AI

Blog

Verbesserte Bildersuche: Excire Search 2 Pro

Die Bildanalyse- und KI-Experten der Pattern Recognition Company aus Lübeck veröffentlichten vor wenigen Tagen die neue Version ihrer praktischen Lightroom-Erweiterung Excire Search 2 Pro. Eine Übersicht der Neuerungen findet Ihr auf dieser Seite des Herstellers. Ich möchte dieses Plug-in nicht mehr missen und war gespannt auf die neue Version. Meinen ersten persönlichen Eindruck der neuen Version findet Ihr weiter unten. Excire Search 2 Pro – Ein Kurzüberblick Mit der Personensuche könnt Ihr jetzt weitere Fotos einer abgebildeten Person in Eurem Katalog suchen lassen. Das funktioniert auch für mehrere Personen gleichzeitig. Das ist praktisch, wenn Ihr ein Foto einer bestimmten Person habt, aber ein anderes mit bestimmten Eigenschaften (zum Beispiel lächelnd oder nicht). Ein nützliches Werkzeug für das Zusammenstellen von Fotobüchern…

Mehr
Blog

Bilder von Personen, Dingen, Tieren … die es niemals gab – KI-erzeugt!

Fake-News & Deep-Fakes sind das eine – fotorealistisch aus tausenden Stockfotos völlig neu erfundene Personen, Sachen, Tiere und Co. das andere. Was darf man heute noch glauben? Das originale Paper (aus dem alle folgenden Abbildungen als Bildzitat übernommen sind) trägt den eingefügten Zeitstempel 29. März 2019. Aber ich bin erst diese Woche drüber gestolpert. Auf Petapixel wurde nach meinen Recherchen die „Story“ schon vor einem halben Jahr geteilt. Offensichtlich wurde das PDF des Papers danach aktualisiert. Ein Paper ist im Universitäts-Jargon eine wissenschaftliche Veröffentlichung. Das Resultat der zugrunde liegenden Forschungsarbeit ist aber immer noch genauso genial wie möglicherweise beängstigend – KI-erzeugt: Es sind glaubhafte Bilder von Personen, Dingen, Tieren – und was auch immer –, die per „Künstlicher Intelligenz“ aus echten Fotos…

Mehr
Blog

Die Zukunft des Compositings?

NVIDIA hat vor kurzem eine beeindruckende Tech-Demo vorgestellt. Mit einfachen Pinselstrichen können Sie grob skizzieren, wie Sie sich eine Landschaft vorstellen, und die Software generiert daraus – auf den ersten Blick – fotorealistische Ergebnisse, für die Sie ansonsten fortgeschrittene Maskierungstechniken beherrschen und viele verschiedene Stockfotos verwenden müssten. Die Zukunft des Compositings? Sehen Sie selbst: Changing Sketches into Photorealistic Masterpieces – YouTube Grundlage des in der Tat sehr beeindruckenden „Zaubers“ ist wieder einmal das sogenannte Machine Learning. In diesem Fall kamen Generative Adversarial Networks (GAN, „erzeugende generische Netzwerke“) zum Einsatz. Der Videotitel verspricht „Meisterwerke“ (Masterpieces) und in den Kommentaren auf Youtube und in den sozialen Netzwerken wird wieder einmal der Untergang von Können und Kreativität, ja ganzen Berufszweigen, heraufbeschworen. Aber derlei…

Mehr
Blog

Wie gefährlich ist die künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz: Warnungen vor den Gefahren der KI finden sich fast täglich in den Medien, und sie reichen von der Forderung nach einer seriösen Technikfolgenabschätzung bis zu Science-Fiction-Fantasien im Terminator-Stil. Was ist an den Bedenken dran? Gestern war ich mit Christoph Künne zu Besuch bei der Pattern Recognition Company (siehe die aktuelle DOCMA 85 ab Seite 60), und auf der Fahrt zu den Lübecker KI-Entwicklern unterhielten wir uns natürlich über künstliche Intelligenz. Wer sich nicht schon selbst mit KI-Systemen beschäftigt hat, wird vermutlich ein Bild von der KI im Kopf haben, das von der Science Fiction geprägt ist. Schon der Kinofilm Colossus (1970) entwarf eine düstere Zukunftsvision, in der sich ein US-amerikanischer und ein sowjetischer Supercomputer gegen die Menschheit zusammenschließen…

Mehr
Blog

KI-Foto-Assistenten: Einfach nur noch auslösen?

