RSS

Photoshops Vektorwerkzeuge

Welches Potential die Pfad- und Formwerkzeuge von Photoshop für das das Designen sowie das präzise Zeichnen und Malen bieten, erfahren Sie in der neuen DOCMA.

Photoshops Pfad- und Formwerkzeuge bieten ein großes kreatives Potential für Fotoeffekte, das Designen sowie das präzise Zeichnen und Malen. Wie Sie Vektor-Effekte durch das Führen von Pinseln entlang von Pfaden erzielen, zeigten wir Ihnen bereits im großen Fokus-Workshop „Pinselpower“ in DOCMA 58.

Doch uns erreichten viele Fragen rund um die Vektorwerkzeuge. Denn während Anwender kaum ein Problem beim Jonglieren mit vielen Ebenen und Filtern haben, stellen sich beim Arbeiten mit Vektoren häufig noch etliche Fragen.

Sind Sie in der Lage, ohne großen Aufwand alle gezeigten Formen zu erstellen?
Wenn Sie schon alle oben gezeigten Formen problemlos als Vektor-Ebenen in Photoshop erzeugen könnten, wenn Sie zudem wissen, wie Sie direkt beim Erstellen eines Pfades bestimmen, ob Sie einen Eckpunkt, eine Kurve mit nachfolgendem Eckpunkt oder einen Eckpunkt mit nachfolgender Kurve zeichnen und wenn das Umwandeln und Kombinieren von Pfaden und Formen für Sie ein Kinderspiel ist … und vieles mehr – dann brauchen Sie diese DOCMA-Akademie wahrscheinlich nicht lesen. 😉 Alle anderen finden hier die Antworten.

Ein Bonustipp zum Heftartikel: In Photoshop CC lassen sich Anker-Punkte mit dem Zeichenstift-Werkzeug wie in Illustrator platzieren. Das heißt, Sie setzen durch Klick ins Bild einen Ankerpunkt – und während Sie noch die Maustaste gedrückt halten, können Sie direkt diesen Punkt frei verschieben, indem Sie die Leertaste halten. Lassen Sie die Leertaste los, lassen sich die Tangenten-Anfasser des Kurvenpunktes herausziehen oder frei verändern; erneutes Drücken der Leertaste ermöglicht wiederum das Verschieben des Ankerpunktes. Dies ermöglicht schnell und intuitiv ein sehr exaktes Arbeiten mit dem Zeichenstift – etwa zum Freistellen, bei dem genau entlang von Objektkonturen gelegte Eck- und Kurven-Punkte des Pfades sehr wichtig sind.

In älteren Photoshopversionen wird jeder gesetzte Punkt dagegen sofort an Ort und Stelle platziert – Sie können Ihn jedoch nachträglich mit gehaltener Alt-Taste anklicken und verschieben.

Den vollständigen Artikel sowie viele weitere Tipps, Tricks und ausführliche Workshops finden Sie in Ausgabe 59 des DOCMA-Magazins, die sie am Kiosk und in unserem Webshop – als Heft und als ePaper-Version – erwerben können.

Related Posts

Mitdiskutieren