bevor Sie zu den Bildern mit den markierten Fehlern herunterscrollen. Mein persönliches Highlight ist hier Nicolas Cage auf dem „Bangkok Dangerous“-Cover. Da hat ausnahmsweise einmal nicht Cage sondern der Retuscheur „overacted“. 😉

www.filmstarts.de

Fehlende Knarre? Oder holt der linkshändige Ellenbogen-Kontorsionist sie gerade aus dem Halfter? Foto: www.filmstarts.de

Und dann beantworten Sie sich noch weitere Fragen: Stimmen Sie den markierten Fehlern tatsächlich in jedem Fall zu? Also handelt es sich zum einen tatsächlich um einen Fehler oder kann man zum anderen hier und da auch mal ein Auge zudrücken? Und wurde vielleicht hier und da auch einmal ein Fehler von denen übersehen, die die Fehler markiert haben?

Ich empfehle Ihnen: Sehen Sie das als Spiel und machen Sie es sich nicht zur Gewohnheit, in Abbildungen des Alltags nur überall nach Fehlern zu suchen. Dann verlieren Sie vielleicht schnell den Spaß am Bilderschauen.

Aber wenn Sie zufällig einmal über neue Fehler in der Werbung sehen, dann scheuen Sie sich nicht uns das für die Bildkritik in der DOCMA zu senden. Denn viele Fehler sind völlig unnötig und gerade in der kommerziellen Werbung auch unverzeihlich.

Beste Grüße,

Olaf

Olaf Giermann

Olaf Giermann

Related Posts

Mitdiskutieren