Auf der innovativen Plattform Kickstarter bin ich über ein Kamerazubehör namens Arsenal gestolpert. Dabei handelt es sich um ein Gerät für Canon-, Sony-, Nikon- und Fuji-Kameras (Alle unterstützten Modelle), das es dank KI-Unterstützung jedem Fotografen ermöglichen soll, unter allen Bedingungen, das Beste aus der eigenen DSLR oder spiegellosen Systemkamera zu holen. Muss sich der Anwender damit bald gar nicht mehr mit Blende, Verschlusszeit, ISO, Fokus & Hyperfokaldistanz, Belichtungsreihen und Fokusstacks auseinandersetzen, sondern einfach nur den digitalen KI-Foto-Assistenten auf die Kamera schrauben und per Smartphone auslösen? KI-Foto-Assistenten: Ein Joke? Als ich den Anfang des Promovideos gesehen hatte, hielt ich den KI-Assistenten Arsenal kurz für einen Aprillscherz. Dort wird nämlich das Einfachste überhaupt durch das Gerät eingestellt, für das jede Kamera heutzutage…

Mehr
Blog

Magische Bildvergrößerung wie in Fernsehserien?

Magische Bildvergrößerung: Neue Interpolationsmethode in Photoshop CC 2018 In der aktuellen Photoshop-Version CC 2018 lässt sich unter »Voreinstellungen > Technologievorschau« ein neuer Bildvergrößerungsalgorithmus namens »Details 2.0« aktivieren, der durch Machine Learning verbessert wurde. Mit ihm lassen sich im Vergleich zu den älteren Interpolationsmethoden »Bikubisch glatter (Vergrößerung)« und »Details bewahren« beachtliche Vergrößerungen unter Bewahrung/Verbesserung der Bilddetails erzielen. Die Resultate sind aber natürlich immer auch abhängig von der Ausgangsbildqualität und den »Rauschen reduzieren«-Einstellungen im Dialog »Bild > Bildgröße«. Magische Bildvergrößerung? Magische Bildvergrößerung: Zauberei? Aber was es seit kurzem auf der Seite des Max-Plank-Intituts für Intelligente Systeme Tübingen zu sehen gibt, grenzt schon an Magie: Da wird ein verpixeltes Foto so vergrößert, dass das Ergebnis nur bei seeehr genauem Hinsehen von einem Foto…

Mehr
Blog

Ist KI intelligent, aber nicht kreativ?

Doc Baumann hat jüngst in seinem Editorial zum Thema „Bilder, Texte und Roboter“ über die Aussicht geschrieben, künstlich intelligente Computersysteme könnten uns künftig nicht nur lästige Arbeit abnehmen („Einmal freistellen bitte!“), sondern auch eigenständig Bilder erschaffen. Aber kann ein Computer wirklich schöpferisch sein? Unser Leser Andre Möschter jedenfalls stellt diese für ihn allzu pessimistische Einschätzung in Frage: „Künstlerische Arbeit ist immer mehrdimensional und kombiniert bewusst oder unbewusst verschiedene Aspekte auf mehreren Ebenen. Auf eine solche Arbeitsweise werden wir bei Computern, wegen der extrem hohen Komplexizität solcher Vorgänge, noch lange warten müssen. Insbesondere das Auslösen von Emotionen, das Spiel mit Satire, der Umgang mit Sarkasmus, Unter-/Übertreibungen, An- und Doppeldeutigkeiten und die Verwendung von Intuition sind für einen guten Autor sicher kein…

Mehr
Blog

KI – Das Ende ist nahe (wieder einmal)

KI? Die Welt geht unter, so viel ist sicher, und die Frage ist nur, wann und warum. Dass die künstliche Intelligenz die menschliche Intelligenz bald übertreffen und sich der Menschheit daraufhin entledigen wird, ist ein beliebtes Thema der Science Fiction, aber ich bin es leid, dies als realistisches Szenario erzählt zu bekommen. Dass es überhaupt keine Gefahr gäbe, stimmt allerdings auch nicht. Zugegeben, die Warner vor der künstlichen Intelligenz sind prominent. Stephen Hawking warnt schon länger davor, dass die KI eine der größten Bedrohungen der Menschheit wäre, und Elon Musk, CEO von Tesla und SpaceX, äußerste jüngst die Befürchtung, dass erst Roboter Menschen über den Haufen schießen müssten, bevor wir die Gefahr erkennen würden. Die Idee, zunehmend intelligentere Computer würden…

Mehr
Blog

Digitale Bildfälschung war gestern

  Wir machen uns Sorgen um Fotos, die mit Photoshop verfälscht wurden. Das ist richtig so und ehrenwert, aber digitale Bildfälschung könnte bald hoffnungslos altmodisch sein. Schon in naher Zukunft werden neuronale Netze aus ein paar Bildern oder Filmsequenzen täuschend echte Videoszenen generieren, und aus wenigen Sätzen unserer persönlichen Sprache werden sie lange Reden zusammenbauen und uns Aussagen in den Mund legen, an die wir nicht einmal gedacht haben.   Blicken wir ein paar Jahre in die Zukunft: Hacker haben Telekommunikations-Satelliten gekapert, plötzlich wird weltweit das aktuelle TV-Programm unterbrochen. Zu sehen und zu hören ist eine Szene aus dem Thronsaal von Trumpiana (ehemals Washington). Kaiser Donald I. spricht mit Präsident Putin und stimmt der Wiedervereinigung Alaskas mit Russland zu. (Tatsächlich…

Mehr
Back to top button
Close