black-week-2018_ankuendigung
Technik

Mittleres Teleobjektiv mit Autofokus für Sony E-Mount

Mittleres Teleobjektiv mit Autofokus für Sony E-MountZeiss erweitert seine Batis-Objektivfamilie für die spiegellosen Vollformatkameras von Sony um die erste 135-Millimeter-Brennweite, ein mittleres Teleobjektiv mit Autofokus für Sonys Alpha-7-Kameras. Um Verwacklungen zu vermeiden, die bei Teleobjektiven leicht auftreten, ist ein optischer Bildstabilisator mit an Bord. Laut Hersteller wurde bei der Entwicklung des Objektivs ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kompaktheit, Gewicht und Lichtstärke erzielt. Das Zeiss Batis 2.8/135 eignet sich optimal für Portraitfotos aus mittlerer Distanz.

Mittleres Teleobjektiv mit Autofokus für Sony E-MountWie alle Batis-Objektive ist auch das 135-mm-Tele mit einem OLED-Display ausgestattet, auf dem sich die Schärfentiefe ablesen lässt. Das staub- und spritzwassergeschützte Gehäuse ist ganz aus Metall gefertigt.
Das optische System des apochromatisch korrigierten Objektivs besteht aus 14 Linsen in elf Gruppen. Die Naheinstellgrenze liegt bei 87 cm, der Abbildungsmaßstab in dieser Entfernung beträgt 1:5,3. Das Objektiv ist ohne Objektivdeckel 120 mm lang und wiegt 614 Gramm.

Das Zeiss Batis 2.8/135 ist ab Mai 2017 zum Preis von 2000 Euro erhältlich. Das Datenblatt finden Sie hier. Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten von Zeiss.

 

 


Mittleres Teleobjektiv mit Autofokus für Sony E-Mount.  Zeiss Batis 2.8/135: Technische Daten


Brennweite 135 mm
Blendenbereich f/2.8 – f/22
Kameranschluss Sony E-Mount*
Formatkompatibilität Full Frame
Fokussierbereich 0,87 m (2.9 ft) – ∞
Freier Arbeitsabstand 0,74 m (2.4 ft) – ∞
Bildwinkel** (diag. | horiz. | vert.) 18° / 15° / 10°
Bildkreisdurchmesser 43 mm (1.69″)
Objektfeld bei kleinster Naheinstellung (MOD)** 125 x 185 mm (4.9 x 7.3″)
Abbildungsmaßstab bei Naheinstellung 1:5.3
Anzahl Elemente | Glieder 14 / 11
Anlagemaß 18 mm (0.71″)
Lage der Eintrittspupille (vor der Bildebene)
Autofokus +
Bildstabilisierung +
Filtergewinde M67 x 0.75
Drehwinkel des Fokussierrings Fokusring nicht mechanisch gekoppelt. Drehwinkel abhängig von Drehgeschwindigkeit.
Durchmesser max. 98 mm (3.9″)
Durchmesser des Fokussierrings 81 mm (3.2″)
Länge (mit Objektivdeckel) 133 mm (5.2″)

 

Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close