RSS

A-Serie von Phase One erhältlich

A-series

Wie auf der photokina angekündigt bringen Phase One und Alpa ein neues, auf die Bedürfnisse von Fine-Art-Fotografen zugeschnittenes Mittelformatsystem auf den Markt, das ab sofort in drei Varianten und mit üppiger Ausstattung erhältlich ist. Die Serie basiert auf dem Alpa 12TC-Gehäuse, drei verschiedenen Alpa-Objektiven von Rodenstock und drei Phase One-Digitalrückteilen.

A-series1Alpa steuert das Weitwinkelobjektiv HR Alpar 4/35 mm für die Standardkombination bei, gegen Aufpreis von 7110 Euro netto sind das Ultraweitwinkel HR Alpagon 5,6/23 mm und gegen Aufpreis von 3510 Euro netto das Normalobjektiv HR Alpagon 5,6/70 mm optional erhältlich. Die Objektive sind kalibriert und justiert, sodass eigene Korrekturprofile nicht erstellt werden müssen. Die Objektivparameter werden vom Rückteil erfasst und die Korrekturen bereits in der Kamera ausgeführt. Zudem kann die neue Version 8.1 von Capture One Bilddaten des Systems bereits verarbeiten.

Von Phase One stehen das 80-Megapixel-CCD-Rückteil A280, das 60-Megapixel-CCD-Rückteil A260 und das 50-MP-CMOS-Rückteil A250 zur Auswahl. A-series2Im Set jeweils enthalten sind neben dem Digitalrückteil aus Phase Ones IQ2-A-Serie ein HR Alpar 5,6/35 mm mit Sync-Kabeln und Gegenlichtblende, ein ALPA 12 TC (schwarz), ein Handgriff (Palisander natur) und diverses Zubehör. Das A280-Set kostet 43000 Euro, das A260-Set 38000 Euro und das A250-Set 36000 Euro. Die oben genannten beiden alternativen Objektive müssen ggf. zusätzlich erworben werden.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Phase One.

 

 

Edge-to-edge-perfection

Related Posts

Mitdiskutieren