Technik

Leica DG Summilux 9 mm F1.7 ASPH. – kompaktes und lichtstarkes Ultraweitwinkelobjektiv für Lumix G

Leica DG Summilux 9 mm F1.7 ASPH.  – kompaktes und lichtstarkes Ultraweitwinkelobjektiv für Lumix G

Mit dem Leica DG Summilux 9 mm F1.7 ASPH. präsentiert Panasonic ein lichtstarkes Ultraweitwinkelobjektiv für Lumix G-Kameras. Das MFT-Objektiv bietet einen Bildwinkel, der dem eines 18-Millimeter-Kleinbildobjektivs entspricht. Es zeichnet sich durch kompakte Abmessungen, eine hohe Abbildungsleistung und eine sehr kurze Naheinstelldistanz von nur 9,5 cm aus.

Im optischen System des Objektivs sind zwölf Linsenelemente verbaut, die in neun Gruppen angeordnet sind, darunter zwei asphärische Linsen, zwei ED-Linsen (Extra-Low Dispersion) und eine UHR-Linse (Ultra High Refractive Index). Letztere unterdrückt die chromatische Aberration. Die asphärischen Linsen korrigieren Abbildungsfehler wie Astigmatismus. Darüber hinaus sorgt die UHR-Linse (Ultra High Refractive Index) für eine einheitliche Bildqualität von der Bildmitte bis zu den Rändern und ermöglicht gleichzeitig eine kompaktere Bauweise.

Laut Panasonic eignet sich das Leica DG Summilux 9 mm F1.7 auch sehr gut zum Filmen, da der Autofokus lautlos arbeitet. Zudem lässt sich der manuelle Fokus linear oder nicht-linear einstellen. Bei der nicht-linearen Einstellung wird die Schärfe entsprechend der Drehgeschwindigkeit des Fokusrings um einen variablen Betrag verschoben, während die Schärfe bei der linearen Einstellung immer analog zur Drehbewegung verschoben wird. Der gesamte Schärfebereich kann in der linearen Einstellung in 90 bis zu 360 Grad durchfahren werden, um eine gezielte Scharfstellung zu ermöglichen. An der DC-GH6 sind es sogar bis zu 1080 Grad, also drei volle Umdrehungen des Rings. Des Weiteren verspricht Panasonic eine weitestgehende Unterdrückung des Focus Breathings.

Das Gehäuse des Ultraweitwinkelobjektivs ist gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet und bis minus 10 grad einsatzfähig. Das Gewicht beträgt nur 130 Gramm.

Den Preis für den Neuzugang gab Panasonic noch nicht bekannt. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Panasonic.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"