DOCMA Artikel

Miniatur-Kriegskunst mit Photoshop

Der mexikanische Künstler Felix Hernández ist fasziniert vom Ersten Weltkrieg, mit Photoshop hat er seine Vorstellung vom Kriegsgeschehen en miniature umgesetzt: Miniatur-Kriegskunst mit Photoshop.

DOCMA Koop/ Der letzte Mann: Miniatur-Kriegskunst mit Photoshop
Der letzte Mann – Miniatur-Kriegskunst mit Photoshop

Er hätte keinerlei kriegerische Neigungen, betont der 41-jährige Felix Hernández, die sein Interesse an den beiden Weltkriegen erklären würden. Vielmehr sei es die Macht der vom Kriegsgeschehen evozierten Bilder, die ihn fasziniere und ihn zu der Serie „Troopers“, darunter das hier gezeigte Motiv „The Last Man“, inspiriert hätte. Hernández, geboren in Mexico City, lebt und arbeitet in der mexikanischen Küstenstadt Cancún, weitab von den einstigen Kriegsschauplätzen. Aus dem Ersten Weltkrieg hatte sich Mexiko trotz deutschen Werbens herausgehalten; im Zweiten Weltkrieg erklärte Mexiko den Achsenmächten den Krieg, was aber wenig konkrete Auswirkungen hatte.

Das ganze Making of aus der aktuellen DOCMA 66 lesen Sie hier auf Spiegel-online.

Banner66-572: Miniatur-Kriegskunst mit Photoshop

 

Zeig mehr

Christoph Künne

Christoph Künne ist Mitbegründer, Chefredakteur und Verleger der DOCMA. Der studierte Kulturwissenschaftler fotografiert leidenschaftlich gerne Porträts und arbeitet seit 1991 mit Photoshop.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close