RSS

Im Fokus: Licht malen

Foto-Painting

Unter den folgenden beiden Links erhalten Sie einen interessanten Einblick, wie die im Heft beschriebenen „Foto-Paintings“ entstehen. Sehenswert!

https://www.youtube.com/watch?v=RK_tBOT8xDc

https://www.youtube.com/watch?v=qNvOjpzL2mE

Partikel und Fraktaleffekte

Interessante Effekt-Programme, die Sie sich einmal näher anschauen sollten, sind zum Beispiel

Malen Sie in diesen Programmen auf einer schwarzen Ebene beziehungsweise lassen Sie die Effekte auf schwarzem Hintergrund berechnen, dann können Sie die resultierenden Bilder wie im Fokus-Workshop beschrieben mit der Füllmethode »Negativ multiplizieren« Ihrem Bild überlagern.

 

Lichteffekte

Empfehlenswerte Programme für Lichteffekte sind beispielsweise LensFlare Studio oder das Plug-in „Rays“:

Plug-in für Lichtstrahlen

Manuell Lichtstrahlen erzeugen

Manuell erzeugen Sie radiale Lichtstrahlen, indem Sie eine Füllebene »Verlauf« anlegen und die »Art« auf »Winkel« stellen. Klicken Sie dann in diesem Dialog einmal in das Feld »Verlauf«, um einen weiteren Unterdialog zu öffnen.

In diesem Dialog stellen Sie die »Verlaufsart« auf »Rauschen« (a). Mit der »Rauhheit« legen Sie fest, wie scharf beziehungsweise weich die Lichtstrahlen werden sollen (b). Damit Sie rein weiße Lichtstrahlen erhalten, wechseln Sie das »Farbmodell« auf »HSB« (c) und ziehen anschließend den weißen Regler für »Sättigung« (»S«) auf Anschlag nach links (d).

Die Verteilung der Lichtstrahlen lässt sich zufällig variieren. Klicken Sie hierzu beliebig oft auf den Knopf »Zufallsparameter«.

Mit einem Klick auf »OK« gelangen Sie wieder in den vorhergehenden Dialog, indem Sie das Zentrum des Verlaufs durch Klicken und Ziehen im Bild verschieben und durch ändern des Wertes für »Winkel« den Verlauf auch drehen können.

Ändern Sie die Füllmethode der Ebene auf »Negativ multiplizieren« und maskieren Sie die Lichtstrahlen an den Stellen, an denen Sie Ihnen ungeeignet erscheinen.

Beste Grüße,

Olaf Giermann

Olaf Giermann

Olaf Giermann

Mitdiskutieren